Turin, Italien als Reiseziel

210
beige concrete palace with statue in front under blue sky at daytime

Turin ist mit etwa 900 000 Einwohnern eine Großstadt im Nordwesten Italiens und Hauptstadt der Region Piemont und der Provinz Turin. Es sind jeweils nur gut 100 Kilometer bis nach Frankreich im Westen, in die Schweiz im Norden und Mailand im Osten. Die Winter sind kalt und trocken, und die Sommer sind in den Hügeln kühl und im Flachland recht heiß. Das Stadtzentrum wird von insgesamt 18 Kilometern an Arkaden gesäumt, und sehr bekannt ist die Kathedrale Duomo di San Giovanni, in der sich das Turiner Grabtuch befindet, das von Pilgern als Jesu Grabtuch verehrt wird.

Die ehemals größte Autofabrik der Welt, das Lingotto-Gebäude, wurde umgebaut und beherbergt nun ein Kongresszentrum, ein Einkaufszentrum, eine Konzerthalle, eine Kunstgalerie und ein Hotel. Wer etwas Kulturelles unternehmen möchte, kann sich das Museo Egizio anschauen, das eine der weltweit wichtigsten Sammlungen antiker ägyptischer Kunst besitzt, oder die Schlösser und Residenzen der Herzöge von Savoyen, die zum Weltkulturerbe gehören.

Direkt im Zentrum der Stadt liegt der Palazzo Reale, der der Palast der Könige von Piemont-Sadinien und später Sitz des Königreichs Italien war. Weitere sehenswerte Orte sind die Galleria d´Arte Moderna e Contemporanea, das Museo del Cinema oder das Museo dell´Automobile. In der Innenstadt kann man sich gemütlich in eines der historischen Cafés, eine der Weinkellereien oder die modernen Weinbars setzen. Auch das Umland ist sehr schön: Im Süden liegen die Chieri- und Monferrato-Hügel und im Norden das atemberaubende Panorama der Alpen.

Lage von Turin

Turin liegt im Nordwesten Italiens und ist die Hauptstadt des Piemont (Piemonte), einer der produktivsten Regionen Italiens.

Fakten zu Turin

  • Bei- und Spitznamen: City of Four Rivers
  • Währung: Euro
  • Fläche: 130,2 km²
  • Höhe: 239 m
  • Einwohner: 886.837 (2017)
  • Berühmte Personen von Turin: Carla Bruni (Sängerin, Supermodel & Ehefrau des ehemaligen französischen Präsidenten ‘Nicolas Sarkozy’); Enzo Ferrari (italienischer Rennfahrer); Ludovico Einaudi; Sebastian Giovinco; Amedeo Avogadro; Claudio Marchisio
  • Fun Facts: Auch wenn die meisten Menschen Italien mit Rom in Verbindung bringen, war Turin 1861 die erste Hauptstadt des Landes. Turin war die Heimat der italienischen Königsdynastie, des Hauses Savoyen. In der Stadt und den umliegenden Dörfern gibt es mehrere Paläste, Villen und Schlösser.

Turin als Reisedestination

Wofür ist Turin bekannt bzw. berühmt?

Die Architektur Turins ist weithin für ihren Barock-, Rokoko-, Neoklassizismus- und Jugendstil bekannt. Zwischen dem 16. und 18. Jahrhundert entstanden in Turin viele öffentliche Plätze, Schlösser, Gärten und wunderschöne Palazzi, wie der Palazzo Madama.

Sehenswertes in Turin

  • Mole Antonelliana;
  • Quadrilatero Romano;
  • Piazza Castello;
  • Fetta di Polenta;
  • Borgo Medioevale

Touren und Ausflüge in Turin und Umgebung

Beste Reisezeit

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch in Turin, Italien? Der Sommer, von Juni bis Mitte August, ist ideal für Aktivitäten bei heißem Wetter. Wenn Sie unglaublich heiße Tage erleben möchten, sollten Sie im Juni reisen. Denken Sie daran, dass im August Ferragosto ist, ein gesetzlicher Feiertag, der am 15. August gefeiert wird.

Touristeninformationen und Visitor Center

Tourist Information Center, Piazza Carlo Felice, 10121 Torino TO, Italy

Geschichte von Turin

Turin verdankt seinen Namen dem keltischen Wort tau, das “Berg” bedeutet. Turin wurde vor fast 2400 Jahren von den Taurinern, einem keltischen Volksstamm, gegründet. Bevor sie in das heutige Italien kamen, eroberten die Taurini den größten Teil Frankreichs und einen Teil Spaniens. “Torino” bedeutet auf Italienisch “kleiner Stier”.