Florenz, Italien als Reiseziel

44
florenz

Florenz ist mit etwa 350 000 Einwohnern die Hauptstadt der Toskana und der Provinz Florenz in Italien. Man bezeichnet die Stadt am Fluss Arno wegen ihrer kulturellen Bedeutung oft auch als das „italienische Athen“, denn hier ist die weltgrößte Anhäufung universell bekannter Kunstwerke zu bestaunen. Nicht zuletzt deshalb wurde die historische Innenstadt, deren Zentrum die Piazza della Signorina darstellt, 1982 in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Das Zentrum der Florentiner Kirchen ist die romanisch-gotische Kathedrale Dom Santa Maria del Fiore, aus der beispielsweise die berühmte Pieta von Michelangelo stammt, die jetzt im Dommuseum zu besichtigen ist. Sehenswert sind außerdem die Basilica di San Lorenzo oder der Palazzo Pitti, der gegenüber der Piazza della Signorina am anderen Arno-Ufer liegt und wo man die ehemalige Privatsammlung der Medici mit einer umfassenden Darstellung der Renaissancekunst sehen kann, darunter auch Gemälde von Raphael.

Direkt an dem Palazzo befindet sich der Boboli-Garten mit vielen Skulpturen und eindrucksvoller Landschaftsgestaltung. Zum touristischen Pflichtprogramm in Florenz gehören unbedingt auch die Uffizien, die eines der wichtigsten Museen der Welt für klassische Kunst und italienische Malerei beherbergen. Als einzige Brücke hat der Ponte Vecchio den Zweiten Weltkrieg unbeschadet überstanden; sie verbindet die Uffizien mit dem Palast der Medici, und auf ihr gibt es unzählige aneinander gereihte Verkaufsstände.

Das Klima in Florenz ist gemäßigt, aber wechselhaft, mit kalten Wintern und heißen Sommern. Die monatlichen Durchschnittstemperaturen schwanken zwischen maximal 24,2 °C und minimal 5,8 °C.

Lage von Florenz

Florenz ist die Hauptstadt der Region Toskana und der Provinz Florenz. Die Stadt liegt in Mittelitalien am Fluss Arno, etwa 80 km östlich der Mittelmeerküste.

Fakten zu Florenz

  • Bei- und Spitznamen: City Of Lilies
  • Währung: Euro
  • Fläche: 102,4 km²
  • Höhe: 50 m
  • Einwohner: 382.258 (2017)
  • Berühmte Personen von Florenz: Michelangelo; Galileo Galilei; Guccio Gucci; Leonardo da Vinci
  • Fun Facts: Florenz war die erste Stadt in Europa, die ihre Straßen pflasterte. Das heißt, bis 1339, als Florenz Gelder von lokalen Banken und Kaufleuten erhielt und die Straßen der Stadt pflasterte. Florenz war die erste Stadt in Europa, die ihre Straßen pflasterte, und dieser Brauch verbreitete sich schnell auf dem ganzen Kontinent.

Florenz als Reisedestination

Wofür ist Florenz bekannt bzw. berühmt?

Florenz beherbergt eine der berühmtesten Kunstgalerien der Welt, in der zahlreiche Meisterwerke der Renaissance ausgestellt sind. Jedes Jahr besuchen Hunderttausende von Besuchern Florenz, um die berühmten Werke historischer Maler wie Raffael, Michelangelo, da Vinci, Botticelli, Giotto und Tizian, um nur einige zu nennen, zu sehen.

Sehenswertes in Florenz

  • Piazzale Michelangelo;
  • Basilica of Santa Croce;
  • Duomo – Cattedrale di Santa;
  • Piazza del Duomo;
  • Palazzo Vecchio

Touren und Erlebnisse in Florenz, Italien

Beste Reisezeit

Florenz besucht man am besten zwischen Mai und September, wenn das milde Wetter Kunstfestivals, Essen im Freien und die italienische Sonne, die schon die Maler der Renaissance inspirierte, mit sich bringt. Leider bringt es auch heißes Wetter, Horden von Touristen und himmelhohe Hotelpreise mit sich.

Touristeninformationen und Visitor Center

Ufficio Informazioni Turistiche Comune di Firenze – Feel Florence, Via Dei Renai 20R, 50125, Florenz, Italien

Geschichte von Florenz

Florenz wurde im ersten Jahrhundert v. Chr. als römische Militärkolonie gegründet und ist seitdem eine Republik, der Sitz des Herzogtums Toskana und die Hauptstadt Italiens (1865-70). Zwischen dem 14. und 16. Jahrhundert erlangte Florenz in den Bereichen Wirtschaft und Finanzen, Bildung und vor allem Kunst große Bedeutung.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.