Top 6 Must-See Sehenswürdigkeiten in Paris

149
Paris

Paris ist eine der schönsten Städte Europas und damit auch ein beliebtes Ziel für Urlauber. Die Stadt bietet unzählige Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht entgehen lassen sollte. In meinem Blogpost stelle ich euch die Top 6 Sehenswürdigkeiten in Paris vor.

1. Eiffelturm

Der Eiffelturm ist mit Sicherheit eines der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in ganz Europa. Jedes Jahr besuchen Millionen von Menschen aus aller Welt die Stadt Paris, um dieses Wahrzeichen live zu erleben. Der Turm selbst ist 324 Meter hoch und besteht aus über 10.000 Einzelteilen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Turm zu besteigen – entweder per Aufzug oder Treppe. Ganz oben angekommen hat man einen atemberaubenden Ausblick über die ganze Stadt. Wenn du also das nächste Mal in Paris bist, solltest du dir den Eiffelturm auf keinen Fall entgehen lassen!

2. Louvre

Louvre besichtigen – ein Muss bei einem Paris-Besuch. Der weltbekannte Louvre ist mit seiner Vielfalt an Kunstschätzen und dem kulturellen Erbe, das er beherbergt, unglaublich beeindruckend. Die Sammlungen des Museums umfassen über 380.000 Objekte aus 5.000 Jahren Geschichte und reichen von der ägyptischen Antike bis zur Renaissance. Dieser Ort ist sowohl für Kunstliebhaber als auch für neugierige Besucher ein absolutes Muss.

Wenn Sie den Louvre besuchen, sollten Sie sich auf jeden Fall die Mona Lisa anschauen. Dieses berühmte Gemälde von Leonardo da Vinci ist das am häufigsten besuchte Kunstwerk der Welt und beeindruckt mit seiner Schönheit und Ausdruckskraft. Auch der Nike von Samothrake ist ein beeindruckendes Kunstwerk, das Sie sich im Louvre anschauen sollten. Diese Statue stellt eine Göttin dar, die einen Siegeswagen lenkt, und ist aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.

3. Notre Dame

Notre Dame ist eines der bekanntesten Wahrzeichen in Paris und ein beliebtes Touristenziel. Die Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert ist berühmt für ihre gotischen Architektur sowie für die Statuen von Heiligen und Engeln, die auf den Spitzen der Türme stehen. Im Inneren der Kathedrale gibt es einen Altar, eine Orgel und eine monströse Skulptur des heiligen Lukas, der das Evangelium niederschrieb. Jedes Jahr kommen Millionen von Menschen in die Kathedrale, um sie zu besichtigen oder an Gottesdiensten teilzunehmen.

Die Geschichte der Kathedrale von Notre Dame ist eine bewegte. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und war eines der größten Gebäude der Welt. In den folgenden Jahrhunderten wurde sie mehrfach renoviert und erweitert. 1789 wurde sie während der Französischen Revolution beschädigt, aber in den nächsten Jahren wieder aufgebaut. 1831 brannte ein Teil der Kathedrale ab, aber auch dieser Schaden wurde bald behoben. In den letzten Jahren war die Kathedrale von Notre Dame vor allem durch ihre Rolle in Victor Hugos berühmtem Roman “Der Glöckner von Notre Dame” bekannt. Am 15. April 2019 brannte ein großer Teil der Kathedrale ab. Die Flammen zerstörten das Dach und die Spitze des Hauptturms. Die Skulpturen von Heiligen und Engeln, die auf den Türmen standen, fielen in die Flammen. Das Feuer wurde erst nach mehreren Stunden gelöscht. In den nächsten Monaten und Jahren wird die Kathedrale von Notre Dame wieder aufgebaut werden.

4. Sacré-Cœur

Die Sacré-Cœur steht auf einem Hügel in Paris Montmartre und ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Kirche wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut und ist ein beliebtes Ziel für Touristen, die nach Paris kommen.

Das Sacré-Cœur ist eines der bekanntesten Wahrzeichen von Paris und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Die Kirche wurde in den 1870er Jahren erbaut, im Anschluss an den Sieg Preußens im Deutsch-Französischen Krieg. Die Franzosen wollten mit dem Bau der Kirche ihre Niederlage vergessen und dem Gott der Gnade danken. Der Name Sacré-Cœur bedeutet „Heiliges Herz“ und bezieht sich auf das Herz Jesu. Das Herz Jesu ist ein christliches Symbol, das die Liebe Jesu Christi verkörpert.

Die Kirche wurde am 16. Mai 1873 von Papst Pius IX. geweiht. Heute ist das Sacré-Cœur eine beliebte Sehenswürdigkeit in Paris und die Aussicht vom Kirchturm auf die Stadt ist atemberaubend. Jeden Tag kommen Tausende von Menschen in die Kirche, um zu beten oder einfach nur die Schönheit des Gebäudes zu bewundern.

5. Versailles

Versailles ist eines der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Frankreich und zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz für den König Ludwig XIV errichtet und gilt heute als eines der größten Schlösser Europas. Es beherbergt neben dem prächtigen Schlossgebäude auch die berühmte französische Gartenanlage sowie das Museumsviertel, in dem sich unter anderem das Porzellanmuseum befindet. Ein Besuch von Versailles ist für alle, die sich für Geschichte und Kunst interessieren, ein absolutes Muss!

Wer sich für die französische Geschichte und Kultur interessiert, kommt an einem Besuch von Versailles nicht vorbei. Schloss Versailles ist nicht nur eines der größten Schlösser Europas, sondern auch eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Frankreich. Jedes Jahr strömen Millionen von Touristen in das idyllische Städtchen, um das beeindruckende Schlossgebäude sowie die weltberühmte Gartenanlage zu bestaunen. Das Museumsviertel mit seinen zahlreichen Kunst- und Kulturschätzen lädt zu einer spannenden Zeitreise durch die Geschichte Frankreichs ein. Ein Besuch von Versailles ist somit für alle Interessierten – vom Historiker bis hin zum Kunstliebhaber absolut empfehlenswert.

6. Arc de Triomphe

Der Arc de Triomphe ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Paris. Er ist das zentrale Wahrzeichen des Place Charles de Gaulle, dem Endpunkt der Champs-Élysées, und bildet dort mit zwölf Radien die Spitze eines Sterns. Der Triumphbogen wurde 1806 bis 1836 auf Initiative von Napoleon Bonaparte als Siegesdenkmal errichtet und im Zweiten Weltkrieg schwer beschädigt. Heute ist er ein Nationaldenkmal Frankreichs und die letzte Ruhestätte vieler Soldaten, die im Ersten Weltkrieg gekämpft haben.”

Jeden Tag strömen Touristen in Scharen zu diesem weltberühmten Monument in der französischen Hauptstadt. Der Bogen selbst ist 50 Meter hoch und 45 Meter breit und besteht aus 28 Steinblöcken, die von 12 Säulen getragen werden. Jede der Säulen steht für eine der entscheidenden Schlachten, die Frankreich während der napoleonischen Kriege geschlagen hat.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.