Praktikum in China

204
China

China ist ein faszinierendes Land voller Gegensätze. Eine jahrtausendealte Kultur auf dem Weg ins 21. Jahrhundert. Schon heute gehört China zu den wirtschaftlich erfolgreichsten Ländern der Welt. Die chinesische Kultur legt einerseits viel Wert auf herkömmliche Traditionen, zum anderen ist die Mentalität der Chinesen sehr vom modernen Leben geprägt. Von einem Praktikum profitierst du sowohl beruflich als auch persönlich. Vielleicht ist dies genau die Möglichkeit für dich, das Leben im Reich der Mitte kennenzulernen?

Gründe für ein Praktikum in China

In China gibt es sehr viele berufliche Möglichkeiten. Aber warum solltest du nach China gehen? China ist ein modernes Land mit einer faszinierenden Kultur, farbenprächtigen Tempeln und viel Geschichte. Es ist eine boomende Wirtschaftsmacht und stellt eine vollkommen andere Kultur dar als der Westen. Ein Aufenthalt in China bietet den Blick auf eine spannende Kultur, die sich sehr von der europäischen unterscheidet. Du wirst lernen, fremde Menschen zu verstehen, sprachlich (besser) und von der Mentalität her. Und natürlich bietet sich auch das Lernen von Chinesisch an. Chinesisch ist keineswegs so schwer, wie man glaubt. Und im Land selbst lernt es sich sehr viel schneller als in Deutschland. Das Praktikum in China bietet sich natürlich an, wenn du später eine Karriere einschlagen möchtest, die mit China verbunden ist, ein entsprechendes Studium planst oder derzeit Sinologie studierst. Kenntnisse über China und seine faszinierende Kultur sind vor allem in der Wirtschaft gefragt. Und ein Lebenslauf mit Chinesischkenntnissen sieht natürlich auch sehr gut aus.

Inhalte und Rahmenbedingungen eines Praktikums in China

Gute Englischkenntnisse sind sehr begehrt bei Chinesen. Die meisten Praktika beziehen sich deswegen auf den Englischunterricht. In China lernen Kinder zwar auch Englisch in der Schule, aber die meisten Lehrer haben selbst nur rudimentäre Englischkenntnisse. Deine Aufgabe ist es, die Lehrer zu unterstützen. Du wirst dabei eigene Klassen als Lehrer haben und den Kindern und Jugendlichen Englisch beibringen. Aber keine Angst, du wirst meist sogar eine Assistentin haben, die dich im Unterricht unterstützt. In Shanghai kannst du aber natürlich auch in anderen Branchen ein Praktikum absolvieren. Vor allem Wirtschaftsunternehmen, Anwaltskanzleien und Industriebetriebe suchen nach Deutschen, die dort für eine kurze Zeit aushelfen. Die Programme dauern mindestens fünf Wochen, können aber bis auf zwölf Wochen ausgedehnt werden. Aber natürlich besteht der Aufenthalt nicht nur aus Arbeit. Kultur- und Ausflugsprogramme gehören genauso dazu wie ein Kurs in Chinesisch.

Voraussetzungen für ein Praktikum in China

Um an dem Freiwilligenprogramm teilzunehmen, musst du mindestens 18 Jahre alt sein, bei einigen Programmen in Shanghai sogar 20 Jahre. Natürlich solltest du gute Englischkenntnisse im Umfang des Levels B1 haben. Chinesischkenntnisse sind in den meisten Programmen nicht vorgesehen, aber hier gibt es Ausnahmen. Für einige Programme werden Erfahrungen in Deutschland vorausgesetzt. Die Visumsbedingungen sind wie folgt:

  • Touristenvisum (Gültigkeit ein Monat, kann aber verlängert werden)
  • Reisepass mit mindestens einer leeren Seite sowie mindestens 6 Monate Gültigkeit
  • Ausgefülltes Antragsformular, bei der Chinesischen Botschaft oder den Konsulaten einzureichen
  • Reisebestätigung/ Buchungsbestätigung deines Tickets
  • Einladungsschreiben (dies erhältst du von deinem Arbeitgeber)
  • weitere Dokumente, falls notwendig. Auch diese werden dir vom Arbeitgeber zugesendet.
  • Der Visumsantrag muss persönlich abgegeben werden. Er kann nicht per Post verschickt werden. Dazu musst du einen Termin mit der Botschaft in Berlin oder dem Konsulat in Frankfurt vereinbaren!
  • Der Antrag wird zwischen 2- 14 Tagen bearbeitet.
  • Die Visagebühren ändern sich immer wieder. Informiere dich bitte auf der Seite der Chinesischen Botschaft über die aktuellen Gebühren.
Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.