Graz entdecken: Kulturjuwel zwischen moderner Architektur und historischen Gassen

Graz lockt mit einer Mischung aus moderner Architektur und historischen Straßenzügen und bietet eine Fülle an kulturellen Sehenswürdigkeiten. Das Juwel der Stadt ist die Altstadt mit ihren vielen Cafés, Restaurants und Boutiquen.

97
white and brown roofs and green trees

Graz, das kulturelle Herz der Steiermark und zweitgrößte Stadt Österreichs, offenbart sich als echtes Juwel für eine Städtereise. Mit rund 287.000 Einwohnern liegt die Stadt malerisch im Grazer Becken, geschmiegt an die Mur und umgeben von der majestätischen Kulisse der Alpen. Die historische Altstadt von Graz, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt, verzaubert Besucher mit ihrer mittelalterlichen, Renaissance- und Barockarchitektur, während moderne Bauten wie das Kunsthaus spannende Kontraste setzen.

Besonders hervorzuheben sind ikonische Sehenswürdigkeiten wie der Uhrturm auf dem Schlossberg, zu dem man per Seilbahn gelangt, oder das prächtige Schloss Eggenberg. Als eine der führenden Kulturstädte, die sich mit dem Titel UNESCO City of Design schmücken darf, bildet Graz eine Symbiose aus Tradition und Innovation. Hier, in der drittgrößten Metropolregion nach Wien und Linz, pulsiert das Leben einer lebendigen Studentenstadt mit über 45.000 Studierenden und einer facettenreichen kulturellen Szene. Wer in die vielfältigen Facetten der Stadt eintauchen möchte, findet in den 17 spiralförmig angelegten Stadtbezirken komfortable Übernachtungsmöglichkeiten, von luxuriösen Hotels bis hin zu gemütlichen Pensionen.
Entdecken Sie das kulturelle Herz der Steiermark, wo lebendige Geschichte und pulsierende Gegenwart zwischen sonnendurchfluteten Gassen und markanten Architekturdenkmälern aufeinandertreffen.

Fakten zu Graz

  • Land: Österreich
  • Lage im Land: Steiermark, südwestlich von Wien
  • Einwohnerzahl: ca. 287.000
  • Klima: illyrische Klimazone, milde Temperaturen, 2000 Sonnenstunden jährlich
  • beste Reisezeit: Mai bis September, Wintermonate für individuelles Reisen
  • Anreise: Bahn, PKW, Bus, Flugzeug; Wien 2 Stunden per PKW, Frankfurt 1 Stunde 15 Minuten per Flug
  • Kosten: Ab 238 € für 5 Tage mit Übernachtung und Frühstück, vergleichbar mit mittlerem Preisniveau in Deutschland
  • Sicherheit: als eine der sichersten Städte Europas eingestuft
  • Sehenswürdigkeiten: Uhrturm, Schloss Eggenberg, Neue Galerie, Benediktinerstift Admont, Kunsthaus
  • Top Things to do: Besuch der historischen Altstadt, Auffahrt Schlossberg per Seilbahn, Entdecken von geheimen Passagen, Besuch von Kulturinstitutionen wie Universalmuseum Joanneum

Geschichte und Kultur von Graz

Die Geschichte von Graz reicht bis in die Römerzeit zurück, doch erlangte die Stadt ihre Bedeutung als Residenz der Habsburger im Mittelalter. Diese Epoche hat das Stadtbild nachhaltig geprägt, was sich in der vielfältigen Architektur widerspiegelt. Von der Grazer Burg bis zum Uhrturm auf dem Schlossberg, jeder Winkel erzählt von der reichen Vergangenheit als kulturelles und politisches Zentrum der Steiermark. Die historischen Gassen und Bauwerke, wie das im Renaissancestil erbaute Landhaus, sind bis heute gut erhalten und wurden 1999 als UNESCO-Welterbe anerkannt.

In puncto Kultur bietet Graz ein dynamisches Spektrum, welches sowohl Tradition als auch Moderne vereint. Die Grazer Oper, das Schauspielhaus sowie zahlreiche Museen, wie das Kunsthaus und das Joanneum, spiegeln das kreative Schaffen der Stadt wider. Veranstaltungen, wie der Steirische Herbst, unterstreichen den Ruf von Graz als lebendige Kulturstadt, in der Historisches respektiert und zeitgenössische Kunst gefördert wird. Die lebhafte Kulturszene und die Liebe zu Festlichkeiten machen die Stadt zu einem Anziehungspunkt für Kulturliebhaber und Geschichtsinteressierte gleichermaßen.

Natur und Architektur in Graz

Graz, die zweitgrößte Stadt Österreichs, ist ein einzigartiges Amalgam aus historischen Schätzen und modernen Designwundern. Das Stadtbild ist geprägt von mittelalterlichen Gassen und beeindruckenden Renaissance-Gebäuden, die sich nahtlos mit zeitgenössischer Architektur vermischen. Ein Beispiel für die moderne Gestaltung ist das Kunsthaus Graz, bekannt als “Friendly Alien”, dessen futuristische Fassade mit der historischen Umgebung kontrastiert und doch eine harmonische Symbiose eingeht. Auch die Murinsel, eine schwimmende Plattform auf der Mur, ist Ausdruck innovativer architektonischer Entwicklungen und gleichzeitig ein beliebter Begegnungsraum für die Bewohner.

Umgeben von grünen Hügeln, bietet Graz eine Oase der Natur mitten in der Stadt. Der Schloßberg, mit seinem Uhrturm, ist nicht nur ein Wahrzeichen von Graz, sondern auch eine grüne Lunge, die zum Spazieren und Verweilen einlädt. Die harmonische Verbindung von Natur- und Stadtraum findet man ebenso in den zahlreichen Parkanlagen, wie dem Stadtpark und dem Botanischen Garten, die als Rückzugsort und Erholungsgebiete dienen. Diese Vielfalt macht Graz zu einem besonderen Ort, an dem Architekturliebhaber und Naturbegeisterte gleichermaßen auf ihre Kosten kommen.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Graz

1. Grazer Schlossberg mit Uhrturm

Der Schlossberg bietet als das Herzstück von Graz einen atemberaubenden Ausblick über die Dächer der Stadt. Hier thront das Wahrzeichen der Stadt, der Uhrturm, majestätisch über den Dächern. Besucher erreichen den Gipfel zu Fuß, mit der Schlossbergbahn oder über den Lift. Die parkähnliche Anlage lädt zum Verweilen ein und beeindruckt mit historischen Kasernegebäuden und Schutzmauern.

2. Schloss Eggenberg

Das prachtvolle Schloss Eggenberg, westlich des Stadtzentrums, ist ein architektonisches Meisterwerk aus der Barockzeit. Mit seinen sorgfältig gestalteten Gärten, der kunstvollen Innenausstattung und den faszinierenden Fresken ist es nicht nur ein kultureller Höhepunkt, sondern auch ein Ort der Ruhe. Die jährlich wechselnden Ausstellungen des Universalmuseum Joanneum im Palast machen jeden Besuch einzigartig.

3. Kunsthaus Graz

Die futuristische Architektur des Grazer Kunsthauses, bekannt als „Friendly Alien“, steht in reizvollem Kontrast zur historischen Altstadt. Als Teil des Universalmuseum Joanneum zeigt dieses internationale Kunstzentrum wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Besucher schätzen sowohl die innovativen Ausstellungskonzepte als auch die interaktive Kommunikation von Kunst und Medien.

4. Grazer Dom und Mausoleum

Der Grazer Dom, eine beeindruckende Kathedrale im Gotikstil, bildet zusammen mit dem angrenzenden Mausoleum Kaiser Ferdinands II. ein bedeutendes Ensemble inmitten der Stadt. Die historischen Wandmalereien im Inneren des Doms, besonders die “Landplagen” des Malers Thomas von Villach, lassen Besucher in die tiefe Religiosität der Vergangenheit blicken.

5. Murinsel

Die Murinsel ist eine künstliche Insel auf der Mur, welche die Uferseiten verbindet und dabei ein einzigartiges Ambiente für Konzerte, Lesungen und Café-Besuche bietet. Das innovative Design stammt vom New Yorker Künstler Vito Acconci und wurde anlässlich der Kulturhauptstadt Europas 2003 erschaffen. Heute ist sie ein sozialer Treffpunkt und verbindet kulturelle Erlebnisse mit entspannten Momenten am Wasser.

Top things to do in Graz

Graz, mit seiner reichen Geschichte und modernen Akzenten, bietet eine Vielfalt an Aktivitäten für Besucher. Unbedingt besuchen sollte man die UNESCO-Weltkulturerbestätte, die Grazer Altstadt, die mit ihren verwinkelten Gassen und jahrhundertealten Gebäuden zum Flanieren einlädt. Die Kunsthaus Graz, ein architektonisches Meisterwerk, zeigt zeitgenössische Kunst und ist besonders für sein futuristisches Design bekannt. Nicht zu verpassen ist die mit einem Lift erreichbare Burg, die einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt ermöglicht.

Für die Natur- und Sportbegeisterten bietet der Schlossberg nicht nur eine großartige Wanderung, sondern auch das Wahrzeichen von Graz, den Uhrturm. Die kulinarische Szene in Graz ist ebenso bemerkenswert mit regionalen Spezialitäten wie Steirischen Käferbohnen und Kürbiskernöl, die auf den lokale Märkten oder in traditionellen Gasthäusern verkostet werden können. Kunst-, Geschichte- und Architekturliebhaber sollten sich den Besuch des Joanneumsviertels nicht entgehen lassen, wo verschiedene Museen die Schönheit und Vielfältigkeit von Graz präsentieren.

Kulinarik und Gastronomie in Graz

Die Gastronomieszene in Graz ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Geprägt von traditioneller steirischer Küche und innovativen kulinarischen Konzepten, bietet die zweitgrößte Stadt Österreichs eine Palette an Geschmackserlebnissen. Hochwertige lokale Zutaten, wie Kürbiskernöl, Äpfel und Wild, bilden die Basis für die regionale Kochkunst und finden sich in zahlreichen Gerichten wieder. Von urigen Beiseln über gemütliche Cafés bis hin zu gehobenen Restaurants, die kulinarischen Einrichtungen in Graz erfüllen jeden Wunsch.

Hausgemachte Spezialitäten und internationaler Gaumenschmaus treffen in den Gassen von Graz aufeinander und schaffen einzigartige Genussmomente. Sternerestaurants wie das “Landhauskeller” setzen auf kreative Interpretationen der steirischen Küche, während in der Markthalle die Frische und Qualität der Produkte im Mittelpunkt steht. Das Angebot reicht von deftigen Jausen bis zu delikaten Süßspeisen, die die Herzen aller Naschkatzen höher schlagen lassen. In Graz lässt sich für jeden Geschmack und zu jeder Tageszeit das passende kulinarische Angebot finden.

Nachtleben in Graz

Als lebendige Studentenstadt und kulturelles Zentrum der Steiermark präsentiert sich Graz mit einem pulsierenden Nachtleben, das sowohl Einheimische als auch Besucherinnen und Besucher in seinen Bann zieht. Mit einer Vielfalt an Clubs, Bars und Studentenlokalen wird hier das Zusammenspiel von historischem Ambiente und moderner Lebensfreude besonders spürbar. Die Vielzahl an gastronomischen Angeboten spiegelt die regionale wie internationale Küche wider, und bietet so für jeden Geschmack das richtige Ambiente zum Abschalten nach einem Tag voller kultureller Erkundungen in der Altstadt.

Grünflächen, die sich auf die Hälfte des Stadtgebiets erstrecken, und das mediterrane Flair bei milden Temperaturen bieten perfekte Bedingungen, um das abendliche Graz im Freien zu genießen. Der Charakter der Stadt als Ort der Gegensätze – zugleich historisch und modern – manifestiert sich auch im Nachtleben: Von traditionellen Weinstuben bis zu modernen Rooftop-Bars können Besuchende das vielseitige, nächtliche Graz erleben. Ob für Singles, Paare oder Familien – die zweitgrößte Stadt Österreichs bietet facettenreiche Möglichkeiten, um die Abendstunden stimmungsvoll ausklingen zu lassen.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Graz

1. Historische Altstadt

Graz beherbergt eine bemerkenswert gut erhaltene Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt. Besucher aus Deutschland schätzen oft den romantischen Charme mittelalterlicher, Renaissance- und Barockarchitektur, der sich von vielen moderneren Städten abhebt.

2. Kultur und Veranstaltungen

Als internationales Kulturzentrum bietet Graz eine reiche Palette an kulturellen Ereignissen. Ob beim renommierten Steirischen Herbst oder in vielfältigen Museen und Galerien, Kulturliebhaber finden hier ein abwechslungsreiches Angebot vor.

3. Mediterranes Flair

In der illyrischen Klimazone gelegen, genießt Graz über 2000 Sonnenstunden und bietet milde Temperaturen, was das Flair einer südlichen Stadt vermittelt. Für Besucher aus Deutschland ist dies eine reizvolle Abwechslung zum heimischen Wetter.

4. Kulinarische Vielfalt und Märkte

Regionale Spezialitäten und internationale Gastronomie treffen in Graz aufeinander. Markt Lendplatz lockt mit lokalen Delikatessen, während zahlreiche Restaurants zum Genießen einladen.

5. Grüne Stadt der Gegensätze

Erholung findet man in Graz zuhauf – 50% der Stadt bestehen aus Grünflächen. Die harmonische Verbindung von historischen Sehenswürdigkeiten und moderner Architektur schafft zudem ein einzigartiges Stadtbild, das Historie und Moderne gleichermaßen erlebbar macht.

Reiseführer Graz: Wissenswertes von Anreise bis Sicherheit

Klima und beste Reisezeit

Graz verführt Besucher mit seinem mild mediterranen Klima und ist somit nahezu das ganze Jahr über eine Reise wert. Insbesondere von Mai bis September präsentiert sich Graz von seiner schönsten Seite, mit vielen Sonnenstunden und angenehmen Temperaturen. In diesen Monaten können Stadtfeste und Straßencafés besonders genossen werden. Wintersportler und Weihnachtsmarkt-Enthusiasten finden auch in den kühleren Monaten ihren Spaß.

Anreise

Graz ist gut erreichbar – ob per Bahn, PKW, Bus oder Flugzeug. Die Stadt befindet sich nur zwei Stunden mit dem Auto südwestlich von Wien. Mit dem Flugzeug gelangt man von Frankfurt in etwa 1 Stunde und 15 Minuten nach Graz. Durch die gute Anbindung ist die Stadt sowohl für Kurztrips als auch für längere Aufenthalte ideal geeignet. Insbesondere die Anreise mit dem Zug wird als umweltfreundlich und entspannt empfohlen.

Unterkünfte

Graz bietet eine breite Palette an Übernachtungsmöglichkeiten – von luxuriösen Hotels bis hin zu gemütlichen Pensionen. Auch Hostels und Apartments stehen zur Verfügung. Je nach Saison und Buchungsdauer kann ein Zimmer schon ab etwa 238 € für fünf Tage inklusive Frühstück kostengünstig gebucht werden. Durch die Stadtteilgliederung findet sich für jeden Geschmack das passende Viertel.

Verkehrsmittel

Das öffentliche Verkehrssystem in Graz ist hervorragend ausgebaut und ermöglicht es Besuchern, schnell und ökologisch von A nach B zu kommen. Neben Bussen und Straßenbahnen sind auch Taxis sowie Rad- und Gehwege weit verbreitet. Die Seilbahn zum Schlossberg bietet nicht nur ein praktisches, sondern auch ein einzigartiges Transporterlebnis. Selbst die Altstadt ist großenteils fußgängerfreundlich gestaltet.

Kosten

Für einen Städtetrip nach Graz sollte man mit moderaten Preisen rechnen. Sowohl Essen und Trinken als auch Freizeitaktivitäten sind zu fairen Kosten erhältlich. Die Preise für Unterkünfte variieren stark nach Saison und Kategorie. Transportkosten sind durch Tages- oder Wochentickets für Touristen überschaubar. Reiseangebote und Vergünstigungen können das Budget schonen.

Sicherheit

Als Menschenrechtsstadt und Europapreisträgerin genießt Graz einen Ruf als sichere Reisedestination. Natürlich sollte man wie in jeder anderen Großstadt auch hier auf seine Wertsachen Acht geben, doch die allgemeine Sicherheitslage ist sehr gut. Starke Polizeipräsenz und gut ausgeleuchtete Straßen tragen zur Sicherheit bei Nacht bei. Graz ist demnach ein sicheres Pflaster sowohl für Familien als auch für Alleinreisende oder Studierende.
Graz, mit seiner gelungenen Symbiose aus historischer Kulisse und moderner Architektur, präsentiert sich als ein lohnenswertes Ziel für jeden Städtetrip. Die Stadt besticht besonders durch ihre kulturelle Vielfalt und die zahlreichen, gut erhaltenen historischen Gassen, welche die Vergangenheit lebendig wirken lassen. Zugleich überrascht sie mit zeitgenössischer Baukunst, die einen spannenden Kontrast zur traditionellen Atmosphäre bildet.

Für Besucher, die an einem authentischen Einblick in die österreichische Kultur interessiert sind, bietet Graz ein reichhaltiges Angebot. Museen, Theater und Galerien gehen Hand in Hand mit gemütlichen Cafés und Gaststätten. Die freundlichen Bewohner, das rege kulturelle Leben und die vielfältige Gastronomieszene machen die Stadt zu einem attraktiven Reiseziel, das Tradition und Modernität auf einzigartige Weise verbindet. Wer eine Stadt mit Charakter sucht, die dennoch überschaubar und zugänglich bleibt, sollte Graz unbedingt einen Besuch abstatten.