Hongkong entdecken: Zwischen Wolkenkratzern und Dim Sum

Der Artikel gibt Reisetipps für Hongkong, von Wolkenkratzern bis hin zu Dim Sum. Leser erfahren, welche Sehenswürdigkeiten zu besuchen sind und welche kulinarischen Köstlichkeiten sie ausprobieren sollten.

87
lighted city skyline at night

Obwohl die Popularität von Metropolen wie Shanghai stetig zunimmt, bleibt Hongkong ein schillerndes Juwel Asiens und verliert nichts von seinem Charme. Mit der Möglichkeit einer visafreien Einreise und seiner britischen Prägung präsentiert sich die Stadt als idealer Einstiegspunkt für Reisende, die den asiatischen Kontinent entdecken möchten. Für jedes Budget finden sich passende Flug- und Hotelangebote, und dank Direktflügen sowie Umsteigeverbindungen von deutschen Flughäfen gestaltet sich die Anreise komfortabel und unkompliziert.

Hongkong bietet eine eindrucksvolle Palette an Erlebnissen: Von einer Fahrt mit der Star Ferry über eine Auffahrt zum Victoria Peak per Peak Tram bis hin zu den pulsierenden Nächten in Lan Kwai Fong. Unterkünfte finden Besucher sowohl auf Hong Kong Island als auch auf der Halbinsel Kowloon, während die Airport Express-Bahn eine bequeme Verbindung zwischen Flughafen und Stadtzentrum darstellt. Aufgrund der Vielzahl an Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten – von traditionellen Märkten bis zu modernen Shoppingmekkas und naturnahen Ausflugszielen wie dem Big Buddha auf Lantau Island – bleibt vielen Besuchern bei einem meist kurzen Aufenthalt von zwei bis drei Nächten vieles unentdeckt, was durchaus einen längeren Aufenthalt rechtfertigen würde. Mit der Kennzeichnung als eine der sichersten und gepflegtesten Städte weltweit, bietet Hongkong ein einzigartiges Erlebnis zwischen futuristischen Wolkenkratzern und kulinarischen Köstlichkeiten wie Dim Sum in traditionellen Garküchen.
Hongkong vereint die Faszination einer Metropole mit einzigartiger Geschichte und kultureller Vielfalt, reizvollen Naturerfahrungen und ist dabei eines der am besten für Europäer zugänglichen Ziele Asiens.

Fakten zu Hongkong

  • Land: Sonderverwaltungszone Chinas
  • Lage im Land: Südküste Chinas, am Südchinesischen Meer
  • Einwohnerzahl: ca. 7,5 Millionen
  • Klima: Subtropisches, feuchtes Klima
  • Beste Reisezeit: Oktober bis Dezember
  • Anreise: Direktflüge und Umsteigeverbindungen von mehreren deutschen Flughäfen
  • Kosten: Höheres Preisniveau als in Deutschland, Budgetoptionen verfügbar
  • Sicherheit: Eingestuft als eine der sichersten Städte weltweit, sauber und gepflegt
  • Sehenswürdigkeiten: Victoria Peak, Lan Kwai Fong, Aberdeen Hafen, Victoria Harbour, Star Ferry, Central Tramtour, Kowloon Märkte (Flower Market, Vogelmarkt, Jademarkt, Ladies Market), Big Buddha, Po Lin Mönchskloster
  • Top Things to do: Star Ferry-Fahrt, Peak Tram zum Victoria Peak, Lan Kwai Fong für Ausgehen, Aberdeen Hafen besichtigen, Victoria Harbour überqueren, Tramtour durch Central, Märkte in Kowloon erkunden, Naturerlebnisse auf Lantau Island, Surfen und Baden an Stränden wie Repulse Bay und Big Wave Bay

Geschichte und Kultur von Hongkong

Die bewegte Geschichte Hongkongs reicht von einer einfachen Fischerkolonie bis hin zu einer dynamischen Weltstadt. Nachdem es im ersten Opiumkrieg an das Britische Empire abgetreten wurde, entwickelte es sich rasch zu einem wichtigen Handelshafen. Im Jahr 1997 erfolgte die Rückgabe an China unter der Politik „Ein Land, zwei Systeme“, die Hongkong bis heute eine Sonderstellung verleiht. Die Kultur Hongkongs ist geprägt von dieser kolonialen Vergangenheit sowie der starken Präsenz der chinesischen Tradition. Sie zeigt sich als ein einzigartiger Mix aus östlichen und westlichen Einflüssen.

Traditionelle Feste wie das Chinesische Neujahr und das Drachenbootfest werden mit großem Enthusiasmus gefeiert und veranschaulichen die lebendige Volkskultur. Kantonesische Oper und die hohe Kunst der Tea-Zeremonie spiegeln das reiche Erbe wider, während die weltberühmte Hongkonger Filmszene und das pulsierende Nachtleben die moderne Seite der Metropole hervorheben. Der Respekt vor der Geschichte und die Zuversicht in die Zukunft bilden eine Symbiose, die in Hongkongs Kulturlandschaft allgegenwärtig ist.

Natur und Architektur in Hongkong

Hongkong besticht durch einen einzigartigen Mix aus atemberaubender Natur und imposanter Architektur. Die markante Skyline am Victoria Harbour zeugt von der wirtschaftlichen Vitalität und dem kosmopolitischen Charakter der Stadt. Modernste Wolkenkratzer wie das International Commerce Centre und der Bank of China Tower sind nicht nur als Wirtschaftszentren wichtig, sondern prägen auch das Stadtbild entscheidend.

Jenseits der Glasfassaden offenbart sich die üppige Naturschönheit der Region. Über die Hälfte des Stadtgebiets besteht aus Parks und Naturreservaten. Weitläufige Wanderwege führen durch grüne Berge und zu versteckten Stränden, und bieten einen überraschenden Kontrast zur städtischen Hochhauskulisse. Die kombinierte Pracht von Natur und Architektur ist es, die Hongkong zu einem außergewöhnlichen Exempel für Harmonie zwischen urbanem Fortschritt und natürlicher Erhaltung macht.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Hongkong

1. Victoria Peak

Der Victoria Peak gilt als das ultimative Highlight Hongkongs. Eine Fahrt mit der historischen Peak Tram führt Besucher auf 552 Meter Höhe, wo sich ein atemberaubender Blick über die glitzernde Skyline der Stadt und das azurblaue Wasser des Victoria Harbours bietet. Der Panoramablick sowohl bei Tag als auch bei Nacht macht den Peak zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Hongkong-Reisenden.

2. Tsim Sha Tsui Promenade und Star Ferry

Die lebhafte Uferpromenade in Tsim Sha Tsui bietet einen malerischen Blick auf die berühmten Wolkenkratzer von Hong Kong Island. Die Star Ferry, eine grün-weiße Ikone der Stadt, ermöglicht eine preisgünstige Überfahrt und zählt zu den schönsten Hafenrundfahrten weltweit. Vor allem abends entfaltet der Victoria Harbour während der “Symphony of Lights” – einer Laserlichtshow – seine ganze Pracht.

3. Tempelstraßen-Nachtmarkt

Der Tempelstraßen-Nachtmarkt in Kowloon ist ein buntes Durcheinander von Ständen, die alles von Kleidung bis zu Souvenirs anbieten. Es ist ein Ort, an dem das authentische Hongkonger Marktleben auch nach Sonnenuntergang pulsiert. Für die kulinarischen Entdecker gibt es zudem zahlreiche Garküchen, die lokale Spezialitäten servieren.

4. Big Buddha und Po Lin Kloster

Nichts vermittelt das spirituelle Herz Hongkongs so sehr wie der majestätische Tian Tan Buddha auf Lantau Island. Die bronzene Statue ist eine der größten sitzenden Buddha-Statuen weltweit und befindet sich nahe des Po Lin Klosters. Um dorthin zu gelangen, bietet sich die Fahrt mit der Ngong Ping Seilbahn an, welche eindrucksvolle Ausblicke auf die umliegende Natur und das Südchinesische Meer ermöglicht.

5. Aberdeen Harbour

Der Aberdeen Harbour offenbart den Besuchern eine völlig andere Seite der Metropole. Hier kann man das Leben der traditionellen Fischerfamilien beobachten und das Zusammenspiel von alten Sampan-Booten und luxuriösen Jachten bestaunen. Eine Bootstour durch den Hafen bietet sich an, um das schwimmende Dorf und die extravaganten Seafood-Restaurants zu entdecken.

Top things to do in Hongkong

Hongkong ist eine Stadt der Kontraste, wo traditionelle Märkte neben hoch aufragenden Wolkenkratzern stehen. Ein absolutes Muss ist die Aussicht vom Victoria Peak, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den Hafen genießt. Nach unten kommt man entweder mit der historischen Peak Tram oder zu Fuß durch einen exotischen Pfad. Die lebhaften Straßen von Mong Kok bieten ein authentisches Einkaufserlebnis, vor allem auf Märkten wie dem Ladies’ Market, wo man alles von Kleidung bis zu Souvenirs finden kann.

Kulturell Interessierte sollten sich das Tian Tan Buddha-Monument auf der Insel Lantau nicht entgehen lassen. Die imposante Bronzestatue ist ein ruhiger Kontrapunkt zum geschäftigen Stadtzentrum. Eine Fahrt mit der legendären Star Ferry über den Victoria Harbour ist nicht nur eine günstige Möglichkeit, von Kowloon nach Hong Kong Island zu gelangen, sondern bietet auch eine einzigartige Perspektive auf die beeindruckende Skyline. Kulinarische Entdeckungen warten in den zahllosen Dim Sum-Restaurants, die von Michelin-Sternen gekrönt bis hin zu familienbetriebenen, kleinen Lokalen reichen.

Kulinarik und Gastronomie in Hongkong

Hongkong bietet eine vielfältige Gastronomieszene, die sowohl traditionelle kantonesische Gerichte als auch innovative internationale Küche umfasst. Die dim sum, kleine gedämpfte oder frittierte Häppchen, die in Bambuskörbchen serviert werden, sind ein Muss für jeden Besucher. Sie spiegeln die Esskultur der Stadt wider und werden oft in geselligen Runden zum Tee genossen. Ebenso berühmt sind die Grillstände, die Streetfood wie Siu Mei – gegrilltes Fleisch, das mariniert und über offenem Feuer zubereitet wird – anbieten.

Die Restaurantlandschaft reicht von einfachen Lokalen bis hin zu hochkarätigen Gourmettempeln. Nicht zu vergessen die „Dai Pai Dongs“ – Straßenrestaurants, in denen man authentische, frisch zubereitete Gerichte erleben kann. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Meeresfrüchte, oft direkt aus den umgebenden Gewässern. Einen hohen Stellenwert nimmt auch der traditionelle Tee ein, der in den zahlreichen Teehäusern zelebriert wird. Die kulinarischen Erlebnisse in Hongkong sind ein essenzieller Bestandteil der Reiseerfahrung und bieten Einblick in das Herz der lokalen Kultur.

Nachtleben in Hongkong

Hongkong bleibt trotz der wachsenden Popularität anderer chinesischer Städte ein sehenswertes Ziel, besonders für das pulsierende Nachtleben. Wer die Stadt erleben möchte, profitiert von der visafreien Einreise und der britischen Prägung, die es zu einem idealen Einstiegsziel für Asien macht. Dank eines breiten Angebots an Flug- und Hoteloptionen lässt sich für jedes Budget die passende Unterkunft finden, sei es auf Hong Kong Island oder der Halbinsel Kowloon.

Das Stadtleben präsentiert sich als vielfältig und spannend, was sich vor allem nach Sonnenuntergang manifestiert. Erlebnisse wie eine Fahrt mit der Star Ferry oder die Peak Tram zum Victoria Peak dürfen nicht fehlen, gefolgt von einem lebendigen Abend in Lan Kwai Fong, dem Epizentrum des Nachtlebens. Für einen kontrastreichen Ausklang des Tages empfiehlt sich eine Bootstour im Victoria Harbour, wo die beleuchteten Skylines zusammen mit Laserstrahlen für ein unvergessliches Spektakel sorgen. Obwohl viele Besucher sich auf 2-3 Nächte beschränken, lädt die als besonders sauber und sicher eingestufte Stadt zu einem ausgedehnteren Aufenthalt ein, um auch das facettenreiche Angebot an Nachtmärkten in Kowloon vollständig zu entdecken.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Hongkong

1. Visafreie Einreise und britische Einflüsse

Deutschen Reisenden ermöglicht Hongkong eine visafreie Einreise, was die Planung und Anreise erheblich vereinfacht. Zudem spiegeln sich die britischen Prägungen in Kultur und Architektur wider, was der Metropole einen einzigartigen Charme verleiht.

2. Vielfältige Reiseangebote

Von Direktflügen bis zu attraktiven Umsteigeverbindungen – die Anreise aus Deutschland ist komfortabel. Mit dem Airport Express gelangen Besucher schnell ins Stadtzentrum. Hongkong bietet zudem Unterkünfte auf Hong Kong Island und der Halbinsel Kowloon, die sich für verschiedene Budgets eignen.

3. Einzigartige Stadterfahrung

Ein Aufenthalt in Hongkong steht für ein abwechslungsreiches Stadterlebnis. Die Fahrt mit der Star Ferry oder die Peak Tram zum Victoria Peak sind must-do Erlebnisse. Der Aberdeen Hafen und die abendlichen Lichtspektakel von Victoria Harbour sind weitere Highlights.

4. Kulinarik und Shopping

Den Gaumen verwöhnen lokale Garküchen und vielfältige Shopping-Möglichkeiten laden zum Stöbern ein. Kowloons Märkte, wie der Flower Market oder Ladies Market, bieten authentische Einblicke in die Stadt.

5. Kombination aus Stadt und Natur

Hongkong fasziniert durch die Balance zwischen urbanem Raum und Naturerlebnissen. Ob der majestätische Big Buddha auf Lantau Island oder entspannende Stunden an Stränden wie Repulse Bay – es gibt viel zu entdecken.

Praxistipps für Ihre Hongkong-Reise

Klima und beste Reisezeit

Hongkong erlebt ein subtropisches Klima mit feuchten Sommern und trockenen Wintern. Für Besichtigungen sind die Monate von Oktober bis Dezember ideal, da es in dieser Zeit weniger regnet und die Temperaturen angenehm mild sind. Die Sommermonate können dagegen mit hoher Luftfeuchtigkeit und Temperaturen über 30 Grad Celsius intensiv sein.

Anreise

Hongkong ist dank direkter Flugverbindungen und zahlreicher Umsteigemöglichkeiten von deutschen Flughäfen aus gut erreichbar. Ein Pluspunkt ist die visafreie Einreise für deutsche Staatsbürger, die das Reisen vereinfacht. Der Airport Express bringt Sie zügig vom Flughafen ins Stadtzentrum.

Unterkünfte

Das vielfältige Angebot an Unterkünften reicht von luxuriösen Hotels bis zu günstigen Hostels und deckt somit unterschiedliche Budgets ab. Besonders beliebte Standorte für Unterkünfte sind Hong Kong Island und die Halbinsel Kowloon, die durch ihre zentrale Lage bestechen.

Verkehrsmittel

Hongkongs öffentlicher Verkehr ist effizient und umfasst U-Bahnen, Busse und die berühmte Star Ferry. Die Fahrt mit der grün-weißen Fähre über den Victoria Harbour gilt als eine der schönsten Hafenrundfahrten weltweit. Auch die Peak Tram zum Victoria Peak bietet spektakuläre Aussichten.

Kosten

Die Lebenshaltungskosten in Hongkong sind hoch, aber die Stadt bietet genug Optionen für jedes Budget. Während luxuriöse Erlebnisse ihren Preis haben, können Sie durch den Besuch von Garküchen oder den Einkauf auf Märkten Geld sparen. Es gibt auch günstige Angebote für Stadtrundfahrten und Naturlandschaften.

Sicherheit

Hongkong gilt als eine der sichersten Städte weltweit. Die Straßen sind sauber und gepflegt, und Kriminalitätsraten sind niedrig. Dennoch sollte man in der belebten Metropole auf seine Wertgegenstände achten, wie es in jeder Großstadt ratsam ist. Dienste und Hilfeleistungen sind im Bedarfsfall gut zugänglich und effizient.

Fazit zu Hongkong

Hongkong ist ein außergewöhnliches Reiseziel, das moderne Urbanität mit traditioneller chinesischer Kultur vereint. Besucher aus Deutschland können in dieser pulsierenden Metropole eine faszinierende Mischung aus atemberaubenden Wolkenkratzern, lebhaften Märkten und ruhigen Tempeln erleben. Die kulinarische Vielfalt, speziell die berühmten Dim Sum, sorgen für einzigartige Geschmackserlebnisse. Für einen Städtetrip bietet Hongkong eine breite Palette an Aktivitäten – von Shopping in luxuriösen Einkaufszentren bis hin zu entspannten Stunden in einem der vielen Parks.

Die Stadt ist hoch entwickelt und bietet für touristische Unternehmungen eine hervorragende Infrastruktur. Öffentliche Verkehrsmittel wie die Star Ferry oder die Peak Tram sind nicht nur praktisch, sondern bieten auch unvergessliche Eindrücke der Stadtlandschaft. Die Gastfreundschaft der Einheimischen und die relative Sicherheit machen Hongkong zu einem empfehlenswerten Reiseziel für deutsche Touristen. Wer einen Städtetrip mit einer exotischen Note und vielfältigen kulturellen Erfahrungen sucht, wird in Hongkong fündig.