Madrid als Reiseziel in Spanien

44
Madrid

Madrid ist nicht nur die Hauptstadt Spaniens, sondern auch das verkehrstechnische Zentrum des Landes: Auf dem Platz „Puerta del Sol“ befindet sich der Kilometerstein Null, und hier beginnen spinnennetzförmig alle Fernstraßen des Landes. Mit rund 3,1 Millionen Einwohnern ist Madrid nach London und Berlin die drittgrößte Stadt der Europäischen Union, und das Klima ist kontinental – sehr heiße Sommer und recht kalte Winter; es gibt keine gemäßigten Temperaturperioden. Die Spanier nennen das „Sol o Sombra“, Sonne oder Schatten.

Als Weltstadt bietet Madrid natürlich für jeden Geschmack etwas. Für kulturell interessierte Besucher befinden sich im so genannten Museumsdreieck am Paseo del Prado drei der wichtigsten Museen der Welt in einem Abstand von nur wenigen hundert Metern: Museo del Prado, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofia und Museo de Arte Thyssen-Bornemisza.

Zum Entspannen kann man sich zum Beispiel in den Stadtpark Madrids, den Retiro-Park, zurückziehen. Er ist nicht der größte, aber sicherlich der schönste städtische Park. Aber ganz besonders für Nachtschwärmer hat die Stadt viel zu bieten. Jede Nacht ist etwas los, aber man sollte nicht vergessen, dass Restaurants und Tapas-Bars nicht vor 20 oder 21 Uhr öffnen.

Man kann dafür aber einfach bis in den nächsten Morgen hinein feiern, weil viele Einrichtungen sehr lange geöffnet haben. Die Bars in den Vierteln Arguelles und Moncloa werden besonders gerne von Studenten und anderen jungen Leuten besucht.

Lage von Madrid

Madrid liegt fast genau in der geografischen Mitte der Iberischen Halbinsel. Die Stadt liegt auf einer hügeligen Hochebene aus Sand und Lehm, die als Meseta

Fakten zu Madrid

  • Bei- und Spitznamen: El Foro, The Forum
  • Währung: Euro
  • Fläche: 604,3 km²
  • Höhe: 657 m
  • Einwohner: 3.266.126 (2019)
  • Berühmte Personen von Madrid: Felipe VI. von Spanien; Enrique Iglesias; Raul Gonzalez; Placido Domingo; Julio Iglesias; Belinda Peregrin
  • Fun Facts: Das offizielle Symbol Madrids ist “El Oso y El Madroo”, was übersetzt “Der Bär und der Erdbeerbaum” bedeutet. Es zeigt einen Bären auf seinen Hinterbeinen, der von einem Baum isst.

Madrid als Reisedestination

Wofür ist Madrid bekannt bzw. berühmt?

Madrid ist bekannt für seine historischen Bauwerke, seine Lebensmittelmärkte und seine königliche Familie. Die Stadt ist auch bekannt für ihre Museen der Renaissance und der modernen Kunst, den wunderschönen blauen Himmel, die verschiedenen Stadtviertel und das pulsierende Nachtleben. Madrid ist eine lebendige und pulsierende Stadt.

Sehenswertes in Madrid

  • Plaza Mayor;
  • Royal Palace;
  • Paseo del Prado;
  • Crystal Palace;
  • Atocha Station;
  • Palacio de Cibeles

Touren und Erlebnisse in Madrid, Spanien

Beste Reisezeit für Madrid

Im Allgemeinen sind die idealen Reisezeiten für Spanien der Frühling (März bis Mai) oder der Herbst (September bis November).

Touristeninformationen und Visitor Center

Punto de Información Turística de la Plaza de Callao, Pl. del Callao, 28013 Madrid, Spanien

Geschichte von Madrid

Die Stadt Madrid, die ursprünglich Mayrit hieß, wurde vom Emir Mohammed gegen Ende des neunten Jahrhunderts n. Chr. erbaut. Die Stadt erlangte während der arabischen Kolonisierung der iberischen Halbinsel große Bedeutung, fiel aber während der christlichen Rückeroberung Spaniens in christliche Hände.