Reus: Auf den Spuren von Gaudí in Kataloniens verstecktem Juwel

92

Reus, die Geburtsstadt des berühmten Architekten Antoni Gaudí, bietet sich als verstecktes Juwel Kataloniens für einen Städtetrip an, selbst wenn das Wetter in den nahegelegenen Küstenorten Cambrils oder Salou einmal nicht mitspielen sollte. Tatsächlich wartet die Stadt mit einer beeindruckenden Sammlung von 80 modernistischen Bauwerken auf, von denen 29 Teil der sogenannten Modernisme-Route sind und zu einem fesselnden Kulturerlebnis einladen. Trotz der Verbindung zu Gaudí sind in Reus keine Werke von ihm zu finden, jedoch prägen die Arbeiten anderer namhafter Architekten wie Domènech i Montaner, Pere Caselles und Joan Rubió i Bellver das Stadtbild.

Ein Besuch im Gaudí Centre, das 2007 seine Türen öffnete, ermöglicht eine multimediale und multisensoriale Annäherung an Leben und Schaffen Gaudís, während die gastronomische Tradition des Wermuts Besucher auf eine geschmackliche Reise von lokaler Bedeutung entführt. Mit dem im Herzen der Stadt gelegenen Plaça del Mercadal als Startpunkt, lassen sich herausragende Sehenswürdigkeiten wie das von Lluís Domènech i Montaner entworfene Casa Navàs oder das als architektonisches Highlight des Modernisme geltende Institut Pere Mata entdecken, ergänzt durch attraktive Shoppingmöglichkeiten sowie Stadtfeste und Festivals, die das kulturelle Angebot weiter bereichern.
Reus, die Geburtsstadt Antoni Gaudís, entfaltet als verstecktes Juwel Kataloniens einen einzigartigen Charme mit über 80 modernistischen Bauwerken und einem kulturellen Reichtum, der selbst bei Sonnenschein zum Verweilen einlädt.

Fakten zu Reus

  • Land: Spanien
  • Lage im Land: Katalonien, Tarragona-Provinz
  • Einwohnerzahl: Etwa 104.000
  • Klima: Mediterran, heiße Sommer, milde Winter
  • Beste Reisezeit: Mai bis Oktober für warmes Wetter, ganzjährig für Kulturinteressierte
  • Anreise: Flug nach Barcelona, dann per Zug, Auto oder Bus
  • Kosten: Lebenshaltungskosten niedriger als in Deutschland, preisgünstiges Reiseland
  • Sicherheit: Allgemein sicher, Standardvorsichtsmaßnahmen empfohlen
  • Sehenswürdigkeiten: Casa Navàs, Gaudí Centre, Institut Pere Mata, Prioral de Sant Pere, Plaça del Mercadal
  • Top Things to do: Route des Modernisme entdecken, Wermut Geschmackserlebnis, Shopping, kulturelle Feste und Festivals besuchen

Geschichte und Kultur von Reus

Reus ist eng mit dem Namen des berühmten Architekten Antoni Gaudí verbunden, der im 19. Jahrhundert in dieser Stadt geboren wurde und heute als einer der prägenden Köpfe der Modernisme-Bewegung gilt. Die kulturelle Bedeutung der Stadt ist nicht nur auf Gaudís Erbe begrenzt. Reus hat auch einen reichen geschichtlichen Hintergrund, der bis in das 12. Jahrhundert zurückreicht, und war im Laufe der Jahrhunderte ein wichtiges Handels- und Industriezentrum, insbesondere für Wein und Spirituosen. Die städtische Architektur reflektiert die prosperierenden Epochen mit prachtvollen Jugendstilgebäuden, die das Straßenbild dominieren.

Neben der Architektur bietet Reus ein lebendiges kulturelles Leben, geprägt von Traditionen und Festen, wie dem jährlichen Carneval oder dem Sant Pere Fest, welche die Straßen in farbenfrohe Bühnen verwandeln. Museen, wie das Gaudí Centre und das Salvador Vilaseca Museum, vermitteln tiefe Einblicke in die Kunst, Geschichte und das Handwerk der Region. Als Kulminationspunkt des lokalen Kulturlebens ermöglichen kleine authentische Läden und Märkte Besuchern, das handwerkliche Erbe von Reus hautnah zu erleben.

Natur und Architektur in Reus

Reus, eine Stadt in der Provinz Tarragona, ist bekannt für ihre bedeutenden architektonischen Werke , die eng mit dem Namen Antoni Gaudí verbunden sind, obwohl der berühmte Architekt dort kein Bauwerk hinterlassen hat. Die Stadt bietet jedoch einen umfassenden Einblick in das Modernisme, die katalanische Variante des Jugendstils. Sehenswert sind das Casa Navàs, das ins besondere durch seine geschwungenen Linien und ornamentalen Fassaden auffällt, sowie das Institut Pere Mata, ein Paradebeispiel für katalanischen Modernismus.

Abgesehen von der prächtigen Architektur ist die naturbelassene Landschaft um Reus ebenfalls ein Highlight für Besucher. Durch ihre Lage am Rande der Costa Daurada und in der Nähe des Prades Gebirges, bietet sie ideale Voraussetzungen für Wanderungen und Ausflüge in die Natur. Die Harmonie zwischen den von Menschen geschaffenen Schönheiten und der natürlichen Umgebung macht Reus zu einer Stadt, die sowohl für Architektur- als auch für Naturbegeisterte vielfältige Entdeckungen bereithält.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Reus

1. Casa Navàs

Die Casa Navàs, ein Juwel des Modernisme, steht stolz am Plaça del Mercadal. Diese von Lluís Domènech i Montaner zwischen 1901 und 1907 erbaute Privatresidenz besticht durch ihre prachtvolle Fassade und detailreiche Verzierungen. Obwohl der originale Eckturm im Bürgerkrieg zerstört wurde, ermöglicht das imposante Gebäude nach wie vor beeindruckende Einblicke in die Wohnkultur der Moderne mit originalem Mobiliar von Gaspar Homar.

2. Gaudí Centre

Das 2007 eröffnete Gaudí Centre feiert den berühmtesten Sohn der Stadt mit einer faszinierenden Sammlung von Exponaten. Besucher können auf mehreren Etagen die Inspirationen und Konzeptionen Antoni Gaudís entdecken. Das Zentrum nutzt moderne Technologie, um die Natur als prägenden Einfluss in Gaudís Schaffen sowie seine Experimente mit Licht, Luft und Wasser zu illustrieren.

3. Ruta del Modernisme

Nach einem Besuch im Gaudí Centre bietet sich die Ruta del Modernisme für einen bildungsreichen Spaziergang an. Sie führt entlang von 29 ausgewählten Gebäuden und bietet tiefe Einblicke in die Architekturgeschichte Reus’. Die modernistischen Wahrzeichen der Stadt, von Koryphäen wie Lluís Domènech i Montaner und Pere Caselles gestaltet, zeugen von der kreativen Blütezeit der Epoche.

4. Institut Pere Mata

Das Institut Pere Mata ist ein architektonisches Meisterwerk und war seinerzeit ein psychiatrisches Institut, das Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurde. Das von Domènech i Montaner konzipierte Design hebt sich durch seine innovativen Bauprinzipien hervor, die sowohl hygienische als auch psychologische Aspekte berücksichtigten. Heute steht das Institut als würdiges Beispiel des Modernisme in der Tradition des Hospital de Sant Pau in Barcelona.

5. Route des Wermuts

Reus pflegt auch eine reiche gastronomische Tradition, insbesondere in Bezug auf den Wermut. Die Route des Wermuts ermöglicht es Besuchern, in das Erbe und die Kultur dieses beliebten Aperitifs einzutauchen. Mit Besuchen in den lokalen Vermuterias und dem Museu del Vermut, das die Geschichte des Getränks beleuchtet, verbindet diese Route Kulturgenuss mit kulinarischem Erlebnis.

Top things to do in Reus

In Reus, der Geburtsstadt des berühmten Architekten Antoni Gaudí, sollten Besucher unbedingt das **Gaudí Centre** besuchen, ein interaktives Museum, das dem Leben und Werk des Künstlers gewidmet ist. Neben der Vermittlung von Wissen über den modernistischen Meister bietet das Museum auch Einblick in die faszinierende Architektur der Stadt. Weiterhin empfiehlt sich ein Bummel durch das **historische Zentrum** von Reus, wo man zahlreiche Gebäude im Modernisme-Stil bewundern kann, darunter das Casa Navàs, das Casa Rull und das Institut Pere Mata, die durch ihre beeindruckenden Fassaden und kunstvollen Verzierungen bestechen.

Nicht zu vergessen ist der Besuch der **Plaza del Mercadal**, dem lebendigen Herzen der Stadt, wo reges Treiben herrscht und der ideale Ort für eine Pause in einem der vielen Cafés ist. Für Liebhaber von Kultur und Shopping bietet Reus ebenfalls vieles: vom mehrtägigen **Einkaufserlebnis** in den Boutiquen und Geschäften der Stadt bis hin zu einer exquisiten Auswahl an regionalen Weinen und Spirituosen, die in den lokalen **Bodegas** verkostet werden können. Reus bewahrt seinen einzigartigen Charme und lädt dazu ein, die **Geschichte Kataloniens** durch seine architektonischen Schätze und sein kulturelles Erbe zu entdecken.

Kulinarik und Gastronomie in Reus

In der gastronomischen Landschaft von Reus erwartet den Besucher eine fesselnde Mischung aus traditionellen Speisen und moderner Kochkunst. Starke Verwurzelung in katalanischen Traditionen prägt die lokale Küche, die sich durch die Verwendung frischer Zutaten aus dem Umland hervortut. Besonders bekannt ist die Stadt für ihren vermouth, einem aromatisierten Wein, der hier in verschiedenen Bodegas genossen werden kann. Diese Vergnüglichkeit wird oft begleitet von einer Auswahl an Tapas, die in vielen Bars angeboten werden und die soziale Esskultur der Stadt widerspiegeln.

Eine kulinarische Entdeckungstour durch Reus sollte auch die süßen Verführungen nicht auslassen. Die Pastisserias bieten eine Vielfalt an lokalen Gebäckkreationen, zu denen die berühmten “Menjar blanc”, eine Art Mandelcreme, zählt. Diese geschmacklichen Genüsse lassen sich vorzüglich in den gemütlichen Cafés der Stadt erleben. So bildet die kulinarische Vielfalt von Reus zusammen mit den architektonischen Schätzen eine genussvolle Symbiose, die einen bleibenden Eindruck hinterlässt.

Nachtleben in Reus

Während Reus tagsüber durch sein kulturelles Erbe in den Bann zieht, offenbart sich bei Einbruch der Dunkelheit das pulsierende Nachtleben der Stadt. Die modernistischen Bauwerke bilden dabei eine atemberaubende Kulisse für die vielfältigen gastronomischen und unterhaltsamen Angebote der Stadt. Insbesondere die Verbindung zu berühmten Persönlichkeiten wie Dalí, Hemingway und Sinatra durch die traditionelle Wermutkultur bietet Genussmomente in stilvoller Atmosphäre.

Von der zentralen Plaça del Mercadal ausgehend, können Nachtschwärmer sich auf eine Entdeckungsreise durch gemütliche Bars und angesagte Clubs begeben oder während Stadtfesten und Festivals das lebendige Kulturangebot der Stadt erleben. Der Besuch des multimedialen Gaudí Centre kann somit ideal mit einem anschließenden Bummel durch das nächtliche Reus kombiniert werden.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Reus

1. Architektonisches Erbe

Reus ist geprägt von beeindruckenden modernistischen Bauwerken, die es auf eine Stufe mit anderen Hochburgen der Kunstgeschichte stellen. Obwohl die Stadt nicht mit Werken von Antoni Gaudí selbst aufwarten kann, beheimatet sie bedeutende Arbeiten der Architekten Domènech i Montaner, Pere Caselles und Joan Rubió i Bellver.

2. Gaudí Centre

Das im Jahr 2007 eröffnete Gaudí Centre bietet eine umfassende multimediale Präsentation des Lebens und Werks des berühmten Künstlers und ermöglicht Besuchern ein tiefgreifendes Verständnis seiner innovativen Herangehensweisen, die weit über Reus hinausreichen.

3. Kulinarische Entdeckungen

Reus ist auch ein Zentrum ausgezeichneter gastronomischer Tradition. Insbesondere die Ruta del Vermut lockt mit Einblicken in die Produktion und den Genuss des beliebten Getränks, verbunden mit Größen wie Dalí, Hemingway und Sinatra.

4. Shopping und Kultur

Die Stadt bietet eine Vielzahl an Shoppingmöglichkeiten und dank regelmäßiger Stadtfeste und Festivals ein reiches Kulturangebot, das die Attraktivität der Stadt für Besucher noch vergrößert.

5. Modernisme-Route

Nach dem Besuch des Gaudí Centres können Besucher auf der Modernisme-Route einen lehrreichen Spaziergang unternehmen und weitere architektonische Meisterwerke entdecken, darunter die Casa Navàs und das Institut Pere Mata, die beide als Highlights der Route gelten.

Reus entdecken: Wissenswertes für Ihren Trip

Klima und beste Reisezeit

Das Klima in Reus ist typisch mediterran und bietet milde Winter sowie heiße, trockene Sommer. Für einen angenehmen Städtetrip eignen sich vor allem die Monate Mai bis Juni und September bis Oktober, wenn die Temperaturen angenehm und die Besucherströme überschaubar sind. Trotzdem ist Reus auch an regnerischen Tagen ein attraktives Ziel, beispielsweise aus dem nahen Cambrils oder Salou, und bietet mit seinen modernistischen Bauwerken jederzeit kulturellen Hochgenuss.

Anreise

Reus ist gut mit dem Flugzeug erreichbar, da es in der Nähe des regionalen Flughafens liegt. Landwege führen über gut ausgebaute Straßen und die Autobahn. Auch Bahnverbindungen sind eine Option; allerdings gibt es keine direkten Hochgeschwindigkeitszüge, sodass ein Umstieg nötig sein kann. Für die Anreise aus umliegenden Städten wie Barcelona bietet sich zudem der komfortable Busverkehr an.

Unterkünfte

Reus verfügt über eine reiche Palette an Unterkünften. Von luxuriösen Hotels bis hin zu gemütlichen Pensionen findet jeder Reisende das Richtige für seinen Geschmack und sein Budget. Besonders beliebt sind Unterkünfte in der Nähe des Zentrums oder entlang der Modernisme-Route, die einen einfachen Zugang zu den Hauptsehenswürdigkeiten bietet.

Verkehrsmittel

In der Stadt können Besucher auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen, darunter Busse und Taxis. Viele der touristischen Highlights sind allerdings auch zu Fuß erreichbar, insbesondere im Stadtzentrum. Wer die Umgebung von Reus erkunden möchte, kann sich für Mietwagen oder regionale Busse entscheiden, die eine flexible Reisegestaltung ermöglichen.

Kosten

Reus ist eine Stadt, die im Vergleich zu größeren Metropolen wie Barcelona als eher preiswert gilt. Die Kosten für Nahrungsmittel, Unterkunft und Transport sind in der Regel moderat, wobei natürlich die individuellen Ansprüche den Geldbeutel beeinflussen. Generell lässt sich hier ein kulturell und gastronomisch reicher Aufenthalt auch mit einem beschränkten Budget realisieren.

Sicherheit

Reus ist eine insgesamt sichere Stadt. Wie in allen touristischen Orten sollte man jedoch auf persönliche Gegenstände achten und generelle Vorsicht walten lassen, um Taschendiebstahl zu vermeiden. Die Stadt bemüht sich um die Sicherheit ihrer Besucher, weswegen man auch zu später Stunde bedenkenlos durch die Straßen schlendern kann. Mögliche Notfälle können beim örtlichen Polizeidienst (Mossos d’Esquadra) gemeldet werden.
Reus erweist sich als ein unerwartetes Kleinod für Liebhaber der Architektur und Kultur. Mit seinem stolzen Erbe als Geburtsstadt des berühmten Architekten Antoni Gaudí bietet dieses katalanische Städtchen eine einzigartige Mischung aus historischem Charme und modernem Flair. Besucher die sich für Gaudís Schaffen interessieren, werden in Reus auf ihre Kosten kommen, sei es durch das Gaudí Centre Reus oder durch die zahlreichen modernistischen Gebäude in der Stadt.

Es ist eine klare Empfehlung auszusprechen, Reus für einen Städtetrip in Erwägung zu ziehen. Nicht nur Architektur-Enthusiasten, sondern auch Reisende, die das authentische Katalonien abseits der üblichen Touristenpfade erleben möchten, werden hier fündig. Gerade für deutsche Urlauber bietet Reus einen spannenden Einblick in das kulturelle Herz Kataloniens, ohne dabei überlaufen zu wirken. Von gemütlichen Plätzen, über kulinarische Genüsse bis hin zu kulturellen Schätzen – Reus ist zweifelsohne eine Reise wert.

Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.