Songkhla’s Küstenzauber: Entdeckungsreise durch Thailands charmante Hafenstadt

91
a group of people walking down a street next to a lush green field

Im Herzen des südlichen Thailands verbirgt sich mit Songkhla eine historische Perle, die mit ihrer Lage am Golf von Thailand und dem imposanten Thale Sap (Songkhla See), dem größten natürlichen See des Landes, verzaubert. Die charmante Hafenstadt umfasst ein 4-Sterne-Hotel mit 32 geschmackvoll eingerichteten Zimmern, ausgestattet mit Telefon, TV und kostenlosem WiFi. Gäste werden mit Annehmlichkeiten wie einem hauseigenen Restaurant, kostenfreiem Parkplatz und einem hilfsbereiten Rezeptionspersonal herzlich empfangen. Für das leibliche Wohl und Komfort ist somit gesorgt, obwohl die Stadt selbst nicht generell barrierefrei ist.

Die Bewertung der Gäste fällt mit 4.25 von 5 Sternen äußerst positiv aus, und das Hotelteam bietet neben dem klassischen Städtetrip auch Pauschalreisen, Wellness- und Wochenendaufenthalte sowie Last Minute-Angebote an. Mit der Devise “4-Sterne-Reisen zu 2-Sterne-Preisen” ist die Unterkunft besonders für Ferienwohnungsliebhaber attraktiv und in Zusammenarbeit mit renommierten Partnern wie der BigXtra Touristik GmbH wird der Aufenthalt in Songkhla unkompliziert und angenehm gestaltet. Obwohl es ein populäres Seebad ist, bleibt es unter westlichen Touristen ein Geheimtipp und bietet eine authentische thai-malaiische Kultur, die besonders an Feiertagen in ihrer ganzen Fülle erlebbar wird.
Entdecken Sie das unverfälschte Thailand in Songkhla, wo traditionelle Kultur, historische Architektur und atemberaubende Naturkulissen auf Weltenbummler warten.

Fakten zu Songkhla, Songkhla

  • Land: Thailand
  • Lage im Land: Südthailand, am Golf von Thailand
  • Einwohnerzahl: Rund 75.000 in der Stadt Songkhla
  • Klima: Tropisch-feuchtes Monsunklima
  • Beste Reisezeit: Dezember bis Februar (trockene Saison)
  • Anreise: Via Flug nach Hat Yai, dann 1 Stunde Autofahrt; von Malaysia per Landweg circa 3 Stunden
  • Kosten: Günstiger als in Deutschland, Essen und Unterhalt oft unter 5 Euro möglich
  • Sicherheit: Als relativ sicher betrachtet, jedoch Vorsicht in den südlichen Provinzen Thailands geboten
  • Sehenswürdigkeiten: Samila Beach, Statue der goldenen Meerjungfrau, Old Heritage Trail, Khao Dang Kuan, Nachtmarkt am Uhrenturm
  • Top Things to do: Strandbesuch, Kulturelle Erkundungen, Street Art bewundern, Kulinarische Genüsse, Besuch des Songkhla Sees

Geschichte und Kultur von Songkhla, Songkhla

Die Geschichte von Songkhla ist tief verwurzelt in seiner strategischen Lage an der Küste der Malaiischen Halbinsel, wo einst Handelsschiffe auf ihrem Weg zwischen China und dem Indischen Ozean ankerten und Waren austauschten. Dieser reiche Handel führte zu einer verschmelzenden Kultur, geprägt von Einflüssen aus China, Indien und den Malaiischen Kulturen. Historische Gebäude im sino-portugiesischen Stil zeugen von dieser Vergangenheit und geben der Stadt ihren einzigartigen Charakter.

Das kulturelle Erbe von Songkhla spiegelt sich in seinem lebhaften Festivalkalender wider, wobei traditionelle Feierlichkeiten wie das Chinesisches Neujahr und das Loy Krathong Festival eine besondere Rolle spielen. Museen und Kunstgalerien bieten Einblicke in die lokale Kunst und Geschichte, während die allgegenwärtigen Straßenmärkte die handwerklichen Fähigkeiten und die kulinarischen Spezialitäten der Region zur Schau stellen. Die kulturelle Vielfalt und die historische Bedeutung machen Songkhla zu einem facettenreichen Juwel im Süden Thailands.

Natur und Architektur in Songkhla, Songkhla

In der Provinzhauptstadt Songkhla, gelegen an Thailands Südostküste, verbinden sich Natur und Architektur zu einem harmonischen Ensemble. Die Stadt beherbergt ein beeindruckendes Spektrum an historischen Bauwerken, die stark von chinesischen, malaiischen und europäischen Einflüssen geprägt sind. Markante Shophouses im sino-portugiesischen Stil säumen die Straßen und erzählen Geschichten vergangener Zeiten. Die Songkhla Old Town, bekannt für ihre pittoresken Gebäude und kulturellen Schätze, bildet das architektonische Herzstück der Stadt.

Die natürlichen Schönheiten Songkhlars ergänzen das Stadtbild durch weiche Strandabschnitte und den ruhigen Songkhla-See, der als größter natürlicher See Thailands gilt. Hier offenbart sich eine Oase der Ruhe, während in unmittelbarer Nähe Berge wie der Khao Tang Kuan zum Erkunden einladen. Die Vielfalt der Landschaften verleiht Songkhla eine einzigartige Atmosphäre, die sowohl Naturliebhaber als auch Architekturbegeisterte in ihren Bann zieht.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Songkhla, Songkhla

1. Strandpromenade Samila Beach

Am malerischen Samila Beach reihen sich Kasuarinen-Bäume entlang der Küste. Hier lockt besonders die berühmte Bronzestatue der Meerjungfrau, welche als Wahrzeichen Songkhlars gilt. Zusätzlich verweisen die Skulpturen von Katze und Maus auf lokale Legenden. Gaumenfreuden bieten zahlreiche Fischrestaurants mit direktem Meerblick, während die Verkaufsstände mit traditionellen Snacks zu kulinarischen Entdeckungen einladen.

2. Old Heritage Trail

Das historische Erbe Songkhlars entdeckt man am besten auf dem Old Heritage Trail. Die Rote Reismühle, ein eindrucksvolles Industriedenkmal, ist heute ein Museum. Der Mix aus unterschiedlichen Architekturstilen, darunter chinesische, sino-europäische und Art-Deko-Bauten, zeugt von der reichen Geschichte und der kulturellen Vielfalt der Stadt.

3. Khao Tang Kuan

Der Aufstieg zum Khao Tang Kuan bietet nicht nur eine atemberaubende Aussicht über Stadt und Meer, sondern auch kulturelle Schätze wie einen Tempel und eine ceylonische Stupa. Ein Highlight ist der Pavillon, der an den Besuch König Rama IV. erinnert. Zudem sorgt die dort ansässige Affenpopulation für lebhafte Unterhaltung bei den Besuchern.

4. Nachtmarkt am Uhrenturm

Am Wochenende verwandelt sich der Bereich um den Uhrenturm in einen lebendigen Nachtmarkt. Dort kann man in das lokale Leben eintauchen und eine Vielzahl an süßen und herzhaften Spezialitäten probieren. Die Stände bieten alles von frischen Snacks bis hin zu typisch thailändischen Gerichten zum Mitnehmen.

5. Street Art in Songkhla

Kreativität atmet man entlang der Nakhon Nok Rd und Narkorn Nai Rd, wo Street Art die Fassaden der Stadt verschönert. Diese Kunstwerke bringen Farbe in die Straßen und sind oft interaktiv, sodass Besucher Teil des künstlerischen Prozesses werden können. Die ständige Veränderung dieser Werke macht sie zu einem dynamischen Spiegelbild des städtischen Lebens in Songkhla.

Top-Aktivitäten in Songkhla, Songkhla

Ein Muss für jeden Besucher ist der Besuch des Songkhla National Museum, wo man in die reiche Geschichte und Kultur der Region eintauchen kann. Ebenso empfehlenswert ist die Erkundung des altehrwürdigen Tempels Wat Matchimawat, der mit seiner beeindruckenden Architektur und friedlichen Atmosphäre bezaubert. Kunstinteressierte sollten sich die wechselnden Ausstellungen in der Songkhla Art Gallery nicht entgehen lassen, die moderne und traditionelle Werke lokaler Künstler präsentiert.

Für Naturliebhaber bietet sich ein Spaziergang entlang des Samila Beach an, wo man nicht nur die berühmte Meerjungfrauenstatue bewundern, sondern auch den Blick auf die idyllische Insel Ko Yo genießen kann. Abenteuerlustige können eine Bootsfahrt zum Tang Kuan Hill unternehmen, von dessen Gipfel sich ein atemberaubender Ausblick über die Stadt und ihre Umgebung eröffnet. Zum Abschluss des Tages lädt die lebhafte Songkhla Old Town mit ihren vielen kleinen Geschäften und Restaurants zum Bummeln und Verweilen ein.

Kulinarik und Gastronomie in Songkhla, Songkhla

Die kulinarische Szene in Songkhla ist ein Spiegelbild der reichen Kultur und Geschichte der Stadt. Authentische südthailändische Spezialitäten prägen das gastronomische Angebot und erfreuen sowohl Einheimische als auch Besucher mit ihren intensiven Aromen und Gewürzen. Zu den lokalen Delikatessen zählen Gerichte wie Kanom Jeen, ein Nudelgericht serviert mit einer Auswahl an Currys, oder Tom Yum, eine würzige und saure Suppe, die in Songkhla ihren eigenen, unverwechselbaren Charakter erhält.

Die Märkte und Straßenstände entlang der Küste bieten ein authentisches kulinarisches Erlebnis, wo frischer Fisch und Meeresfrüchte allgegenwärtig sind. Besonders hervorzuheben sind hier die vielfältigen Zubereitungsarten von Krabben, Garnelen und Tintenfisch. In den traditionellen Restaurants von Songkhla können Gäste zudem den berühmten Massaman Curry genießen, ein Gericht, das die kulinarische Vermischung der Thai-Küche mit persischen Einflüssen demonstriert. Mit der warmen Gastfreundschaft der Einheimischen und dem Flair der Hafenstadt wird jedes Essen in Songkhla zu einer genussreichen Entdeckungsreise der lokalen Gastronomie.

Nachtleben in Songkhla, Songkhla

Das abendliche Flair in Songkhla bietet vor allem am Samila Beach eine entspannte Atmosphäre. Besucher können unter den Kasuarinen-Bäumen flanieren, lokale Snacks an den Verkaufsständen probieren und den Tag in einem der Fischrestaurants mit atemberaubendem Meerblick ausklingen lassen. Kulturelle Highlights finden sich auch am Nachtmarkt am Uhrenturm, der samstags zum Schlemmen süßer Leckereien und Speisen zum Mitnehmen einlädt. Die freundlichen Einheimischen und die begrenzten, jedoch vorhandenen touristischen Infrastrukturen sorgen dafür, dass man sich auch bei eingeschränkten Englischkenntnissen wohl fühlt.

Für Nachtschwärmer bietet Songkhla jedoch eine eher gediegene Erfahrung, abseits der üblichen turbulenten Partyszene. Es lohnt sich, die zahlreichen Übernachtungsmöglichkeiten wie das B.P. Samila Beach Hotel direkt am Strand oder das Boutique Hotel Baan Nai Nakhon in der Nähe des Old Heritage Trail zu erkunden. Die Besucher erwartet ein erlebnisreiches, authentisches Nachtleben, das besonders durch seine enge Verbindung zum reichhaltigen Erbe und der malerischen Natur der Stadt besticht.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Songkhla, Songkhla

1. Einzigartige Lage

Songkhla, eine historische Stadt am Golf von Thailand, besticht durch ihre Lage sowohl am Meer als auch am größten natürlichen See Thailands, dem Thale Sap / Songkhla See. Diese Besonderheit bietet Reisenden sowohl Strandflair als auch Seeatmosphäre in einer Destination.

2. Kulturelles Weltkulturerbe

Der Old Heritage Trail zeigt die reiche Geschichte Songkhlars mit einem Mix aus chinesischen, sino-europäischen und Art-Déco-Baustilen. Eine Stadt, die aufnahme als UNESCO Weltkulturerbe anstrebt, verspricht kulturell interessierten Besuchern ein tiefes Eintauchen in die Vergangenheit Südthailands.

3. Authentisches Thailändisches Seebad

Songkhla ist ein populäres Seebad, besonders bei Thailändern, und bietet damit eine authentische Erfahrung fernab des Massentourismus. Am Samila Beach können Besucher unter Kasuarinen flanieren, lokalen Snacks genießen und die berühmte Statue der goldenen Meerjungfrau bewundern.

4. Naturschauspiele und Panoramablicke

Der Stadtberg Khao Dang Kuan lädt mit einem Tempel, einer ceylonischen Stupa und einem Pavillon für König Rama IV zu einem Besuch ein. Ein Panoramablick über die Stadt und eine lebhafte Affenpopulation machen den Aufstieg zu einem unvergesslichen Erlebnis.

5. Nächtliche Marktromantik

Der Nachtmarkt am Uhrenturm verwandelt sich samstags in ein Paradies für alle Sinne, mit süßen Leckereien und thailändischen Köstlichkeiten zum Mitnehmen, die Einblicke in die kulinarische Vielfalt der Region erlauben.

Praktischer Reiseguide für Songkhla, Songkhla

Klima und beste Reisezeit

Songkhla, eine historische Stadt im Süden Thailands, erfreut sich eines tropischen Klimas mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen, die das ganze Jahr über warm sind. Die beste Zeit für einen Besuch sind die trockeneren Monate von Dezember bis April, wenn Reisende die faszinierenden Sehenswürdigkeiten unter angenehmen Bedingungen erkunden können. Während der Regenzeit von Mai bis November sind starke Regenfälle möglich, aber auch dann hat die Stadt ihren Charme, da die Natur zum Leben erwacht.

Anreise

Ein Trip nach Songkhla erfordert zunächst einen Flug nach Hat Yai, gefolgt von einer rund ein-stündigen Autofahrt. Alternativ ist die Stadt auch bequem von Malaysia aus über einen drei-stündigen Landweg erreichbar. Für Gäste, die eine Paketreise mit internationalem Flug buchen, ist oft ein „Zug zum Flug“ Ticket kostenlos inklusive. Ebenfalls buchbar sind Privattransfers und Mietwagen, um flexibel die Umgebung zu erkunden.

Unterkünfte

In Songkhla gibt es eine Vielzahl an Übernachtungsmöglichkeiten, darunter das B.P. Samila Beach Hotel direkt am Strand oder das Boutique Hotel Baan Nai Nakhon nahe dem Old Heritage Trail. Ersteres bietet als 4-Sterne-Hotel eine gehobene Ausstattung mit kostenlosem WiFi, TV und einem Restaurant für kulinarische Genüsse. Gäste schätzen auch den kostenfreien Parkplatz und den Garten, der zum Entspannen einlädt.

Verkehrsmittel

Das Verkehrssystem in Songkhla ermöglicht Überlandreisen per Bus oder Bahn, während Taxis und Mietwagen für individuelle Touren sorgen. Im Zentrum kann man sich gut zu Fuß bewegen oder für kurze Strecken eine Rikscha nehmen. Die Erreichbarkeit verschiedener Sehenswürdigkeiten ist problemlos, wobei manche Bereiche nicht generell barrierefrei sind. Einheimische sind freundlich und helfen gerne weiter, obwohl Englischkenntnisse eingeschränkt sein können.

Kosten

Songkhla ist ein Ziel, das gute Preise für Unterkunft, Essen und Transport bietet. Pauschalreisen werden unter dem Motto “4-Sterne-Reisen zu 2-Sterne-Preisen” angeboten, was insbesondere für Ferienwohnungsliebhaber attraktiv ist. Preise für Speisen und Getränke an Straßenständen sind sehr günstig, während Restaurants mit Meerblick und Boutique-Hotels etwas höhere, aber immer noch moderate Kosten verursachen.

Sicherheit

Songkhla ist im Allgemeinen eine sichere Stadt für Touristen. Reisende sollten dennoch die üblichen Vorsichtsmaßnahmen treffen und besonders in der Hochsaison, wenn die Stadt voll von thailändischen und malaiischen Urlaubern ist, auf ihre Wertsachen Acht geben. Touristische Infrastrukturen sind vorhanden und die Polizeipräsenz ist spürbar. Das Rezeptionspersonal in Hotels, wie dem B.P. Samila Beach Hotel, ist hilfsbereit und kann bei Sicherheitsfragen oder -bedenken Unterstützung leisten.
Songkhla, eine Stadt, die Reisende aus Deutschland mit ihrer historischen Architektur, lebendigen Kultur und atemberaubend schönen Küstenlinie begeistert, stellt ein ausgezeichnetes Ziel für einen Städtetrip dar. Die Harmonie zwischen Tradition und Moderne sowie die Gastfreundschaft der Einheimischen machen Songkhla zu einem Ort, wo man eindrucksvoll thailändische Lebensart erleben kann. Attraktionen wie der Songkhla See, der alte Leuchtturm und der lebhafte Nachtmarkt bieten abwechslungsreiche Erlebnisse und die Möglichkeit, die lokale Küche zu genießen.

Es empfiehlt sich, den Aufenthalt mit Besuchen in authentischen Fischrestaurants zu komplettieren und die Meeresfrüchte zu probieren, die frisch aus dem Golf von Thailand kommen. In Songkhla gibt es auch zahlreiche Möglichkeiten, Einblicke in das kunsthandwerkliche Schaffen der Region zu gewinnen. Deutsche Besucher werden die gastfreundliche Atmosphäre und die vielfältigen Fotomotive zu schätzen wissen. Kurz gesagt, bietet Songkhla eine perfekte Mischung aus Entspannung und erlebnisreichen Aktivitäten, die sie zu einem must-visit für jeden Thailand-Reisenden macht. Ein Besuch in Songkhla verspricht eine unvergessliche Zeit und ist eine starke Empfehlung für alle, die das authentische Thailand kennenlernen möchten.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.