Porto entdecken: Zwischen Weinkellern und Douro-Ufern

Der Artikel präsentiert eine Liste von Aktivitäten und Orten, die man bei einem Besuch in Porto nicht verpassen sollte, darunter der Besuch von Weinkellern und Spaziergänge entlang des Douro-Ufers. Es wird empfohlen, die Stadt zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erkunden.

52
boats docked near seaside promenade]

Entdecken Sie Porto, die zweitgrößte Stadt Portugals, die eine faszinierende Mischung aus Tradition und Moderne bietet. Als eine der ältesten Metropolen Europas, ist sie berühmt für ihre Portweinproduktion und besticht durch ihr romantisch-barockes Flair am malerischen Ufer des Douro. Verwinkelte Gassen, historische Bauten und die als UNESCO Weltkulturerbe gelistete Altstadt laden zu einer unvergesslichen Zeitreise ein. Gleichzeitig bieten das Douro-Tal und die goldgelben Sandstrände in Foz do Douro und Praia de Matosinhos eine Vielzahl an sportlichen Aktivitäten.

Porto ist ein Ort voller Kontraste, an dem kulturelle Höhepunkte wie das Haus der Musik und das Serralves-Museum auf kulinarische Genüsse wie frischen Fisch und die berühmte Francesinha treffen. Die ikonische Ponte Dom Luís I., entworfen von Gustave Eiffel, bietet atemberaubende Aussichten und die historische Livraria Lello scheint direkt aus einem Zauberroman entsprungen. Mit einer empfohlenen Aufenthaltsdauer von fünf bis sieben Tagen und einer optimalen Reisezeit von April bis Oktober, bietet Porto ein umfangreiches Angebot, um sowohl Erholungssuchende als auch abenteuerlustige Städtereisende zu begeistern.
Porto verzaubert mit seinem einzigartigen Charme aus historischer Kulisse, kulinarischen Genüssen und der lebendigen Kultur des Portweins – ein reiches Erlebnis nur wenige Flugstunden entfernt.

Fakten zu Porto

  • Land: Portugal
  • Lage im Land: Nordportugal, am Ufer des Douro
  • Einwohnerzahl: Etwa 237.591 (Stand 2021)
  • Klima: Gemäßigt-maritim
  • Beste Reisezeit: April bis Oktober
  • Anreise: Flugzeit ca. 3 Std. von Deutschland, Zielflughafen 11 km vom Zentrum
  • Kosten: Lebenshaltungskosten niedriger als in Deutschland, Essen und Trinken günstiger, öffentlicher Nahverkehr und Eintritte sind preiswert
  • Sicherheit: Hohes Sicherheitsniveau, vergleichbar mit anderen europäischen Großstädten
  • Sehenswürdigkeiten: Praia de Matosinhos, Serralves-Museum, Ribeira, Vila Nova de Gaia, Duoro-Tal, Avenida dos Aliados, Rathaus, Praça da Liberdade, Porto São Bento, Palácio da Bolsa, Estádio do Dragão
  • Top Things to do: Bootsfahrt auf dem Douro, Besuch von Portweinkellereien, Einkauf auf Rua de Santa Catarina, Besichtigung der Livraria Lello, Spaziergänge an den Stränden, Genuss der lokalen Küche

Geschichte und Kultur von Porto

Die historische Stadt Porto, die ihren Namen dem Land Portugal gab, kann auf eine reichhaltige Geschichte zurückblicken, die bis in die Römerzeit reicht. Über Jahrhunderte hinweg hat sich die Stadt zu einem bedeutenden Handelszentrum entwickelt, insbesondere durch den Export des berühmten Portweins. Die Altstadt Ribeira ist UNESCO-Welterbe und spiegelt mit ihren verwinkelten Gassen und traditionellen Häusern die lebendige Vergangenheit Portos wider.

Im kulturellen Gefüge der Stadt spielen Musik, Kunst und Literatur eine zentrale Rolle. Bedeutende Einrichtungen, wie das Casa da Música, beleben die Kulturszene und ziehen Besucher aus aller Welt an. Nicht zuletzt pflegen die Einwohner Portos ihre Brauchtümer und Feste, wie das São João Fest, mit Hingabe und verleihen der Stadt damit eine unvergleichlich pulsierende Atmosphäre.

Natur und Architektur in Porto

Die Stadt Porto fasziniert durch ein einzigartiges Zusammenspiel von Natur und Architektur, das ihr ein besonderes Flair verleiht. Ihre historischen Gebäude und mittelalterlichen Gassen kontrastieren mit den natürlichen Schönheiten des Douro-Flusses, der sich durch die Stadt schlängelt. Vor allem der Ribeira ist geprägt von farbenfrohen Häusern, die sich pittoresk am Flussufer aneinanderreihen und das weltberühmte Panorama Portos prägen.

Ebenso eindrucksvoll ist die Dom Luís I Brücke, ein Meisterwerk der Eisenarchitektur des 19. Jahrhunderts, die nicht nur als Verkehrsweg, sondern auch als beliebter Aussichtspunkt dient. Umgeben von üppigem Grün, bezaubern die herrlichen Parks und die Gärten von Porto mit einem reichhaltigen Angebot an Flora und bieten somit einen harmonischen Rückzugsort im urbanen Gewand. Der Kontrast zwischen altertümlichem Charme und natürlicher Eleganz macht die Stadt zu einem unverwechselbaren Ort, an dem Kultur und Natur Hand in Hand gehen.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Porto

1. Livraria Lello

Die Livraria Lello gilt als eine der schönsten Buchhandlungen der Welt und zog aufgrund ihrer neogotischen Architektur und einer einzigartigen, holzgeschnitzten Wendeltreppe schon viele Besucher in ihren Bann. Die Buchhandlung soll Inspirationsquelle für J.K. Rowling gewesen sein, als sie ihre Harry-Potter-Bücher schrieb.

2. Ponte Dom Luís I.

Die von einem Schüler Gustave Eiffels entworfene Brücke verbindet Porto mit Vila Nova de Gaia. Beim Überqueren zu Fuß offenbart sich ein atemberaubender Blick auf die historische Skyline von Porto und den Douro. Unterhalb der Brücke pulsiert das Leben im charmanten Viertel Ribeira.

3. Clerigos-Turm (Torre dos Clérigos)

Der Clerigos-Turm ist ein architektonisches Meisterwerk des Barocks und bietet als höchster Glockenturm Portugals einen umwerfenden 360-Grad-Ausblick. Die Kletterpartie über enge Treppen bis zur Spitze wird mit einer beeindruckenden Panoramasicht belohnt.

4. Palácio da Bolsa

Der imposante Palácio da Bolsa, ursprünglich als Börse errichtet, verzaubert seine Besucher mit prachtvollen Sälen und Interieurs. Der Höhepunkt einer Tour ist der maurische Saal – ein Fest für die Augen mit seiner detailreichen Goldverzierung.

5. Cais da Ribeira

Am malerischen Uferbereich des Douro in Ribeira reihen sich traditionelle, farbenfrohe Häuser und zahlreiche Cafés aneinander. Von der lebendigen Promenade blickt man auf ein Postkartenpanorama, und zahlreiche Restaurants laden zum Verweilen und Genießen lokaler Spezialitäten ein.

Top things to do in Porto

Ein Besuch der historischen Ribeira, dem Herzen Portos am Ufer des Douro, bietet eine malerische Kulisse und ein reiches Kulturerbe. Flanieren Sie durch die engen, verwinkelten Gassen und lassen Sie sich von den bunten Häuserfassaden und dem lebhaften Treiben verzaubern. Ein Muss ist der Besuch einer traditionellen Weinkellerei in Vila Nova de Gaia, wo man sich durch die edlen Tropfen des bekannten Portweins probieren kann. Für eine unvergessliche Aussicht auf die Stadt sorgt eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn bis zur Mündung des Douro oder eine Bootsfahrt auf dem Fluss.

Kulturelle Highlights sind der Besuch der Buchhandlung Lello, die als eine der schönsten der Welt gilt, sowie ein Abstecher zur beeindruckenden Clérigos-Kirche mit ihrem markanten Turm. Wer nach einer grünen Oase sucht, wird im Kristallpalast-Gärten fündig, die einen atemberaubenden Ausblick auf den Douro und die Altstadt bieten. Nach all den Eindrücken gönnen Sie sich kulinarische Genüsse in einem der charakteristischen Restaurants, wo Sie traditionelle Gerichte wie Francesinha oder frischen Fisch genießen können.

Kulinarik und Gastronomie in Porto

Die Gastronomieszene in Porto bietet eine beeindruckende Vielfalt an kulinarischen Highlights, geprägt von traditionellen portugiesischen Spezialitäten bis hin zu zeitgenössischen gastronomischen Innovationen. Besucher erwartet ein wahres Fest für die Sinne: Hochwertige Meeresfrüchte, der legendäre „Francesinha“, ein herzhafter Sandwich-Genuss mit verschiedenen Fleischschichten, überbacken und oftmals in Biersauce getränkt, sowie natürlich die exquisite Auswahl an Portwein, welche die Stadt weltberühmt gemacht hat.

Stark verwurzelt in Portos Identität sind auch die sogenannten „Tascas“, kleine, traditionelle Restaurants, in welchen man die wahre Seele der portugiesischen Küche kennenlernen und die Gastfreundschaft der Einwohner erleben kann. In den zahlreichen Weinkellern und Bars entlang des Douro-Ufers offenbart sich zudem die reiche Weintradition der Region, und bietet die perfekte Atmosphäre, um den Tag ausklingen zu lassen.

Nachtleben in Porto

Porto, die romantische Barockstadt und zweitgrößte Metropole Portugals, offenbart nach Sonnenuntergang eine andere, pulsierende Seite. Die verwinkelten Gassen der UNESCO-geschützten Altstadt beleben sich mit dem bunten Trubel des Nachtlebens, der neben den historischen Fassaden für ein einzigartiges Ambiente sorgt. Von gemütlichen Weinbars, in denen der berühmte Portwein zur Degustation einlädt, über stylishe Nachtclubs in trendigen Vierteln wie der Ribeira oder Foz do Douro bis hin zu traditionellen Fado-Häusern – die Stadt bietet für jeden Geschmack das passende Abendprogramm.

Kulturelle Höhepunkte wie Konzerte in der Casa da Música oder Ausstellungen im Serralves-Museum runden das abendliche Angebot in Porto ab. Feinschmecker kommen in den vielen Restaurants auf ihre Kosten, um den Tag mit kulinarischen Köstlichkeiten wie frischem Fisch oder der schmackhaften Francesinha ausklingen zu lassen. Der legendäre Ponte Dom Luís I. offeriert dabei eine atemberaubende Aussicht auf die Stadt, ideal für einen nächtlichen Spaziergang. So erleben Besucher die faszinierende Atmosphäre Portos, wenn die goldgelben Lichter sich im Ufer des Douro spiegeln und die Stadt in ein schimmerndes Nachtkleid hüllen.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Porto

1. Faszinierendes Weltkulturerbe

Porto, die romantische Barockstadt und eine der ältesten Metropolen Europas, besticht durch ihr historisches Zentrum Ribeira, welches zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Dieser malerische Ort zeichnet sich durch verwinkelte Gassen und farbenfrohe Häuser aus und bietet einen authentischen Einblick in die Kultur und Geschichte der Stadt.

2. Exklusive Weinerlebnisse

Die Stadt ist weltberühmt für ihre Portweinherstellung. Besucher können die malerischen Weinberge im Douro-Tal erkunden sowie eine Bootstour auf dem Douro unternehmen, um die faszinierende Landschaft und den edlen Wein direkt zu genießen.

3. Spannende Architektur

Einzigartige Bauwerke wie die von Gustave Eiffel entworfene Ponte Dom Luís I. sind ein Muss für Besucher. Die Brücke bietet eine spektakuläre Aussicht und verbindet die Stadtteile mit beeindruckenden Panoramen.

4. Kulinarische Höhepunkte

Porto ist ein Paradies für Liebhaber der Gastronomie. Von frischem Fisch über den traditionellen Bacalhau bis hin zur berühmten Francesinha – die kulinarische Vielfalt der Stadt sorgt für unvergessliche Geschmackserlebnisse.

5. Belebtes Nachtleben und Shopping

Die Kombination aus historischem Flair und modernem Leben findet sich auch im Shopping- und Nachtleben wieder. Die Rua de Santa Catarina bietet eine breite Auswahl an Einkaufsmöglichkeiten, während das Nachtleben mit seinen zahlreichen Restaurants und Diskotheken zum Verweilen einlädt.

Praktischer Reiseführer für Ihren Porto-Besuch

Klima und beste Reisezeit

Die zweitgrößte Stadt Portugals genießt ein gemäßigt-maritimes Klima mit warmen Sommern und milden Wintern. Der ideale Zeitraum für eine Reise nach Porto erstreckt sich von April bis Oktober, mit angenehmen Temperaturen zwischen 20°C und 26°C. In diesen Monaten lässt es sich nicht nur die Stadt erkunden, sondern auch die Badesaison mit den nahegelegenen Stränden genießen. Die übrigen Monate sind für Besuche von Museen und Portweinkellern sowie für das gemütliche Schlendern durch Portos verwinkelte Gassen bestens geeignet.

Anreise

Porto ist per Flugzeug gut aus Deutschland erreichbar, mit Flugzeiten um die drei Stunden. Der modern ausgestattete Flughafen liegt nur 11 Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Zur Weiterfahrt in die Innenstadt bietet sich die Stadtbahnlinie E an, die eine schnelle und preiswerte Option darstellt. Für die Einreise nach Portugal genügen ein Personalausweis oder ein Reisepass. Beachten Sie den Zeitunterschied: In Porto ist es eine Stunde früher als in Deutschland.

Unterkünfte

In Porto finden Reisende Unterkünfte für jedes Budget und jeden Stil – von luxuriösen Hotels über gemütliche Bed and Breakfasts bis hin zu privaten Ferienwohnungen. Besonders charmant sind die Unterkünfte in der Altstadt, dem UNESCO Weltkulturerbe, die das historische Flair der Stadt widerspiegeln. Wer nach besonderen Extras sucht, kann auf den Service spezialisierter Portugal-Reiseanbieter zurückgreifen, die oft deutschsprachige Ansprechpartner und intensives Engagement im Bereich Nachhaltigkeit bieten.

Verkehrsmittel

Porto lässt sich hervorragend mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Die Metro sowie die Busse sind zuverlässig und kostengünstig, was sie zu einer beliebten Wahl für Touristen macht. Für kürzere Strecken oder um Portos Hügel zu überwinden, kann man den charakteristischen Funicular dos Guindais nutzen. Ein besonderes Erlebnis ist es, die Stadt zu Fuß zu entdecken, wobei die Überquerung der beeindruckenden Ponte Dom Luís I. nicht fehlen sollte. Auch eine Fahrt entlang des Douros mit einem der Ausflugsboote bietet sich an.

Kosten

Im Vergleich zu anderen europäischen Großstädten bietet Porto ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis. Sowohl die Kosten für Unterkünfte als auch die Ausgaben für Essen und Getränke sind im Allgemeinen erschwinglich. Viele Sehenswürdigkeiten können sogar kostenfrei besichtigt werden. Für Reisende, die auf der Suche nach einzigartigen Souvenirs sind, bietet die Stadt von CDs über Weine bis hin zu traditioneller Handwerkskunst eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten.

Sicherheit

Porto ist eine relativ sichere Stadt mit einer niedrigen Kriminalitätsrate. Dennoch sollte man, wie in jeder größeren Stadt, Vorsicht walten lassen und persönliche Gegenstände im Auge behalten, besonders in belebten Touristengebieten. Wichtige Aspekte wie die SSL-Verschlüsselung bei Online-Buchungen und hervorragendes Engagement im Bereich der Sicherheit durch Reiseanbieter sorgen für zusätzlichen Schutz. Besucher können zudem auf die Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Einheimischen vertrauen, die stolz auf ihre Stadt sind und gerne weiterhelfen.
Porto ist als Ziel für einen Städtetrip aus vielen Gründen eine ausgezeichnete Wahl. Die Stadt besticht nicht nur durch ihre malerischen Weinkeller und die historischen Sehenswürdigkeiten, sondern auch durch das lebendige Ufer des Douro. Portwein-Tourismus, traditionelle Architektur und die Gastfreundschaft der Einheimischen machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Empfehlenswert ist es, die Kultur und Kulinarik der Stadt zu erkunden – von den berühmten Portwein-Proben bis hin zum Genuss frischer, lokaler Spezialitäten in den vielfältigen Restaurants und Cafés. Die einzigartige Kombination aus Tradition und Moderne macht Porto zur perfekten Destination für alle, die das authentische Portugal erleben möchten. Ein Besuch in dieser faszinierenden Stadt wird sicherlich zu einem Höhepunkt jedes Portugal-Aufenthalts.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist zwar die Ost- und Nordsee, aber Frank fühlt sich auch in der ganzen Welt zuhause. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online auch einige exotische Destinationen und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.