Sevilla, Spanien als Reiseziel

22
Sevilla

Sevilla ist die viertgrößte Stadt Spaniens, hat etwa 700 000 Einwohner und ist die Hauptstadt der Region Andalusien und der Provinz Sevilla. Sie fungiert als wichtiger Industrie- und Handelsplatz und zieht sehr viele Touristen an. Durch die Stadt fließt der Fluss Guadalquivir in einer weiten und fruchtbaren Ebene.

Wenn man auf Sevilla zukommt, bietet sich durch die vielen Türme ein imposanter Anblick, aber von der alten Ringmauer, die mit 66 Türmen versehen war, sind nur noch wenige Reste übrig. Die Altstadt besteht aus einem Labyrinth enger Gassen, wobei die belebteste Straße die kurvenreiche Calle de Sierpes ist. Die Gebäude sind palastartig und meistens im altrömischen Stil erbaut; sie haben wunderschöne, marmorgetäfelte Höfe. Der Rest der Altstadt ist vorwiegend im orientalischen Stil erbaut.

Es gibt eine Reihe von Sehenswürdigkeiten wie die Kathedrale Maria de la Sede, die die größte gotische Kathedrale der Welt ist, oder den maurischen Palast Alcázar mit prächtigen Sälen, Hallen und großen Gärten. Wenn man lieber feiern möchte, kann man eines der vielen Feste besuchen. Zu den wichtigsten gehören die jeweils eine Woche dauernde Semana Santa (Karwoche) und die Feria de Sevilla. Außerdem gilt die Stadt als Wiege der Flamencomusik. Das Klima ist meistens sehr angenehm mit einer mittleren Jahresdurchschnittstemperatur von 18,8 °C.

Lage von Sevilla

Sevilla ist die Hauptstadt der Provinz Sevilla in der Comunidad Autónoma Andalusien in Südspanien. Sevilla liegt am linken (östlichen) Ufer des Flusses Guadalquivir, etwa 87 km nördlich des Atlantiks und etwa 550 km südwestlich von Madrid.

Fakten zu Sevilla

  • Bei- und Spitznamen: Pearl of Andalusia
  • Währung: Euro
  • Fläche: 140 km²
  • Höhe: 7 m
  • Einwohner: 688.711 (2018)
  • Berühmte Personen von Sevilla: Paz Vega, Schauspielerin, Lucía y el sexo; Paco León, Schauspieler, Kiki, el amor se hace; Soledad Miranda, Schauspielerin, Eugénie; José Luis García Pérez, Schauspieler, Buried; Belén Cuesta, Schauspielerin, Paquita Salas; Jesús Carroza, Schauspieler, El Niño; Verónica Sánchez; María León
  • Fun Facts: Der Metropol Parasol in Sevilla ist die größte Holzkonstruktion der Welt. Er misst 150 x 70 x 29 Meter und besteht aus zwei Betonsäulen mit Aufzügen für Touristen.

Sevilla als Reisedestination

Wofür ist Sevilla bekannt bzw. berühmt?

Ein Besuch in Sevilla bedeutet nicht nur die Entdeckung einer reichen architektonischen und historischen Vergangenheit, sondern auch das Eintauchen in die spanische Kultur mit Tapas, Sangria und Flamenco.

Sehenswertes in Sevilla

  • Real Alcazar de Sevilla;
  • Plaza de Espana;
  • Catedral de Sevilla;
  • Barrio Santa Cruz;
  • Torre Giralda

Touren und Ausflüge in Sevilla, Spanien

Beste Reisezeit

Von März bis Mai ist die beste Zeit für einen Besuch in Sevilla. Die Temperaturen sind in diesen Monaten angenehm, der Besucherverkehr hat noch nicht die Spitzenwerte erreicht, und die Hotels bieten günstigere Preise an (außer bei besonderen Veranstaltungen).

Touristeninformationen und Visitor Center

Sevilla Visitor Center, P.º de Cristóbal Colón, 41001 Sevilla, Spanien

Geschichte von Sevilla

Sevilla war früher eine iberische Stadt. Als Hispalis blühte sie unter den Römern ab dem zweiten Jahrhundert v. Chr. auf und diente als Verwaltungszentrum für die Provinz Baetica. Die silingischen Vandalen errichteten die Stadt im frühen fünften Jahrhundert n. Chr. als Zentrum ihres Königreichs, aber 461 fiel sie unter westgotische Kontrolle.