Bernadette Holler-Glißner
Tel.: 0661-302440

Vermittler AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen der Gesellschaft für Reise-Vertriebssysteme mbH

1. TEIL: BEDINGUNGEN FÜR BUCHUNGEN VON REISELEISTUNGEN BEI DER GESELLSCHAFT FÜR REISEVERTRIEBSSYSTEME MBH (NACHFOLGEND GfR)
GfR tritt im Rahmen ihrer Tätigkeiten ausschließlich als Vermittler von Beförderungsleistungen (Flüge, Pauschalreisen, Hotelbuchungen, Mietwagen etc. nachfolgend zusammen “Reisen” genannt) auf.
GfR veranstaltet selbst keine eigenen Reisen. Im Falle einer Buchung kommt der die Reise betreffende Vertrag ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Reiseveranstalter zustande. Die nachfolgenden Bedingungen gelten daher ausschließlich für unsere Vermittlungstätigkeit und haben keinerlei Einfluss auf die Bedingungen, zu denen die vermittelten Reisen erfolgen. Auf die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters oder der jeweiligen Fluggesellschaft wird insoweit verwiesen. Für von Ihnen gewählte Preise, Waren oder Dienstleistungen können besondere Regelungen und Einschränkungen gelten. Sollte dies der Fall sein, werden Sie vor der Buchung / vor dem Kauf auf diese gesondert hingewiesen.

I. LEISTUNGEN VON GFR; VERMITTLUNGSAUFTRAG
1. Durch das Ausfüllen der vorgegebenen Informationsfelder und den Abschluss des Buchungs- bzw. Kaufvorgangs beauftragen Sie GfR, eine Beförderungsleistung oder eine sonstige, mit der Durchführung einer Reise in Zusammenhang stehende Dienstleistung, die von einem dritten Reiseanbieter erbracht wird, zu besorgen. An Ihren Buchungsauftrag sind Sie gebunden.
2. Unsere vertragliche Verpflichtung beschränkt sich auf die Vermittlung der angebotenen und vorhandenen Reisen. Die Durchführung der gebuchten Reise als solche gehört ausdrücklich nicht zu den Vertragspflichten von GfR.
3. Ein weiterer wichtiger Leistungsbestandteil ist, das GfR bei kurzfristigen Änderungen Ihres Reisevorhabens z.B. bei Veränderungen oder Stornierungen von Flügen bzw. Reisen, versuchen wird , Sie durch E-Mail oder Anruf hierüber zu informieren.

II. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG VON GFR
1. Bei den einzelnen Angaben zu den Reisen sind wir auf die Informationen angewiesen, die wir von den jeweiligen Veranstaltern erhalten. GfR hat keine Möglichkeit, diese Informationen auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. GfR gibt daher gegenüber Ihnen keinerlei Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab.
Das gleiche gilt für sonstige Informationen, die auf dieser Website enthalten sind und von Dritten zur Verfügung gestellt wurden.
2. GfR haftet ebenfalls nicht für die Verfügbarkeit der Reise zum Zeitpunkt der Buchung oder für die Erbringung der gebuchten Reise.
GfR haftet aus diesem Vertrag grundsätzlich nur in folgenden Fällen:
(i) bei einer Verletzung von Hauptleistungspflichten;
(ii) in sonstigen Fällen der Verletzung vertraglicher Verpflichtungen nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.
Die Haftung von GfR im Falle leichter Fahrlässigkeit ist beschränkt auf den Wert der gebuchten Reise, jedenfalls jedoch auf vorhersehbare und typische Schäden. Eine gesetzliche verschuldensunabhängige Haftung von GfR bleibt hiervon unberührt.
Vorstehende Haftungsbeschränkung findet keine Anwendung, wenn als Schadensfolge der Tod oder ein Körper- oder Gesundheitsschaden eingetreten ist
Alle Schadenersatzansprüche verjähren in einem Jahr nach ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche wegen unerlaubter Handlung.
Soweit die Haftung von GfR ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von GfR.

III. GEBÜHREN; EINZUG DES REISEPREISES
1. GfR erhebt derzeit keine gesonderte Gebühr für die Vermittlung von Reisen. Insoweit GfR ein Vermittlungsentgelt erhebt, ist dieses im Preis der vermittelten Reise bereits enthalten.
GfR behält sich vor, in Zukunft solche Gebühren zu erheben. In einem solchen Fall wird GfR hierauf in geeigneter Form hinweisen..
2. Die möglichen Zahlungsvarianten für Pauschalreisen, Flugreisen, Hotels oder Mietwagen richten sich nach den Bedingungen der Leistungserbringer und können variieren.
3. Sollten Sie Kreditkarte oder Einzug per Lastschrift als Zahlungsmittel wählen, erteilen Sie GfR
die ausdrückliche Ermächtigung, im Auftrag des Reiseveranstalters den geschuldeten Reisepreis über Ihre Kreditkartennummer oder per Bankeinzug einzuziehen bzw. die Daten an den jeweiligen Reiseveranstalter weiterzuleiten.
4. Besondere Regelungen bei Linienflügen
Für die Vermittlung von Linienflügen erhebt GfR ein Serviceentgelt.
Die Zahlung des Gesamtpreises ist bei Ausstellung des Tickets fällig.
Die Ticketausstellung erfolgt in der Regel umgehend nach Eingang der Linienfluganfrage.
Bei Stornierung auf Grund von Flugzeitenänderungen oder Flugstreichungen bleibt die von GfR erhobene Servicegebühr bestehen.

IV. BUCHUNGSBESTÄTIGUNG; TICKETS
1. Die von Ihnen getätigte Buchung gilt erst zu dem Zeitpunkt von GfR angenommen, zu dem Sie die Buchungsbestätigung erhalten haben. Sie sind verpflichtet, die Ihnen zugegangene Buchungsbestätigung unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen und den Reiseveranstalter ggf. auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen. Teilen Sie uns Unstimmigkeiten umgehend – spätestens innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der E-Mail-Bestätigung – mit. Wir werden dann prüfen, ob eine Änderung kostenfrei möglich ist. Verspätet angezeigte Unrichtigkeiten bzw. Abweichungen berechtigen insbesondere nicht zum Rücktritt vom Vertrag.
2. Flugtickets werden Ihnen als elektronisches Ticket zur Verfügung gestellt. Elektronische Tickets werden an den entsprechenden Automaten im Flughafengebäude ausgegeben bzw. Sie erhalten Ihre Bordkarten gegen Vorlage der Reisebestätigung und Ihrer Ausweispapiere.
3. Bei der Buchung eines Hin- und Rückflugtickets über die GfR Website sind Sie verpflichtet sowohl den Hin- als auch den Rückflug anzutreten. Bei Nichtantritt des Hinfluges wird automatisch auch der Rückflug storniert. Eine Rückerstattung durch die Fluggesellschaft oder durch GfR als Vermittler der Reise ist ausgeschlossen. Dies gilt auch bei Nichtantritt des Rückfluges oder wenn die Reise überhaupt nicht angetreten wird.
4. Sie erhalten Sie die Reiseunterlagen per Email, per Post oder am Flughafenschalter. Letzteres wird Ihnen gesondert mitgeteilt.

V. UMBUCHUNGEN
1. Die Umbuchung einer gebuchten und bestätigten Reise ist nur durch Rücktritt von der gebuchten und gleichzeitig erneuter Buchung einer anderen Reise möglich, es sei denn, der Reiseveranstalter hat hierfür besondere Bestimmungen vorgesehen. Eventuelle Unkosten für die Umbuchung oder zu zahlende Teilreisevergütungen im Falle der Umbuchung richten sich nach den Bedingungen des jeweiligen Reiseveranstalters.
2. Im Falle eines endgültigen Rücktritts vom Vertrag durch Sie richtet sich die Höhe der hierfür anfallenden Kosten nach den Bestimmungen des Reiseveranstalters. Wir empfehlen daher den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung.
3. Der Rücktritt der reise muss gegenüber dem jeweiligen Reiseveranstalter bzw. Anbieter erklärt
werden. Falls Sie GfR zur Übermittlung des Rücktritts in Anspruch nehmen möchten, muss der Rücktritt aus Nachweisgründen in Textform (E-Mail) vom Reiseanmelder unter Angabe der Reiseauftragsnummer erfolgen.

VI. HINWEISE AUF PASS-, VISA-, DEVISEN- ODER GESUNDHEITSBESTIMMUNGEN
Bei Hinweisen auf dieser Website zu Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen Ihres Reiseziels wird angenommen, dass Sie deutscher Staatsbürger sind. Ist dies nicht der Fall, wenden Sie sich bitte in Bezug auf diese Informationen an die für Sie zuständige Botschaft oder das für Sie zuständige Konsulat.
Da GfR hinsichtlich dieser Informationen auf die Angaben Dritter (Reiseveranstalter oder Behörden) angewiesen ist und die einschlägigen Bestimmungen jederzeit geändert werden können, gibt GfR keinerlei Zusicherungen oder Garantien hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität dieser Informationen ab. Eine Haftung von GfR ist insoweit ausgeschlossen.

VII. GEWÄHRLEISTUNGEN IHRERSEITS; HAFTUNG
1. Sie erklären sich damit einverstanden, für jedwede Nutzung dieser Website durch Sie sowie für die Nutzung Ihres Kontos durch andere, insbesondere die in Ihrem Haushalt lebenden Minderjährigen (unter 18 Jahren), zu haften.
2. Sie erklären sich damit einverstanden, jedwede Nutzung dieser Website, die durch Minderjährige in Ihrem Namen oder auf Ihre Rechnung erfolgt, zu überwachen. Sie gewährleisten außerdem, dass alle Informationen, die von Ihnen, oder Mitgliedern Ihres Haushalts bei Nutzung dieser Website angegeben werden, richtig und vollständig sind.
3. Jede spekulative, falsche oder in betrügerischer Absicht erfolgte Reservierung oder jede Reservierung, die in der Erwartung einer gesteigerten Nachfrage erfolgt, ist ohne Einschränkung untersagt. Die Möglichkeiten zur Buchung von Reisen auf dieser Website dürfen nur genutzt werden, um rechtmäßige Buchungen oder Einkäufe für Sie oder für eine andere Person vorzunehmen, in deren Namen Sie rechtmäßig handeln dürfen. Ihnen ist bekannt, dass die übermäßige Nutzung oder der Missbrauch der Services von GfR auf dieser Website dazu führen kann, dass Ihnen der Zugang zu diesen Services verweigert wird.

VIII. HINWEIS ZUR AUSSERGERICHTLICHEN STREITBEILEGUNG
Wir nehmen nicht an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.

IX. SONSTIGES
Die bei GfR angebotenen Reiseleistungen werden zum Teil direkt aus internationalen Reisebuchungssystemen eingespeist bzw. es wird auf diese direkt gelinkt. In solchen Reiseangeboten sind oft Regelungen in englischer Sprache enthalten, die auch Auswirkung auf Art und Umfang der angebotenen Reiseleistungen haben können. Sie erkennen hiermit an, dass im Verhältnis zu dem jeweiligen Reiseanbieter auch solche englischsprachigen Angaben Ihnen gegenüber Wirkung entfalten. Bei Verständnisschwierigkeiten hinsichtlich dieser Angaben hilft Ihnen das GfR Callcenter (Telefon 0234 9610 3 40) oder Ihr zuständiger Reisevertriebspartner.

2. TEIL: BESTIMMUNGEN FÜR BENUTZUNG DER GFR WEBSITE
Der Gebrauch dieser Website durch Sie wird unter der Bedingung Ihrer Einwilligung in die nachfolgenden Vorschriften gewährt. Wenn Sie mit diesen Vorschriften nicht einverstanden sind, dann sind Sie nicht berechtigt, diese Website zu benutzen.

I. NUTZUNG DER WEBSITE
1. Diese Website ist zu Ihrer persönlichen und nicht-kommerziellen Nutzung bestimmt. Sie dürfen Informationen, Software, Produkte oder Serviceleistungen, die Sie über diese Website erhalten, nicht verändern, kopieren, vertreiben, übertragen, ausstellen, vorführen, vervielfältigen, veröffentlichen, lizenzieren, davon keine abgeleitete Werke erstellen, und nicht abtreten oder verkaufen.
2. Sie dürfen diese Website und die Services nicht dergestalt verwenden, dass Sie dadurch gegen geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland oder gegen diese Nutzungsbedingungen verstoßen.

II. HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
1. GfR unternimmt angemessene Anstrengungen, um die Informationen, die auf dieser Website veröffentlicht werden, auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. GfR garantiert nicht, dass diese Informationen fehlerfrei sind. Die auf dieser Website veröffentlichten Informationen, Software und Serviceleistungen können Ungenauigkeiten oder Schreibfehler enthalten. Die hier bereitgestellten Informationen sind regelmäßigen Änderungen unterworfen. GfR und/oder seine Partnerunternehmen können jederzeit Verbesserungen und/oder Veränderungen an dieser website vornehmen.
2. Weder GfR noch seine Partnerunternehmen geben bezüglich der Eignung der in dieser Website enthaltenen Informationen, Software, Produkten und Serviceleistungen zu einem bestimmten Zweck irgendwelche Zusicherungen oder Garantien ab.
3. GfR und/oder seine Partnerunternehmen geben keine Zusicherungen oder Garantiererklärungen bezüglich dieser Informationen, Software, Produkte und Serviceleistungen, insbesondere bezüglich der Eignung für einen bestimmten Zweck, oder anderer Eigenschaften ab, es sei denn diese werden per Individualkommunikation ausdrücklich gegenüber dem einzelnen User erklärt.
4. Jegliche Haftung von GfR und/oder seiner Lieferanten ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, es sei denn es werden wesentliche Vertragspflichten verletzt oder bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften. Eine Verschuldensabhängige Haftung bleibt hiervon unberührt.
5. GfR und/oder seine Lieferanten haften bei leichter Fahrlässigkeit für die der Nutzer im Zusammenhang mit der Nutzung der Website erleidet nur für typische und vorhersehbare Schäden. Dies gilt auch dann; wenn GfR oder einer seiner Lieferanten vorher auf die Möglichkeit von Schäden hingewiesen wurde. Die Haftung von GfR und/oder seiner Lieferanten ist für jeden Einzelfall beschränkt auf die Höchstsumme des Gesamtwertes des jeweiligen Geschäfts aus dem sicher der Anspruch ergibt.
6. Alle Schadenersatzansprüche verjähren in einem Jahr nach Ihrer Entstehung. Dies gilt nicht für Ansprüche wegen unerlaubter Handlung.
7. Auf Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz findet vorstehende Haftungsbeschränkung keine Anwendung, gleiches gilt, wenn als Schadensfolge der oder ein Körper- oder Gesundheitsschaden eingetreten ist.
8. Soweit die Haftung von GfR ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter von GfR

III. LINKS ZU WEBSITES DRITTER
Hyperlinks auf der Website von GfR werden Ihnen nur als Hinweise zur Verfügung gestellt.
GfR kontrolliert solche Websites nicht und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Die Einbeziehung von Hyperlinks solcher Websites seitens GfR impliziert weder eine Billigung des Materials auf solchen Websites noch eine Verbindung mit deren Betreibern.

IV. NUTZUNG VON BULLETIN BOARDS, CHAT ROOMS UND ANDEREN KOMMUNIKATIONSFOREN
1. Eventuell auf der Website vorhandene Bulletin Boards, Chat Rooms und/oder andere Mitteilungs- oder Kommunikationsmöglichkeiten (kollektiv als “Foren” bezeichnet) dürfen von Ihnen nur genutzt werden, um Botschaften und Material in angemessener Form und bezogen auf das jeweilige Forum zu versenden und zu empfangen. Verhaltensweisen, durch die der User gegen geltendes Recht der Bundesrepublik Deutschland verstößt, sind untersagt.
Insbesondere folgendes ist zu unterlassen:

  • Die Verbreitung verleumderischen, verletzenden, obszönen, oder rechtswidrigen Materials oder ebensolcher Informationen..
  • Upload von Dateien , die Software oder anderes Material enthalten, die gewerblichen Schutzrechten oder Urheberrechten unterliegen oder vom Recht auf Privatsphäre geschützt sind, es sei denn, diese Rechte stehen Ihnen zu oder Sie haben die erforderlichen Genehmigungen eingeholt.
  • Dateien aufzuspielen, die Viren, abgeänderte Dateien (corrupted files) oder Software enthalten, die den Betrieb des Computers eines Dritten beschädigen können.
  • Zuweisungen des Autors, rechtliche Hinweise, Eigentumsbezeichnungen oder Markierungen, die in einer geladenen Datei (Software oder sonstigem Material) enthalten sind, zu löschen oder zu fälschen.
  • Waren oder Dienstleistungen zu bewerben oder deren Verkauf anzubieten oder Umfragen, Wettbewerbe oder Kettenbriefe durchzuführen oder weiterzuleiten.
    2. Alle Foren stellen eine öffentliche und keine private Kommunikation dar. Sämtliche Inhalte Dritter in diesen Foren werden weder von GfR vor ihrer Einstellung überprüft noch genehmigt. GfR behält sich das Recht vor, ohne Ankündigung jegliche Inhalte von Foren, die von Benutzern erhalten wurden, zu entfernen. GfR behält sich das Recht vor, nach seinem alleinigen Ermessen jeglichen Benutzerzugang zu dieser Website oder deren Teilen ohne Ankündigung zu verweigern.

V. AUF DIESER WEBSEITE VERFÜGBARE SOFTWARE
1. Jegliche Software, die zum Herunterladen auf dieser Website zur Verfügung gestellt wird (“Software”), stellt ein urheberrechtlich geschütztes Werk der GfR und/oder seiner Lieferanten dar. Ihre Nutzung dieser Software unterliegt, soweit vorhanden, den Bedingungen des Lizenzvertrages für Endnutzer, die der Software beigefügt oder darin enthalten ist (“Lizenzvertrag”). Sie dürfen keine Software installieren, kopieren oder benutzen, der ein Lizenzvertrag beiliegt oder die einen Lizenzvertrag enthält, sofern Sie sich nicht zunächst mit den Bedingungen des Lizenzvertrages einverstanden erklären.
2. Für Software, der kein Lizenzvertrag beiliegt, gewährt die GfR Ihnen, dem Nutzer, eine persönliche, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung der Software, zu dem ausschließlichen Zweck, diese Website in Übereinstimmung mit diesen Vorschriften und Bedingungen anzuschauen oder in anderer Weise zu nutzen.
3. Indem Sie die Software installieren, kopieren oder anderweitig verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Vorschriften und Bedingungen dieser Lizenz für Sie Verbindlichkeit erlangen.
4. Bitte bedenken Sie, dass die gesamte Software, einschließlich, aber nicht begrenzt auf die gesamten HTML-Codes und Active-X-controls und andere Scripts, die in dieser Website enthalten sind, Eigentum von GfR und/oder seiner Lieferanten sind und urheberrechtlich und durch internationale Vertragsbestimmungen geschützt sind. Sie dürfen Kopien der Software nur zum Zweck der Datensicherung oder Archivierung anfertigen. Jede sonstige Reproduktion oder Weiterverbreitung der Software ist gesetzlich ausdrücklich verboten und kann hohe Bußgelder und strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Gesetzesübertreter werden im größtmöglichen Maße verfolgt. Sie dürfen die Software nicht durch reverse engineering zurückverfolgen, dekompilieren oder disassemblieren.
5. Ferner ist das Kopieren oder Reproduzieren der Software auf irgendeinen anderen Server oder an irgendeinen anderen Ort zum Zwecke der weiteren Reproduktion oder des weiteren Vertriebs ausdrücklich verboten. Eine Gewährleistung für die Software erfolgt, wenn überhaupt, nur gemäß den Bedingungen des Lizenzvertrages.
6. Die Software und eventuelle Begleitdokumentationen und/oder technische Informationen unterliegen geltenden Gesetzen und Vorschriften der Vereinigten Staaten von Amerika zur Exportkontrolle. Die Software darf von Ihnen weder direkt noch indirekt in Länder exportiert oder weiterexportiert werden, die den Exportbeschränkungen der Vereinigten Staaten von Amerika unterliegen.

VI. ÄNDERUNG DIESER NUTZUNGSBEDINGUNGEN
GfR behält sich das Recht vor, diese Nutzungsbedingungen jederzeit zu ändern. Dieses Recht hat keinen Einfluss auf bestehende Vorschriften und Bedingungen, die Sie durch rechtmäßige Buchungen oder rechtmäßige Einkäufe unter Verwendung dieser Website akzeptiert haben.

3. TEIL: ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN
Die nachfolgenden allgemeinen Bestimmungen gelten sowohl für vorstehenden 1. und 2. Teil der AGBs.
1. Bei einem Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen oder dem begründeten Verdacht, dass ein Verstoß vorliegt, ist GfR jederzeit berechtigt, den jeweiligen User von der Nutzung dieser Website und/oder Services auszuschließen, sobald die bereits getätigten Buchungen abgeschlossen sind.
2. Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. Gerichtsstand ist Bochum.
3. Falls sich eine Vorschrift dieser Vereinbarung dem geltenden Recht zufolge als ungültig oder nicht durchsetzbar herausstellen sollte, wird die ungültige oder nicht durchsetzbare Bestimmung durch eine solche gültige, durchsetzbare Bestimmung ersetzt der Absicht der ursprünglichen Bestimmung am nächsten kommt. Die übrigen Bestimmungen bleiben weiterhin gültig.
4. Dieser Vertrag stellt die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und GfR im Hinblick auf diese Website dar und er ersetzt alle sich hierauf beziehenden vorhergehenden oder gleichzeitigen Mitteilungen und Vorschläge, ob elektronisch, mündlich oder schriftlich, zwischen Ihnen und GfR.