Rendsburg – mitten im Land, direkt am Kanal

281
Rendsburg

Bild: d.stipek, Shutterstock.com

Wie sähe Rendsburg aus, wenn es den Nord-Ostsee-Kanal nicht gäbe? Dem Kanal verdankt die ehemalige dänische Festung ihr imposantes Wahrzeichen: die 2,5 Kilometer lange Eisenbahnbrücke mit der weltberühmten Hängebrücke. Hier wird auch der EON Hanse Cup ausgetragen, der schwierigste Ruderwettbewerb der Welt! Das Stadtbild von Rendsburg zeichnet sich durch eine ausgewogene Mischung aus Moderne und Nostalgie aus, sowie durch geschmackvoll renovierte Gebäude und reichlich Einkaufsmöglichkeiten. Eine “blaue Linie” führt Sie von einer Attraktion zur nächsten. Die reiche Museumslandschaft und das lebendige kulturelle Umfeld haben weitreichende Auswirkungen auf die Region. Die zentrale Lage der Stadt ist ein hervorragender Ausgangspunkt für touristische Aktivitäten wie Fahrradtouren entlang des Ochsenwegs und des Nord-Ostsee-Kanals, Kutschfahrten zu alten Gutshöfen und Bootsfahrten auf dem Kanal und der Eider.

Schifffahrtsarchiv in Rendsburg

Rendsburgs kulturelles Angebot ist um eine bemerkenswerte Ausstellung reicher geworden. Im neuen Schifffahrtsarchiv werden auf über 550 Quadratmetern die nautische Vergangenheit und Gegenwart der Königstraße, der einzigen Seehafenstadt im Binnenland Schleswig-Holsteins, gezeigt und diskutiert. Fast 100 Schiffsmodelle, Fotos, Zeichnungen, Urkunden und andere Exponate zeigen die Entwicklung der Schifffahrt in der alten Eiderstadt sowie deren Reeder und Werften. Sie führen den Betrachter von der vergangenen Zeit der Seefahrerromantik in die heutige hektische Welt der Containerschiffe.

Lage von Rendsburg

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.