USA

Atlanta, USA als Reiseziel

87
grey high-rise building during daytime

Atlanta ist die Hauptstadt des US-Bundesstaates Georgia in Fulton County und hat gut 400 000 Einwohner. Zur Stadt gehört der Hartsfield-Jackson Airport mit dem größten Passagieraufkommen der Welt. Viele große Unternehmen haben ihren Hauptsitz in der Stadt wie beispielsweise die Coca-Cola Company oder der Fernsehsender CNN. Auch das Georgia Aquarium befindet sich hier; es ist das größte Aquarium der Welt. Weitere Attraktionen sind das High Museum of Art, das Fernbank Museum of Natural History, der botanische Garten, der Zoo und das History Center. Es finden viele Festivals statt wie das GO Arts Festival, bei dem man sich in der ganzen Stadt Theater anschauen kann. Das Klima in der Stadt ist humid und subtropisch mit vier ausgeprägten Jahreszeiten, wobei Winter und Sommer allerdings recht kurz sind. Unter diesen Wetterbedingungen kann man das ganze Jahr über Sport und kulturelle Aktivitäten im Freien betreiben. Einer der bekanntesten Bürger der Stadt war Martin Luther King, dessen Wohnhaus der Kindheit im Sweet Auburn-Viertel als Martin Luther King, Jr. Denkmal gezeigt wird. Weitere Museen sind das historische Hausmuseum Rhodes Hall und das Margaret Mitchell House and Museum. Zum Shoppen kann man in das Underground Atlanta gehen, einem historischen Shopping- und Unterhaltungskomplex, der unter den Straßen der Innenstadt liegt. Östlich von Atlanta befindet sich Stone Mountain, der größte Granitfelsen der Welt. Ein paar Meilen westlich gelegen ist der Six Flags Over Georgia Themenpark.

Lage von Atlanta

Atlanta liegt im nordwestlichen Teil des US-Bundesstaates Georgia, südöstlich des Chattahoochee River in den Ausläufern der Appalachen.

Fakten zu Atlanta

  • Bei- und Spitznamen: Chicago of the South, New York of the South, The ATL, Wakanda, Silicon Peach
  • Währung: US Dollar
  • Fläche: 353 km²
  • Höhe: 225 m
  • Einwohner: 497,642 (2020)
  • Berühmte Personen von Atlanta: Alan Ball, Pat Conroy, Jeff Foxworthy, Tyler Perry, Julia Roberts, Raven-Symoné, Ryan Seacrest, T.I., Chris Tucker, Usher, Kayne West
  • Fun Facts: Als General Sherman Atlanta im November 1864 bis auf die Grundmauern niederbrannte, war dies die einzige Stadt in Nordamerika, die durch eine Kriegshandlung zerstört wurde. Nur 400 Gebäude überlebten die Zerstörung, doch die Stadt erhob sich aus der Asche, weshalb der Phönix das Symbol der Stadt ist.

Atlanta als Reisedestination

Wofür ist Atlanta bekannt bzw. berühmt?

Martin Luther King Jr. National Historic Site; National Center for Civil and Human Rights; Little Five Points; The King Center; Krog Street Tunnel

Sehenswertes in Atlanta

Atlanta ist für eine Vielzahl von Dingen bekannt, darunter sein vielfältiges musikalisches Erbe (John Mayer, Ludacris und Usher hatten alle ihren Durchbruch in Atlanta), die Gastfreundschaft der Südstaaten, die Sportmannschaften (die Braves, Falcons und Hawks, um nur einige zu nennen) und der Hartsfield-Jackson International Airport, der als der verkehrsreichste Passagierflughafen der Welt” bezeichnet wird.

Beste Reisezeit

Atlanta besucht man am besten zwischen März und Mai, wenn das Wetter gemäßigt ist und man die Konzerte und Outdoor-Aktivitäten in der Stadt genießen kann. Obwohl Sie von Juni bis August eine Vielzahl von Aktivitäten unternehmen können, sind die Sommer in Atlanta berüchtigt heiß und schwül, und die Unterkunftskosten sind am höchsten.

Touristeninformationen und Visitor Center

267 Park Ave W NW, Atlanta, GA 30303

###

Geschichte von Atlanta

Atlanta wurde 1837 als Endstation der Western & Atlantic-Eisenbahnlinie gegründet (anfangs hieß die Stadt Marthasville zu Ehren der damaligen Gouverneurstochter, dann Endstation für die Bahnlinie und schließlich Atlanta, das weibliche Geschlecht von Atlantic – wie bei der Eisenbahn).