Gänsewerder – unbewohnte Ostseeinsel im Schaproder Bodden

194
Gänsewerder

Gänsewerder (google maps)

Gänsewerder ist eine kleine unbewohnte Ostseeinsel im Schaproder Bodden, gelegen zwischen Rügen und Hiddensee, genauer gesagt knapp einen halben Kilometer östlich der unter Naturschutz stehenden Landzunge Gellen entfernt, dem südlichen Ende der Insel Hiddensee.

Die Größe beträgt 6 Hektar und gehört dem Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft an. Die schmale Insel ist 300 Meter lang und 100 Meter breit. Menschen ist das Betreten untersagt und ausschließlich Vögeln als Brutstätte und Ruhepol dienlich. Die Landschaft ist karg und flach, es gibt keine Berge und kaum Vegetation.

Lage von Gänsewerder

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.