USA

Fort Lauderdale, USA als Reiseziel

87
aerial photography of coastline with people

Fort Lauderdale hat etwa 170 000 Einwohner und ist eine Stadt in Broward County im US-Bundesstaat Florida. Sie wird auch das „Venedig Amerikas“ genannt, denn sie liegt am Atlantischen Ozean und besitzt ein weitläufiges Kanalsystem. Ein großer Wirtschaftszweig ist der Bau und die Reparatur von Yachten. Mit ihrem semitropischen Klima, das von angenehmen Ozeanbrisen geprägt ist, eignen sich die Stadt und die mehr als sieben Kilometer langen Strände hervorragend zum Boot fahren, Windsurfen, Jetski fahren, Volleyball spielen, Schnorcheln, Tiefseeangeln und Rollerbladen. Auch andere große Städte kann man besuchen, denn Fort Lauderdale liegt nur 23 Meilen nördlich von Miami und 42 Meilen südlich von Palm Beach. Besonders sehenswert ist der malerische Riverwalk, der als Ausgangspunkt für das künstlerische, wissenschaftliche, kulturelle und historische Viertel dient, wo sich das Broward Center for Performing Arts, das Museum of Discovery and Science, das Museum of Art und das Old Fort Lauderdale Village and Museum befinden. Der Las Olas Boulevard, der sich vom Strand bis zur Innenstadt erstreckt, gilt international als das Herzstück der Stadt für Mode, gutes Essen und Unterhaltung. Darüber hinaus kann man das Bonnet House Museum and Tropical Gardens besuchen oder das Stranahan House, das das älteste Gebäude von Broward County ist.

Lage von Fort Lauderdale

Fort Lauderdale ist eine Küstenstadt im US-Bundesstaat Florida, die 25 Meilen (40 km) nördlich von Miami am Atlantischen Ozean liegt.

Fakten zu Fort Lauderdale

  • Bei- und Spitznamen: Fort Liquordale, Spring Break Central, Ft. Laudy Daudy, Venice of America
  • Währung: US Dollar
  • Fläche: 94,01 km²
  • Höhe: 2,74 m
  • Einwohner: 181.818 (2020)
  • Berühmte Personen von Fort Lauderdale: Catherine Hickland, Fernsehschauspielerin; Bailee Madison, Schauspielerin; Leslie Nielsen, Schauspieler, Komiker; Paige O’Hara, Bühnenschauspielerin, Sängerin; Matthew Rush, Pornodarsteller; Niki Taylor, Model; David Winters, Schauspieler, Tänzer, Choreograph, Produzent, Filmverleiher, Regisseur und Drehbuchautor;
  • Fun Facts: Der Hauptstrand von Fort Lauderdale ist ein Blue-Wave-zertifizierter öffentlicher Strand und einer der beliebtesten Strände Floridas, mit 4 Meilen wunderschöner Küstenlinie.

Fort Lauderdale als Reisedestination

Wofür ist Fort Lauderdale bekannt bzw. berühmt?

Historic Stanahan House Museum, Naval Air Station Fort Lauderdale Musum

Sehenswertes in Fort Lauderdale

Fort Lauderdale ist bekannt für seine Strände, Kunst, Kultur und besonderen Veranstaltungen. Die Stadt ist das “Venedig Amerikas”, mit Einkaufsmöglichkeiten auf dem Las Olas Boulevard, Gondelfahrten auf den Kanälen und einem historischen Flussufer. Genießen Sie die Einkaufsmöglichkeiten in Fort Lauderdale, die Restaurants und die historischen Viertel am Las Olas Boulevard.

Beste Reisezeit

Zwischen Dezember und April ist die ideale Zeit für einen Besuch in Fort Lauderdale. Ja, in der ersten Hälfte des Jahres ist das jederzeit möglich. Die gemäßigten Temperaturen (zwischen 50 und 80 Grad) machen die Stadt zu einem idealen Reiseziel für alle, die dem rauen Winterwetter entfliehen möchten.

Touristeninformationen und Visitor Center

6331 N Andrews Ave, Fort Lauderdale, FL 33309, United States

###

Geschichte von Fort Lauderdale

Während des Seminolenkrieges wurde Fort Lauderdale unter der Führung von US-Major William Lauderdale errichtet. Frank Stranahan errichtete eine Handelsstation, und die Indianer wohnten in Lagern unmittelbar westlich der Küstendörfer und kamen mit dem Kanu aus den Everglades, um mit Fellen, Häuten und Vogelfedern zu handeln.