Bournemouths Sandstrände: Ein Städtetrip an die Juwelen der englischen Riviera

426
aerial photo of people near beach

Inmitten der malerischen Küstenlandschaft Südwestenglands liegt die Stadt Bournemouth, ein seit dem 19. Jahrhundert etablierter Badeort, der Besucher mit über 11 Kilometern goldenen Sandstränden empfängt. Als einer der Sonnenverwöhnten Orte Großbritanniens bietet Bournemouth neben den wärmsten Meerestemperaturen des Vereinigten Königreichs auch eine spektakuläre Kulisse mit steilen Klippen, den sogenannten ‘chines’, welche die idyllischen Strände schützen.

Neben der atemberaubenden Küste wartet Bournemouth mit einer Fläche von über 800 Hektar öffentlichen Gärten auf, die in Untere, Mittlere und Obere Gärten unterteilt sind. Besucher können die Unteren Gärten in der Nähe von Haupt-Einkaufsgebiet, Strand und Pier erkunden, wo prächtige Blumenbeete und ein Musikpavillon auf sie warten. Von einem imposanten Viktorianischen Wasserturm im Oberen Garten bis zum 304,8 Meter langen Bournemouth Pier gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Kunstinteressierte dürfen das Russell-Cotes Kunstgalerie und Museum nicht verpassen, ein prächtiges letztes Herrenhaus aus viktorianischer Zeit mit britischer Kunst und beeindruckendem Meerblick.
Bournemouth lockt mit seinen über 11km langen goldenen Sandstränden und ist mit den wärmsten Meerestemperaturen in Großbritannien ein ideales Ziel für Strandliebhaber.

Fakten zu Bournemouth, South West England

  • Land: Vereinigtes Königreich
  • Lage im Land: An der Südküste Englands, in der Grafschaft Dorset
  • Einwohnerzahl: Circa 190.000
  • Klima: Mild, maritim, eine der wärmsten Meerestemperaturen im Vereinigten Königreich
  • Beste Reisezeit: Juni bis September für Badeurlaub, ganzjährig für Städtereisen
  • Anreise: Flüge nach Bournemouth ab ca. 100€, Bahn- und Busverbindungen verfügbar
  • Kosten: Mietwagen ab ca. 180€/10 Tage, Unterkünfte vergleichbar mit deutschen Preisen, Restaurants und Pubs mit breitem Preisspektrum
  • Sicherheit: Allgemein als sicheres Reiseziel eingestuft, übliche Sicherheitsvorkehrungen empfohlen
  • Sehenswürdigkeiten: Bournemouth Pier, Russell-Cotes Kunstgalerie und Museum, Viktorianischer Wasserturm, Englische Riviera, Jurassic Coast, Salisbury und Winchester Kathedralen, Stonehenge, Glastonbury Abbey, Bath, Dover Castle, Canterbury Kathedrale
  • Top Things to do: Entspannen an den goldfarbenen Stränden, Erkundung der öffentlichen Gärten, Panoramablick vom Bournemouth Ballon, Klettern im Rock Reef, Rundreisen durch Südengland, Ausflüge in historische Städte und an die Jurassic Coast

Geschichte und Kultur von Bournemouth, South West England

Die Geschichte Bournemouths beginnt im 19. Jahrhundert, als das Gebiet von einer unwirtlichen Heide zu einem beliebten Badeort umgestaltet wurde. Begründet wurde die Stadt 1810, als der vermögende Lewis Tregonwell damit begann, Land zu erwerben und die erste Villa zu errichten, um das Potenzial des Ortes als Erholungsgebiet für Badeurlauber zu nutzen. Die Stadtentwicklung nahm ihren Lauf, und mit dem Anschluss an das Eisenbahnnetz im Jahr 1870 erlebte Bournemouth einen Aufschwung und zog vermehrt Touristen an.

Die kulturelle Szene Bournemouths ist heute geprägt durch eine Vielfalt an Veranstaltungen und Einrichtungen, darunter das Bournemouth International Centre (BIC) und die O2 Academy. Regelmäßige Festivals, wie das Bournemouth Air Festival und das Arts by the Sea Festival, beleben die Stadt und bringen Einheimische wie Besucher gleichermaßen zusammen. Die Stadt ist auch für ihre viktorianische Architektur bekannt, insbesondere für die St. Peter’s Church, die mit ihrem beeindruckenden Spitzturm das Stadtbild prägt. Bournemouths kulturelles Erbe und seine Bedeutung als Touristenziel sind zentrale Aspekte, die Besucher aus aller Welt anziehen.

Natur und Architektur in Bournemouth, South West England

Die Stadt Bournemouth zeichnet sich durch eine harmonische Verbindung von Natur und Architektur aus, die Besucher aus aller Welt anzieht. Die kilometerlangen goldenen Sandstrände bilden das Herzstück dieser Küstenregion und laden zu entspannten Tagen unter der englischen Sonne ein. Im Hinterland erheben sich die sanft geschwungenen Hügel der Dorset-Heidelandschaften, die für ihre vielfältige Flora und Fauna bekannt sind.

Architektonisch präsentiert sich Bournemouth als eine Stadt mit viktorianischem Charme, was in den liebevoll erhaltenen Gebäuden und öffentlichen Gärten erkennbar ist. Das Stadtbild wird durch elegante Villen des 19. Jahrhunderts und moderne Bauwerke geprägt. Besonders bemerkenswert ist das Zusammenspiel zwischen den weitläufigen Grünanlagen, wie den Bournemouth Gardens, und der städtischen Bebauung, welche die natürliche Schönheit der Region hervorhebt und einladend gestaltet ist.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Bournemouth, South West England

1. Bournemouth Pier

Der Bournemouth Pier ist ein Wahrzeichen, das seit 1880 in die Bucht hinausragt. Besucher können entlang des 304,8 Meter langen Stegs spazieren und den Blick auf die Küste genießen. Attraktionen wie das Rock Reef Kletterzentrum und die Zip-Wire-Seilrutsche bereichern das Angebot und versprechen Adrenalin pur.

2. Die Gärten von Bournemouth

Auf über 800 Hektar erstrecken sich die Gärten von Bournemouth und teilen sich in die Unteren, Mittleren und Oberen Gärten. Farbenprächtige Blumenbeete und idyllische Spazierwege laden zum Verweilen ein. Der Musikpavillon und der Bournemouth Ballon, von dem aus man eine 360-Grad-Aussicht hat, sind besonders hervorzuheben.

3. Russell-Cotes Kunstgalerie und Museum

Das letzte viktorianische Herrenhaus von Bournemouth, erbaut im Jahr 1901, liegt malerisch auf den Klippen. Die Galerie beherbergt eine exquisite Sammlung britischer Kunst und bietet auch den kunsthistorisch Interessierten einen tiefen Einblick in die Kultur der Region.

4. Strandpromenade und Landzug

Bournemouths goldene Strände sind aus gutem Grund beliebt – sie erstrecken sich über 11 Kilometer entlang der Küste. Der rollstuhlfreundliche Landzug entlang der Promenade ermöglicht es auch denen, die schlecht zu Fuß sind, die wunderschöne Küstenlandschaft zu genießen.

5. Viktorianischer Wasserturm im Oberen Garten

Der historische Viktorianische Wasserturm im Oberen Garten von Bournemouth ist nicht nur ein architektonisches Highlight, sondern bietet auch eine spektakuläre Aussicht auf die gesamte Gartenanlage. Die Holzstege in der Umgebung gestatten eine mühelose Erkundung dieses grünen Refugiums.

Top things to do in Bournemouth, South West England

Bournemouth, ein reizvoller Küstenort im Südwesten Englands, lockt mit einer Vielzahl an Attraktionen. Spazieren Sie entlang der **sieben Meilen langen Sandstrände**, ein ideales Ziel für Erholungssuchende und Wassersportbegeisterte. Besuchen Sie den **Bournemouth Pier**, ein Wahrzeichen mit Unterhaltungsangeboten für jedes Alter. Kulturinteressierte sollten sich das **Russell-Cotes Art Gallery & Museum** nicht entgehen lassen, wo Kunst und Exponate aus aller Welt auf Sie warten.

Für einen Tag im Grünen bietet sich der **Bournemouth Lower Gardens** an, ein herrlich angelegter Park, der zum **Bournemouth Balloon** und den Panoramablicken der Stadt führt. Wer es aktiv mag, kann sich im **RockReef** Indoor-Kletterzentrum auf dem Pier ausprobieren oder sich in den Wellen beim Surfen beweisen. Die Vielfalt der **lokalen Restaurants und Cafés** lädt dazu ein, regionale Spezialitäten zu genießen. Bournemouth bietet somit eine perfekte Mischung aus Entspannung am Strand und abwechslungsreichem Freizeitangebot.

Kulinarik und Gastronomie in Bournemouth, South West England

Bournemouth, ein Urlaubsort an der Südküste Englands, bietet eine vielfältige und genussreiche Gastronomieszene. Hier trifft der Charme britischer Küste auf innovative Gourmetkonzepte. Die Restaurants und Cafés entlang der Promenade ermöglichen einen unvergesslichen Blick auf das Meer, während sie frische Meeresfrüchte, traditionelle britische Gerichte sowie internationale Küche servieren. Besonders die frisch gefangenen Krabben und Muscheln aus der Poole Bay sind bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt.

Die Gastronomie in Bournemouth zeichnet sich durch ihre Lokalität und Saisonalität aus. Die Stadt ist berühmt für ihre Vielzahl an charmanten Bistros, gehobenen Restaurants und gemütlichen Pubs, die lokale Produkte und Ales anbieten. Nicht zuletzt lohnt sich der Besuch einer der stilvollen Bars, um den Tag mit einem klassischen britischen Cocktail oder einem Glas lokalen Ciders ausklingen zu lassen. Mit einem solch reichhaltigen Angebot ist Bournemouth ein wahrer Genuss für jeden Gourmet.

Nachtleben in Bournemouth, South West England

Nach einem Tag an den malerischen Stränden Bournemouths lockt am Abend das vibrante Nachtleben der Küstenstadt. Mit einer Vielfalt von Bars, Clubs und Pubs ist das Angebot so bunt wie die Besucher selbst. Das Stadtzentrum, nahe der Unteren Gärten und des Haupt-Einkaufsbereichs, verwandelt sich nach Sonnenuntergang in einen belebten Treffpunkt für Nachtschwärmer. Hier findet man neben angesagten Cocktailbars auch traditionelle englische Pubs, in denen man das lokale Bier genießen kann.

Für Musikliebhaber bieten mehrere Veranstaltungsorte Live-Musik und DJ-Sets. Besonders beliebt ist das vielseitige Programm des Bournemouth Pier mit seinen nächtlichen Attraktionen. Wer nach einem spektakulären Ausblick sucht, kann im Bournemouth Ballon die funkelnden Lichter der Stadt aus der Vogelperspektive betrachten. Besonders während der Sommermonate sind die Straßen gefüllt mit lebensfreudigen Menschen, die das warme Klima und die freundliche Atmosphäre dieser charmanten englischen Rivierastadt zu schätzen wissen.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Bournemouth, South West England

1. Zauberhafte Sandstrände

Bournemouth verführt mit über 11 Kilometer langen, goldenen Sandstränden, die zu den schönsten Großbritanniens zählen und eine auffallend warme Meerestemperatur in UK bieten. Ein Paradies für Badefreunde und Sonnenanbeter, das sich von anderen Destinationen abhebt.

2. Malerische Gärten

Die sorgsam angelegten öffentlichen Gärten erstrecken sich über 800 Hektar und laden zur Erholung ein. Aufgrund ihrer Größe und Vielfalt, inklusive seltener Baumarten und dem viktorianischen Wasserturm, bieten sie ein Naturerlebnis der besonderen Art.

3. Einzigartige Strandzugänge

Die steilen Klippen, bekannt als ‘chines’, nicht nur schützen die Strände, sondern auch beherbergen faszinierende Stufen und Wege zu diesen hinunter. Dazu kommt die Möglichkeit, per Lift den Strand bequem zu erreichen, was die Stadt für Besucher aller Altersgruppen attraktiv macht.

4. Kulturelles Erbe

Bournemouth fesselt mit dem Russell-Cotes Museum, dem letzten Herrenhaus der viktorianischen Ära. Dieses Haus, aufgebaut direkt an der Küste, birgt eine reiche Sammlung britischer Kunst und Geschichte – ein Höhepunkt für Kulturliebhaber.

5. Charmante Promenade

Die geschichtsträchtige Bournemouth Pier und die dazugehörige Attraktionen wie das Kletterzentrum Rock Reef oder der Zip-Wire bieten aktive Freizeitmöglichkeiten. Zudem sorgt der Bournemouth Landzug, ein rollstuhlfreundlicher Promenaden-Zug, für entspanntes Erkunden entlang der malerischen Küste.

Praktische Reisetipps für Bournemouth

Klima und beste Reisezeit

Bournemouth ist bekannt für sein mildes Klima und gilt als einer der wärmsten Orte Großbritanniens. Die Sommersaison mit ihren warmen Temperaturen ist ideal für einen Besuch der über 11 km langen goldenen Strände. Dank der steilen Klippen, die als ‘chines’ bekannt sind, sind die Strände vor Wind geschützt und bieten eine angenehme Atmosphäre. Wer einen entspannten Badeurlaub plant, sollte den Zeitraum von Juni bis August anvisieren, wobei die Meerestemperaturen zu den wärmsten des Landes zählen.

Anreise

Es gibt verschiedene Wege, nach Bournemouth zu gelangen. Die Stadt ist sowohl mit dem Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Flüge nach Bournemouth sind ab circa 100€ verfügbar – Vergleichsseiten können dabei helfen, gute Angebote zu finden. Per Bahn ist Bournemouth aus verschiedenen Teilen Englands direkt oder mit Umstiegen erreichbar. Autofahrer sollten sich auf den Linksverkehr in Großbritannien einstellen.

Unterkünfte

Die Unterkunftsmöglichkeiten in Bournemouth sind vielfältig und reichen von Luxushotels bis zu günstigeren Pensionen. Wer es unabhängiger mag, der kann auch auf Airbnb zurückgreifen oder privat bei Familien unterkommen. Für Naturliebhaber gibt es zudem eine große Auswahl an Campingplätzen in der Nähe. Die Preise variieren saisonal und es empfiehlt sich, frühzeitig zu buchen.

Verkehrsmittel

In Bournemouth gibt es verschiedene Transportmittel, die Besucher nutzen können. Die Stadt kann bequem zu Fuß erkundet werden, vor allem die Gärten und der Strandbereich. Für längere Strecken sind öffentliche Busse und Bahnen verfügbar. Mietwagen stellen eine flexible Option dar, jedoch sollte eine Vollkasko in Erwägung gezogen werden. Ein Kleinwagen kostet etwa ab 180€ für 10 Tage. Zudem gibt es den Bournemouth Landzug, der entlang der Promenade fährt und auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Kosten

Ein Städtetrip nach Bournemouth kann je nach Reisestil und Saison sehr unterschiedlich ausfallen. Es ist wichtig, die Reisekosten für Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Aktivitäten im Voraus zu planen. Obwohl Bournemouth als relativ teurer Ort gelten kann, lassen sich mit frühzeitiger Buchung und Nutzung von Vergleichsseiten Ausgaben optimieren. Auch beim Essen gehen kann man mit der Wahl von günstigeren Pubs und Märkten Geld sparen.

Sicherheit

Bournemouth gilt im Allgemeinen als sicherer Urlaubsort. Wie in jeder Stadt sollte jedoch auf persönliche Gegenstände Acht gegeben werden, um Diebstahl zu vermeiden. Die üblichen Sicherheitstipps wie das Meiden ungesicherter Strandabschnitte bei Nacht und die Nutzung gesicherter Parkplätze für Autos sollten beachtet werden. Informationen über aktuelle Sicherheitslagen können über lokale Nachrichtendienste oder touristische Informationszentren bezogen werden.
Bournemouth bietet mit seinen weitläufigen, feinsandigen Stränden und dem malerischen Küstencharme ein unvergessliches Reiseerlebnis in Südwestengland. Eindrucksvolle Klippen und eine lebendige Strandpromenade schaffen die perfekte Kulisse für Erholungssuchende und Abenteuerlustige gleichermaßen. Die Stadt besticht durch eine einladende Atmosphäre, die Besucher aus aller Welt anzieht und zugleich ein hohes Maß an britischer Kultur und Seebadtradition bietet.

Für Deutsche, die nach einer aufregenden Städtereise mit der Option auf entspannte Strandtage suchen, ist Bournemouth zweifelsohne eine ausgezeichnete Wahl. Neben den natürlichen Schönheiten locken kulturelle Veranstaltungen, vielfältige Shoppingmöglichkeiten und gastronomische Erlebnisse. Die gute Erreichbarkeit und die attraktiven Angebote für Unterkünfte aller Art machen Bournemouth zu einem Ziel, das in Erinnerung bleibt und zum erneuten Besuchen einlädt.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.