Launceston, Australien als Reiseziel

195
Launceston

Fluss Tamar in Launceston Tasmania Australien aus dem Kings Park. Bild: ian woolcock, Shutterstock.com

Launceston liegt nur eine Stunde von Melbourne entfernt und ist mit etwa 70 000 Einwohnern die größte Stadt Nordtasmaniens. Der Tamar River fließt durch die Stadt, und die Straßen werden von alten viktorianischen Gebäuden gesäumt.

Das Wirtschafts- und Kulturzentrum Nordtasmaniens ist von über 1 500 Meter hohen Bergen umgeben; klimatisch ist es hier mit einer maximalen Durchschnittstemperatur von 23 °C im Januar und minimal 2 °C im Juli recht angenehm. Innerhalb einer Stunde ist man in Melbourne, der zweitgrößten Stadt Australiens.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Launceston liegen in einem nur 0,5 Quadratkilometer großen Gebiet, so dass man sie gut zu Fuß besichtigen kann. Dazu gehören einige Häuser aus dem 19. Jahrhundert wie beispielsweise das Rathaus, der Royal Park am Tamar oder der City Park mit dem Kongresszentrum.

Eine der meistbesuchten Attraktionen Tasmaniens ist die „Penny Royal World“, eine Mischung aus Museumsdorf und Themenpark; allerdings ist der Eintritt nicht ganz billig. Besichtigen kann man auch den östlich gelegenen Vorort Waverley mit seiner heute noch produzierenden Wollspinnerei, einem Industriedenkmal („Woollen Mills“). Im Ort selber gibt es außerdem noch die „Queen Victoria Museum & Art Gallery“.

Im Südwesten der Stadt hat der South Esk River eine Schlucht in den Fels gegraben, die wildromantische „Cataract Gorge“. Wegen der vielen umliegenden Parks und dieser Schlucht trägt Launceston auch den Namen „Garden City of the North“.

Lage von Launceston

Launceston ist eine Stadt im Norden von Tasmanien, Australien, am Zusammenfluss von North Esk und South Esk, wo sie in den Tamar River (kanamaluka) münden.

Fakten zu Launceston

  • Währung: Australischer Dollar
  • Fläche: 435,4 km²
  • Höhe: 15 m
  • Einwohner: 68.088 (2021)
  • Berühmte Personen von Launceston: David Walsh; Simon Baker; Errol Flynn; Alison Whyte; Jaason Simmons; Rachael Taylor; Chris King; Robert Grubb; Lucky Grills; Essie Davis; Phillip Borsos; Don Sharp; Cleo Massey; Robert Mannion; Toby Leonard Moore; Jessica Green; Robert Jarman; Graeme Murphy
  • Fun Facts: Obwohl Launceston die dritte Stadt der Welt war, in der unterirdische Abwasserkanäle gebaut wurden, kann sie für sich in Anspruch nehmen, die erste in Australien zu sein. Paris und London waren die beiden anderen Städte.

Launceston als Reisedestination

Wofür ist Launceston bekannt bzw. berühmt?

Launceston vereint städtischen und ländlichen Charme, klassische Straßenbilder, ein bisschen urbane Wildnis und alles, was Sie für ein Gourmet-Erlebnis brauchen. Die zweitgrößte Stadt Tasmaniens ist eine von nur zwei in Australien, die von der UNESCO zur Stadt der Gastronomie ernannt wurde, und ihr samstäglicher Bauernmarkt gilt als einer der besten des Landes.

Sehenswertes in Launceston

  • Cradle Mountain-Lake St Clair National Park;
  • Mount Wellington;
  • Southwest National Park;
  • Freycinet National Park;
  • Wineglass Bay

Touren und Erlebnisse in Launceston, Australien

Beste Reisezeit

Tasmanien besucht man am besten zwischen Dezember und Februar, also während der australischen Sommersaison. Trotz der Tatsache, dass in dieser Zeit die meisten Besucher kommen und die Preise für Unterkünfte am höchsten sind, bieten diese Monate das beste Wetter, um die vielen Outdoor-Aktivitäten auf der Insel zu genießen.

Touristeninformationen und Visitor Center

City of Launceston Visitor Information Centre, 68-72 Cameron St, Launceston TAS 7250, Australien

Geschichte von Launceston

Am 30. Oktober 1852 wurde Launceston durch ein Gesetz des Parlaments zur Stadt erhoben. Die Bekanntgabe erfolgte 47 Jahre nachdem eine britische Truppe unter der Führung von Oberstleutnant William Paterson das damals als Patersonia bekannte Gebiet kolonisiert hatte.