Oxford erleben: Historische Spuren und Universitätsflair

418
brown concrete building under white clouds during daytime

Oxford, die prestigeträchtige Alternative zum hektischen London für einen Städtetrip, begeistert Reisende mit einer perfekten Mischung aus historischen Bauten und einer lebendigen Szene. Während die britische Hauptstadt oft als überfüllt und überteuert gilt, punktet Oxford mit weniger Touristenströmen, erschwinglicheren Preisen und einem authentischen Einblick in die englische Kultur.

Mit besonderen Highlights wie den 39 Colleges der Universität, darunter das Merton College als älteste Hochschule, und dem berühmten Magdalen College, führt Oxford seine Besucher durch die Korridore der Zeit. Darüber hinaus beheimatet die Stadt filmbezogene Ikonen wie die Radcliffe Camera, liebevoll als ‘Hogwarts Library’ betitelt, und den Wolvercote Friedhof, die letzte Ruhestätte J.R.R. Tolkiens. Dank guter Verkehrsanbindungen lässt sich Oxford hervorragend mit anderen historisch bedeutsamen Orten wie Bath, Bristol oder sogar Stirling in Schottland kombinieren. Wer tiefer in die Geschichte und Universitätstradition eintauchen möchte, kann sich durch einen individuellen Guide führen lassen und findet hilfreiche Reisetipps und Unterkunftsempfehlungen auf dem Reiseportal SENLAC Family & Friends.
Oxford vereint jahrhundertealte Architektur und das pulsierende Leben der Universitätsstadt, was es zu einer einzigartigen Alternative zu den bekannten Metropolen für Kultur- und Geschichtsinteressierte macht.

Fakten zu Oxford, South East England

  • Land: England, Vereinigtes Königreich
  • Lage im Land: South East England, ca. 90 Kilometer nordwestlich von London
  • Einwohnerzahl: Etwa 152.000 (Stand: 2021)
  • Klima: Gemäßigt-maritim, Sommer mild bis warm, Winter kühl bis kalt
  • Beste Reisezeit: Frühling bis Frühherbst, Mai bis September
  • Anreise: Flug nach London und Weiterreise per Zug, alternativ Fähre von Calais nach Dover
  • Kosten: Lebenshaltung und Übernachtung in Oxford preiswerter als London, durchschnittliche Hotelpreisnacht ca. 100-150 GBP
  • Sicherheit: Als Universitätsstadt weitgehend sicher, geringere Kriminalitätsrate als in Großstädten
  • Sehenswürdigkeiten: Merton College, Magdalen College, Christ Church College, Radcliffe Camera, Bodleian Library, Wolvercote Friedhof, Carfax Tower, Oxford Castle & Prison
  • Top Things to do: Punting, Stadtrundgänge, Bus-Touren, Besuche des Blenheim Palace, Warwick Castle und nahegelegener Orte wie Avebury, Bath, Bristol

Geschichte und Kultur von Oxford, South East England

Oxford ist eine Stadt, die reich an historischem Erbe und kulturellem Reichtum ist. Die Universität Oxford, gegründet im 12. Jahrhundert, ist eine der ältesten und renommiertesten Bildungseinrichtungen der Welt. Ihre ehrwürdigen Colleges prägen das Stadtbild und sind Zeugen der schillernden Historie der Stadt. Die Architektur Oxfords offenbart eine fesselnde Mischung aus mittelalterlichen und modernen Elementen, die von der Radcliffe Camera bis zum innovativen Design des Blaavand-Museums reichen.

Das kulturelle Leben in Oxford ist von Literatur und Wissenschaft durchdrungen, mit zahlreichen Buchhandlungen und der jährlich stattfindenden Oxford Literary Festival. Bedeutende Persönlichkeiten wie Oscar Wilde und John Tolkien waren Teil der akademischen Gemeinschaft. Museen wie das Ashmolean Museum oder das Oxford University Museum of Natural History bieten einen umfangreichen Einblick in Kunst, Archäologie und Wissenschaft. Diese Vielfalt macht Oxford zu einer Stadt, in der sowohl Geschichtsliebhaber als auch Kulturfans voll auf ihre Kosten kommen.

Natur und Architektur in Oxford, South East England

Die Architektur von Oxford ist ein eindrucksvolles Zeugnis jahrhundertealter Geschichte, geprägt durch die prestigeträchtige Universität Oxford. Ihre Gebäude, manche datieren zurück bis ins 13. Jahrhundert, umfassen eine Vielfalt an Stilen, von mittelalterlicher über viktorianische bis hin zu moderner Architektur. Das harmonische Zusammenspiel von Sandsteinfassaden und den spitz zulaufenden Türmen gibt der Stadt einen unverwechselbaren Charakter. Die Bodleian Library, das Radcliffe Camera und die College-Gebäude, wie das Christ Church College, sind herausragende Beispiele der historischen Bausubstanz.

Nicht zu vergessen ist die Natur in Oxford, die zwischen all der erhabenen Architektur eine ruhige Zuflucht bietet. Die grünen Parks und Gärten, wie der Botanic Garden oder Christ Church Meadow, laden zum Entspannen ein. Der Fluss Thames, lokal als Isis bekannt, schlängelt sich durch die Stadt und bietet idyllische Wege für Spaziergänger und Radfahrer. Der Kontrast zwischen der urbanen Baukunst und diesen Oasen der Ruhe trägt zum einzigartigen Charme Oxfords bei und macht die Verbindung von Natur und Architektur zu einem essentiellen Bestandteil des Oxford-Erlebnisses.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Oxford, South East England

1. Christ Church College

Christ Church College ist nicht nur als Drehort für die Harry Potter Filme bekannt, sondern auch als eines der bedeutendsten Colleges der Universität Oxford. Das beeindruckende College besticht durch seine majestätische Architektur und den weitläufigen Meadows. Ein Besuch der Großen Halle bietet Einblicke in eine Welt, die der von Hogwarts in vielerlei Hinsicht ähnelt.

2. Radcliffe Camera und Bodleian Library

Die Radcliffe Camera ist wegen ihrer markanten runden Bauweise ein Wahrzeichen Oxfords. Direkt anknüpfend eröffnet die Bodleian Library, eine der ältesten Bibliotheken Europas, ihre Tore für Besucher, die auf den Spuren der Gelehrten wandeln möchten. Beide Gebäude bilden einen zentralen Punkt des Universitätslebens und ziehen Besucher mit ihrer herausragenden historischen Bedeutung an.

3. Pitt Rivers Museum

Das Pitt Rivers Museum entführt seine Besucher in die faszinierende Welt der Anthropologie. Hinter den klassischen Fassaden verbirgt sich eine Sammlung von Artefakten und kulturellen Schätzen, die kaum ihresgleichen findet. Die Vielfalt und Tiefe der ausgestellten Objekte machen das Museum zu einem Muss für Jeden, der sich für die menschliche Geschichte und Kultur interessiert.

4. Oxford Castle & Prison

Oxford Castle & Prison ist ein historischer Komplex, der weit in die Vergangenheit Englands zurückreicht. Besucher können hier eine spannende Zeitreise in das mittelalterliche England erleben, wobei die Führungen durch das alte Gefängnis und über das Gelände besonders hervorzuheben sind. Die Aussicht vom Saxon St. George’s Tower bietet einen einmaligen Blick über die Stadt.

5. Wolvercote Friedhof

Der Wolvercote Friedhof mag nicht das typische Anlaufziel für Touristen sein, jedoch ist er die letzte Ruhestätte von JRR Tolkien, dessen Werke weltweit Millionen von Menschen begeisterten. Der friedvolle Ort lädt nicht nur Fans der Tolkien-Werke zum Innehalten ein, sondern spendet durch seine ruhige und besinnliche Atmosphäre Kraft für alle Besucher.

Top things to do in Oxford, South East England

Oxford ist eine Stadt, die mit ihrer reichen Geschichte und ihrem kulturellen Erbe beeindruckt. Besucher sollten den Besuch der University of Oxford nicht verpassen, die als eine der ältesten und angesehensten Universitäten der Welt gilt. Ein Spaziergang durch die historischen College-Gebäude, die zum Teil bis ins 13. Jahrhundert zurückreichen, ist ein Muss. Dabei bietet das Christ Church College mit seiner beeindruckenden Architektur und seiner Rolle in den Harry-Potter-Filmen einen ganz besonderen Anreiz.

Für Literaturliebhaber ist ein Besuch des Bodleian Library unerlässlich. Sie gehört zu den ältesten Bibliotheken in Europa und verzaubert mit ihrer beeindruckenden Sammlung an Manuskripten und Büchern. Kunst- und Geschichtsbegeisterte kommen im Ashmolean Museum auf ihre Kosten, wo sie eine vielfältige Sammlung von Kunst und Artefakten entdecken können. Nicht zuletzt lohnt es sich, durch die verträumten Gassen zu schlendern und das einzigartige Flair der Stadt in einem der traditionellen Pubs oder Cafés zu genießen.

Kulinarik und Gastronomie in Oxford, South East England

Oxford, die Stadt der Träumenden Türme, bietet eine vielseitige Palette an kulinarischen Genüssen. Das gastronomische Angebot reicht von traditionell britischen Pubs, in denen Gäste herzhaftes Pub-Essen neben Ales und Ciders genießen können, bis hin zu exquisiten Gourmet-Restaurants. Starke Einflüsse internationaler Küchen sind überall in der Stadt spürbar, was eine spannende kulinarische Reise verspricht. Insbesondere die ethnische Vielfalt an Restaurants lässt das Herz jedes Food-Liebhabers höher schlagen.

Die Studentenstadt beherbergt viele gemütliche Cafés und Teestuben, in denen sich der legendäre Oxford Cream Tea mit seinen schmackhaften Scones, Clotted Cream und regionalen Marmeladen finden lässt. Die regionalen Märkte und Farmer’s Markets, die saisonale und lokale Produkte anbieten, sind ein Spiegel der engen Verbundenheit Oxfords mit seiner ländlichen Umgebung und unterstreichen die Wertschätzung für qualitativ hochwertige, nachhaltige Erzeugnisse. Ob bei einem flüchtigen Imbiss oder einem ausgedehnten Dinner, in Oxford lässt sich eine lebendige Esskultur entdecken, die durch Kreativität und eine reiche Tradition geprägt ist.

Nachtleben in Oxford, South East England

Wer nach einem erlebnisreichen Tag in der historischen Stadt Oxford das pulsierende Nachtleben erkunden möchte, wird nicht enttäuscht. Fernab der überfüllten und teuren Londoner Szenen bietet Oxford eine charmante Alternative, die mit ihrer kulturellen Vielfalt und authentischen Atmosphäre überzeugt. Neben traditionellen Pubs wie der „Turf Tavern“ oder „The Trout“ lockt das junge und quirlige Viertel Jericho mit seinen edlen Bars. Ebenso zieht die Cowley Road mit ihren multikulturellen und preisgünstigen Bars Nachtschwärmer an.

Oxfords Live-Musikszene wird im „Catweazle Club“ lebendig, während das „O2 Academy“ regelmäßig ein breitgefächertes Programm aus Clubabenden und Konzerten präsentiert. Filmliebhaber können im „Ultimate Picture Palace“ Arthouse-Kino in vollkommenem Genuss erleben. Charmant abgerundet wird das Nachtleben durch die Möglichkeit des „Puntings“ unter dem Sternenhimmel oder kulinarischer Entdeckungen – von innovativer britischer Küche bis hin zu exotischen Gaumenfreuden im „Edamame“ oder „Aziz“.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Oxford, South East England

1. Historisches Universitätsflair

Oxford steht für akademische Exzellenz und besitzt eine Aura, die man als Besucher sofort spürt. Die historischen Colleges wie das Merton College oder das Christ Church College sind nicht nur architektonische Meisterwerke; sie vermitteln das Gefühl, auf den Spuren großer Denker zu wandeln.

2. Authentisches englisches Erlebnis

Während London oft als überfüllt und teuer kritisiert wird, bietet Oxford ein entspannteres und preiswerteres Reiseziel. Besucher können in einem der vielen Pubs ein echtes Ale genießen oder durch den Covered Market bummeln – ideal für diejenigen, die das echte England erleben wollen.

3. Kulturelle & literarische Schätze

In Oxford erwachen Film- und Buchwelten zum Leben. Fans von Harry Potter oder J.R.R. Tolkien finden hier mit der Radcliffe Camera oder dem Wolvercote Friedhof ihre persönlichen Pilgerstätten. Dazu ergänzen renommierte Museen wie das Ashmolean die kulturelle Vielfalt.

4. Kulinarische Vielfalt und innovative Küche

Ob traditioneller Tea im “The Grand Café” oder moderne britische Küche – Oxford fordert den Gaumen. Die Gastronomieszene ist genauso diversifiziert wie die Stadt selbst, mit Angeboten von klassisch englische Pies bis hin zu internationalen Delikatessen.

5. Ideale Lage für Entdeckungstouren

Oxford ist nicht nur eine Reise wert, sondern dient auch als perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung. Beeindruckende Orte wie Blenheim Palace oder das historische Bath sind leicht erreichbar und bieten ein erweitertes Spektrum an Erlebnismöglichkeiten. Zudem sind Tagesreisen nach London problemlos durchführbar.

Praktischer Reiseführer für einen Oxford-Trip

Klima und beste Reisezeit

Oxfords Klima ist typisch für Südostengland, mit milden Wintern und moderat warmen Sommern. Die beste Reisezeit hängt von Ihren persönlichen Präferenzen ab, jedoch ist besonders die Zeit von April bis Oktober empfehlenswert, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Stadt in voller Blüte steht. Regenschirme und eine wasserdichte Jacke sollten das ganze Jahr über im Gepäck nicht fehlen, da Regenschauer nicht ungewöhnlich sind.

Anreise

Oxford ist hervorragend vernetzt und einfach zu erreichen. Die Stadt liegt lediglich ca. 90 Minuten mit dem Zug von London entfernt. Es bestehen auch direkte Busverbindungen, wie der X90 und der Oxford Tube, die rund um die Uhr zwischen Oxford und London verkehren. Für international Reisende ist der nächstgelegene Großflughafen in London, von wo aus man mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder einem Mietwagen nach Oxford weiterfahren kann.

Unterkünfte

Oxford bietet eine breite Palette an Unterkünften, von günstigen Hostels bis hin zu luxuriöseren Hotels. Beliebt sind auch die traditionellen Gästehäuser, die oft ein persönlicheres Erlebnis bieten. Es ist empfehlenswert, gerade während der Hochsaison oder großen Universitätsveranstaltungen, frühzeitig zu buchen. Manche Colleges bieten außerhalb der Semesterzeiten Zimmer an, was eine einzigartige Erfahrung sein kann.

Verkehrsmittel

Die kompakte Stadtstruktur Oxfords macht es einfach, die meisten Orte zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erreichen. Fahrräder können in der Stadt gemietet werden, was eine authentische Art ist, Oxford zu erkunden. Der öffentliche Nahverkehr ist mit Bussen gut ausgebaut und verbindet auch die umliegenden Orte. Für Tagesausflüge in die Region oder wenn Gepäck transportiert werden muss, empfiehlt sich die Nutzung von Taxis oder Mietwagen.

Kosten

Oxford ist im Vergleich zu London oft etwas preiswerter. Jedoch können die Kosten für Unterkunft und Verpflegung je nach Saison und Veranstaltungen variieren. Um Kosten zu sparen, ist es ratsam, Eintrittskarten für Attraktionen im Voraus zu buchen und nach Sparmöglichkeiten wie Touristenpässen Ausschau zu halten. Günstige kulinarische Angebote findet man im Covered Market und auf der Cowley Road.

Sicherheit

Oxford gilt als eine sehr sichere Stadt, aber wie überall sollten Sie Ihre persönlichen Gegenstände im Auge behalten und Vorsicht walten lassen, besonders nachts. In den belebteren Pub- und Barvierteln ist die Polizeipräsenz erhöht. Es empfiehlt sich dennoch, nachts bewohnte Straßen zu bevorzugen und nicht alleine dunkle Wege zu erkunden. Im Notfall ist die Polizei über die Notrufnummer 999 zu erreichen.
Oxford ist zweifellos eine Reise wert für all diejenigen, die historische Architektur und das einzigartige Flair einer weltbekannten Universitätsstadt erleben möchten. Die Stadt bietet eine eindrucksvolle Mischung aus mittelalterlichen Colleges, weitläufigen Parks und lebendigen Kulturangeboten. Die geschichtsträchtigen Mauern der Universität Oxford bergen jahrhundertealtes Wissen, während die modernen Cafés und kulturellen Veranstaltungen ein lebendiges Stadtbild zeichnen.

Für kulturinteressierte Reisende aus Deutschland erweist sich Oxford als ideales Ziel, um in entspannter Atmosphäre Bildung und britische Lebensart zu verknüpfen. Hier kann man nicht nur die englische Geschichte hautnah erfahren, sondern sich auch im Austausch mit den Studierenden von der dynamischen und internationalen Aura der Stadt inspirieren lassen. Ein Besuch der zahlreichen Museen und Bibliotheken oder ein entspannter Spaziergang entlang der Themse runden den Aufenthalt ab und machen Oxford zu einer unvergesslichen Station für jeden Städtetrip.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.