Praktikum in Singapur

213
Singapur

Singapur gehört mit Südkorea, Taiwan und Hongkong zu den sogenannten ‘Tigerstaaten’. Diese asiatischen Staaten entwickeln sich besonders schnell und haben in kürzester Zeit den Sprung vom Schwellenland zum Industriestaat geschafft. Die Skyline Singapurs zeugt von der heutigen Stärke des Stadtstaats. Darüber hinaus ist der Hafen Singapurs einer der modernsten und größten Warenumschlagplätze weltweit und auch als Finanzstandort ist der Staat von Bedeutung. Dieses dynamische ökonomische Umfeld ist ideal, um ein Praktikum zu absolvieren, das dich weiterbringt. In deiner Freizeit kannst du das Stadtleben kennenlernen, die benachbarten Inseln mit ihren schönen Stränden erkunden oder in Chinatown essen gehen.

Gründe für ein Praktikum in Singapur

Englisch ist eine der vier offiziellen Amtssprachen in Singapur. Deshalb wirst du deine Englischkenntnisse bei der Arbeit und im Alltag ganz von alleine verbessern und in deinen Bewerbungsunterlagen später guten Gewissens sehr gute Sprachkenntnisse angeben können. Die weiteren Amtssprachen sind Malaiisch, Chinesisch und Tamilisch – bei einem längeren Aufenthalt wirst du sicher auch Einblicke in diese Sprachen erhalten.

Ein weiteres Argument für ein Praktikum in dem Inselstaat ist die wirtschaftliche Stärke Singapurs: Du kannst in fast jeder Branche ein Praktikum absolvieren – die Stadt ist ein ökonomisches Schwergewicht. Dank der kulturellen Vielfalt der Stadt kannst du dir Kompetenz im Umgang mit vielen verschiedenen Kulturen aneignen. Nach deinem Praktikum in Singapur wirst du in deinem Lebenslauf mit einer ganzen Reihe von Hard- und Softskills glänzen: exzellente Sprachkenntnisse, interkulturelle Kompetenz, Weiterentwicklung der fachlichen Fähigkeiten und Erfahrung im internationalen Geschäftsleben.

Natürlich gibt es nicht nur viele karrierefördernde Argumente für Singapur als Praktikums-Destination. Singapur ist natürlich eine außerordentlich attraktive Metropole mit vielen Sehenswürdigkeiten, die es alle zu erkunden gibt. Das Auslandspraktikum soll ja nicht nur der Karriere was bringen sondern soll auch viele tolle Eindrücke und Erfahrungen vermitteln.

Inhalte und Rahmenbedingungen eines Praktikums in Singapur

In Singapur kannst du in fast jeder Branche ein Praktikum absolvieren. Um das Praktikum optimal für deine Karriere nutzen zu können, wähle das Praktikum passend zu deinem Studium oder deinen beruflichen Zielen aus. Möglich sind zum Beispiel Praktika in den Bereichen Ingenieurwesen, Bildung & Soziales, BWL & Management, Marketing & Werbung, Design & Kommunikation oder Freizeit & Tourismus. Die Praktika sind in Singapur in der Regel nicht vergütet, achte also darauf, dass du vor Ort genügend Geld zur Verfügung hast. Die Lebenshaltungskosten sind niedriger als in Deutschland, jedoch höher als in anderen asiatischen Ländern. Wenn du deinen Aufenthalt planst und in deiner Freizeit die Umgebung kennenlernen willst, solltest du wissen, dass in Singapur tropisches Klima herrscht und die Regenzeit von November bis Januar reicht.

Voraussetzungen für ein Praktikum in Singapur

Impfungen sind bei der Einreise nicht vorgeschrieben. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, informiere dich bei deinem Hausarzt über Vorsichtsmaßnahmen in den Tropen. Das Auswärtige Amt empfiehlt Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Hepatitis A und Hepatitis B.

Für ein Praktikum in Singapur ist ein Touristenvisum ausreichend, das 90 Tage gültig ist. Falls du länger als 90 Tage bleiben möchtest, kannst du das Visum vor Ort verlängern, zum Beispiel indem du einen Ausflug nach Malaysia unternimmst und dann wieder als Tourist einreist. Du solltest streng darauf achten, die 90 Tage nicht zu überschreiten, es drohen hohe Geldstrafen oder bei Männern im Ausnahmefall auch Prügelstrafen. Du musst nur eine Bedingung erfüllen, um ein Touristenvisum zu erhalten: Dein Reisepass muss noch mindestens sechs Monate gültig sein und freie Seiten für den Einreisestempel haben.