Wakefield: Entdeckungsreise zur Kathedrale des Nordens

86
a large building with a grassy field in front of it

Yorkshire And The Humber ist eine Region in Großbritannien, die mit ihren zahlreichen Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten sowohl Wanderer als auch Radfahrer anlockt. Mit mehr als 10 Top-Attraktionen, darunter eindrucksvolle Landschaften wie der Higger Tor, der mit seinen 434 Metern einen Panoramablick über das Burbage Valley und Carl Wark bietet, oder der Pen-y-Ghent als erste Erhebung der berühmten Yorkshire Three Peaks Challenge, steht diese Region für abwechslungsreiche Freizeitgestaltung.

Für Gipfelstürmer bietet der Ingleborough mit beeindruckenden Weitblicken eine wahre Entdeckungsreise. Die unverwechselbare Form des Roseberry Topping zieht Fotografen und Künstler magisch an. Höchster Genuss erwartet Sie auf dem Whernside, dem höchsten der Yorkshire Three Peaks. Zu den weniger bekannten, aber keinesfalls weniger spektakulären Orten zählen das Stoodley Pike Monument, der bei Nebel geheimnisvolle Black Hill, der Back Tor mit seinen Felsformationen und der Simon’s Seat, von dem aus sich eine grandiose Aussicht über die Yorkshire Dales bietet. Mit einer Karte der schönsten Ausflugsziele und einem Trend-Ort Großbritannien findet jeder Reisende hier Inspiration für das eigene kleine Abenteuer. Lokale Reiseveranstalter stehen bereit, den perfekten Urlaub zu planen, fernab vom klassischem Sightseeing mit aufregenden Alternativen wie einer Kajaktour durch London oder einer Gin-Probe in Cardiff.
Wakefield, die Kathedrale des Nordens, lädt zur Entdeckungsreise in die vielfältige Region Yorkshire And The Humber ein, wo malerische Landschaften, historische Sehenswürdigkeiten und Abenteuer für jeden Geschmack warten.

Fakten zu Wakefield, Yorkshire and the Humber

  • Land: England, Vereinigtes Königreich
  • Lage im Land: Region Yorkshire and the Humber, West Yorkshire
  • Einwohnerzahl: Circa 100.000 in Wakefield
  • Klima: Gemäßigtes Seeklima, kühle Sommer, milde Winter
  • Beste Reisezeit: Mai bis September für optimales Wander- und Radwetter
  • Anreise: Über Leeds Bradford International Airport, Zugverbindungen aus ganz Großbritannien
  • Kosten: Ähnlich wie in Deutschland, mittleres Preisniveau für Unterkunft und Verpflegung
  • Sicherheit: Als sicher einzustufen, übliche Reisevorsicht empfohlen
  • Sehenswürdigkeiten: Sandal Castle, Wakefield Cathedral, Hepworth Gallery
  • Top Things to do: Besuch der Hepworth Gallery, Spaziergang am Pugneys Country Park, Erkundung des Sculpture Parks

Geschichte und Kultur von Wakefield, Yorkshire and the Humber

Die Stadt Wakefield, als Teil der historischen Grafschaft Yorkshire, blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die bis in die Zeit der Angelsachsen zurückreicht. Ihr Name ist möglicherweise abgeleitet von “Wacu”, was “Wache” bedeutet, und “Feld”, das auf eine offene Fläche im Wald hinweist, die als Treffpunkt diente. Im Jahr 1460 fand in dieser Region die Schlacht von Wakefield statt, die als Teil der Rosenkriege in die englische Geschichte einging. Auch architektonisch präsentiert sich Wakefield vielschichtig mit Bauten wie der mittelalterlichen Kathedrale, die als Herzstück das Stadtbild prägt und den Beinamen “Kathedrale des Nordens” trägt.

Kulturell hat sich Wakefield, neben seiner traditionellen Bedeutung als Marktstadt, zu einem Knotenpunkt für Kunst und Kreativität entwickelt. Das herausragende Hepworth Wakefield Gallery, benannt nach der Bildhauerin Barbara Hepworth, zeigt moderne und zeitgenössische Kunst und betont Wakefields Engagement in der Förderung kultureller Institutionen. Die regelmäßigen Veranstaltungen und Festivals beleben diese Verbindung von Geschichte und Moderne und ziehen Besucher sowie Künstler aus den unterschiedlichsten Bereichen an, was Wakefield zu einem pulsierenden Zentrum in Yorkshire and the Humber macht.

Natur und Architektur in Wakefield, Yorkshire and the Humber

Die Stadt Wakefield ist ein Ort, an dem historische Bauten und idyllische Naturkulissen nahtlos ineinander übergehen. Besonders prägend für die Architektur ist die imposante Kathedrale von Wakefield, die mit ihrem hoch aufragenden Kirchturm als eines der Hauptwahrzeichen der Stadt gilt. Ihre gotischen Strukturen erzählen von einer langen kirchlichen Tradition und prägen das Stadtbild entscheidend. Umgeben von der sanften Hügellandschaft Yorkshires, erlaubt Wakefield eine einzigartige Verbindung von urbanem Flair und ländlicher Ruhe.

Eingebettet in die grünen Auen des River Calder, bietet Wakefield Naturerlebnisse, die zum Entdecken und Verweilen einladen. Der Clarence Park mit seinen ausgedehnten Gehwegen und liebevoll angelegten Blumenbeeten ist ein Stadtoase für Erholungssuchende. Die harmonische Verbindung von tiefgrünen Parkanlagen und geschichtsträchtiger Architektur schafft in Wakefield eine Atmosphäre, die Besucher in ihren Bann zieht und zum Verweilen in Yorkshire and the Humber anregt.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Wakefield, Yorkshire and the Humber

1. Wakefield Kathedrale

Als Herzstück der Stadt ragt die Wakefield Kathedrale mit ihrer beeindruckenden Architektur heraus. Das Gotteshaus zeichnet sich durch den höchsten Kirchturm Yorkshires aus und bietet ein spirituell bereicherndes Erlebnis. Das historische Ambiente und die kunstvollen Glasmalereien laden Besucher zu einer besinnlichen Pause vom Alltag ein.

2. Yorkshire Sculpture Park

Der Yorkshire Sculpture Park ist ein Freilichtmuseum, welches zeitgenössische und moderne Skulpturen in einer malerischen Landschaft präsentiert. Auf einer Fläche von über 200 Hektar vereint sich die Schönheit der Natur mit künstlerischem Ausdruck. Spaziergänge führen vorbei an Werken weltberühmter Künstler und offenbaren einzigartige Ausblicke.

3. Sandal Castle

Die malerische Ruine des Sandal Castle, gelegen auf einem Hügel, bietet eine fabelhafte Aussicht über den Fluss Calder und die umliegenden Landschaften. Die einst mächtige Festung ist eng mit der Geschichte der Rosenkriege verwoben und fesselt Besucher mit ihrer Vergangenheit und den Geheimnissen mittelalterlicher Baukunst.

4. Hepworth Wakefield

Das Hepworth Wakefield ist ein markantes Kunstmuseum, das dem Werk der Bildhauerin Barbara Hepworth gewidmet ist. Gelegen am Ufer des Calder, fügt sich der von David Chipperfield entworfene Bau harmonisch ins Stadtbild ein. Die Sammlung umfasst bedeutende britische Kunst und ermutigt zur Auseinandersetzung mit der kulturellen Identität der Region.

5. Chantry Chapel of St Mary

Die Chantry Chapel of St Mary gehört zu den wenigen noch erhaltenen mittelalterlichen Brückenkapellen in England. Sie steht auf der Wakefield Bridge und beeindruckt mit originaler gotischer Architektur. Die Kapelle offenbart ein Stück weit die religiöse Geschichte Wakefields und zieht Liebhaber historischer Bauten in ihren Bann.

Top Aktivitäten in Wakefield, Yorkshire and the Humber

Wakefields historisches Erbe ist eng mit der beeindruckenden Wakefield Kathedrale verknüpft, die mit ihrer gotischen Architektur als ein Höhepunkt der Region gilt. Kunstliebhaber werden vom Yorkshire Sculpture Park angezogen, einem Freiluftmuseum mit Werken von internationalen Bildhauern. Für einen Familiennachmittag ist der Pugneys Country Park mit seinen Wassersportangeboten und Wanderwegen ideal. Erkunden Sie außerdem das National Coal Mining Museum für einen tiefen Einblick in die Bergbaugeschichte der Gegend.

Spannende Einblicke in lokale Kunstwerke erhalten Besucher in der Wakefield Art Gallery. Das Einkaufserlebnis wird im Ridings Shopping Centre großgeschrieben, welches vielfältige Boutiquen und Gaststätten beheimatet. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die kulinarische Vielfalt in den schmucken Restaurants und Pubs der Stadt zu genießen, deren herzliche Gastfreundschaft in Yorkshire sprichwörtlich ist. Sportbegeisterte können sich bei einem Besuch im Stadion bei einem Spiel des lokalen Rugbyclubs Wakefield Trinity mitreißen lassen.

Kulinarik und Gastronomie in Wakefield, Yorkshire and the Humber

Wakefield, im Herzen der Region Yorkshire and the Humber gelegen, bietet ein vielfältiges kulinarisches Angebot, das die historische englische Küche mit modernen Einflüssen vereint. Die Gastronomieszene der Stadt reflektiert ihre Lage in einem der fruchtbarsten landwirtschaftlichen Gebiete Großbritanniens, welches für seine hochwertigen lokalen Erzeugnisse bekannt ist. Besucher können in den zahlreichen Bistros und Restaurants von Wakefield traditionelle Gerichte wie Yorkshire Pudding oder die berühmte Rhubarb Triangle erleben, wo der in der Region angebaute Rhabarber von besonderer Qualität ist.

Renommierte Gastropubs und gemütliche Cafés säumen die Straßen der Stadt, die sowohl bei Einheimischen als auch Touristen beliebt sind. Wakefield ist ebenfalls für sein Angebot an handwerklich gebrauten Bieren und lokalen Spezialitäten bekannt, welche in den Pubs und Wochenmärkten der Stadt zu finden sind. Die Stadt unterstützt stolz die lokale Wirtschaft und Nachhaltigkeit, indem sie die Verwendung von Produkten aus der unmittelbaren Umgebung fördert. Damit steht Wakefield sowohl für traditionelle englische Küche als auch für modernes, bewusstes Genießen.

Nachtleben in Wakefield, Yorkshire and the Humber

Wakefield mag zwar für seine malerische Lage in Yorkshire und die historischen Sehenswürdigkeiten bekannt sein, doch wenn die Sonne untergeht, erwacht die Stadt zu einem lebendigen Nachtleben. Besucher und Einheimische können in einer Vielzahl von Pubs und Bars lokale Biere probieren oder in modernen Clubs zu internationalen Beats tanzen. Die Region Yorkshire and The Humber bietet zudem regelmäßige Veranstaltungen und kulturelle Highlights, welche die Nächte ebenso faszinierend gestalten wie die Tage. Ob Sie auf der Suche nach einer gemütlichen Lounge sind, in der Sie den Tag ausklingen lassen, oder einem pulsierenden Tanzfloor – Wakefield hat überraschend viel zu bieten.

Die städtische Kulturszene wird durch neueste Neueröffnungen und Events bereichert, die Sie einfach über Tickets, erhältlich im VisitBritain Shop, buchen können. Planen Sie Ihren Aufenthalt mit Hilfe eines Reiseveranstalters, der neben den klassischen Sehenswürdigkeiten auch Alternativen zum traditionellen Sightseeing wie zum Beispiel Kurztrips in nahegelegene Städte wie Leeds oder Manchester anbietet, wo Kunst, Kulinarik und Geschichte aufeinandertreffen. Wakefield’s Nachtleben ist ein Spiegelbild der Vielfalt der Region – perfekt für Besucher, die sowohl Entspannung als auch Abenteuer suchen.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Wakefield, Yorkshire and the Humber

1. Atemberaubende Naturerlebnisse

Wakefield, im Herzen von Yorkshire gelegen, bietet eine einzigartige Naturlandschaft, die ideal für Wanderer und Radfahrer ist. Die Nähe zu beeindruckenden Erhebungen wie Higger Tor oder Pen-y-Ghent, die mit ihren atemberaubenden Panoramablicken locken, macht die Stadt zu einem Muss für Naturbegeisterte.

2. Historisches und Kulturelles Erbe

Die Region Yorkshires ist bekannt für ihr reichhaltiges historisches Erbe. Wakefield ist da keine Ausnahme und bietet Zugang zu kulturellen Schätzen wie der mittelalterlichen Kathedrale in York und der spannenden Geschichte Lancasters.

3. Großbritanniens Trend-Ort

Als Teil der dynamischen Region Yorkshire and the Humber gilt Wakefield als Geheimtipp unter Trend-Orten in Großbritannien. Die abwechslungsreichen Veranstaltungen und Neueröffnungen sorgen regelmäßig für frischen Wind und neue Erlebnisse.

4. Vielfalt an Freizeitaktivitäten

Ob es um Freizeittipps, kulturelle Abenteuer oder Entspannung geht – Wakefield bietet eine breite Palette an Möglichkeiten. Nicht weit von der britischen Küste entfernt, eröffnen sich sogar Möglichkeiten für maritime Naturerlebnisse wie Paddeln mit Delfinen.

5. Optimale Reiseplanung

Für deutsche Besucher ist die Reiseplanung komfortabel. Tickets für Sehenswürdigkeiten sind bequem im VisitBritain Shop erhältlich und diverse Reiseveranstalter sind darauf spezialisiert, den Besuch in Wakefield und Umgebung zu einem sorgenfreien Erlebnis zu machen.

Reiseführer Wakefield: Praktische Tipps für Besucher

Klima und beste Reisezeit

Wakefield, im Herzen von Yorkshire gelegen, erlebt ein typisch britisches Klima mit gemäßigten Sommern und kühlen Wintern. Die beste Reisezeit ist normalerweise von Mai bis September, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Chancen auf Sonnenschein am höchsten. Die Niederschlagsmenge ist gleichmäßig über das Jahr verteilt, dennoch sollte man immer einen Regenschirm griffbereit haben.

Anreise

Wakefield ist verkehrstechnisch gut angebunden und sowohl über die Straße als auch per Zug leicht zu erreichen. Wakefield Westgate ist der Hauptbahnhof und direkt an das britische Schienennetz angeschlossen, mit schnellen Verbindungen nach Leeds und London. Die Nähe zu den großen Autobahnen M1 und M62 macht die Anreise mit dem Auto unkompliziert.

Unterkünfte

Besucher Wakefields finden ein breites Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten vor. Vom erschwinglichen Bed & Breakfast bis hin zum luxuriösen Hotel ist alles vertreten. Es empfiehlt sich, im Voraus zu buchen, besonders wenn größere Veranstaltungen oder Festivals anstehen. Viele Unterkünfte befinden sich in der Nähe zentraler Sehenswürdigkeiten und sind fußläufig erreichbar.

Verkehrsmittel

In Wakefield bewegt man sich einfach und bequem. Neben Taxis gibt es ein gut ausgebautes Busnetz, das sowohl die Stadt selbst als auch die umliegenden Orte bedient. Für Entdeckungstouren in die bezaubernde Landschaft von Yorkshire bietet sich die Anmietung eines Fahrrades oder Autos an. Wakefield ist auch fußgängerfreundlich, die meisten Sehenswürdigkeiten und Einkaufszentren sind zentral und leicht zu Fuß zu erreichen.

Kosten

Die Kosten für einen Aufenthalt in Wakefield sind moderat und vergleichbar mit anderen Städten in Nordengland. Essens-, Transport- und Unterkunftskosten sind verhältnismäßig erschwinglich. Ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis findet man in lokalen Pubs und Restaurants sowie bei der Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Für Sightseeing kann man oft Kombitickets erwerben, die den Eintritt zu mehreren Attraktionen vergünstigen.

Sicherheit

Wakefield ist im Allgemeinen eine sichere Stadt für Besucher. Wie in jeder Stadt sollte man jedoch auf seinen Besitz achten, besonders in Menschenmengen und an touristischen Hotspots. Es ist stets ratsam, sich über lokale Gegebenheiten und eventuelle Besonderheiten in Bezug auf die Sicherheit zu informieren. Die Polizeipräsenz in der Stadt ist sichtbar und ansprechbar, und die Einheimischen sind in der Regel freundlich und hilfsbereit.
Wakefield, oft als Kathedrale des Nordens tituliert, hat sich als ein lohnenswertes Reiseziel für Städtereisen etabliert. Neben ihrer beeindruckenden gotischen Kathedrale, bietet die Stadt eine vielfältige kulturelle Szene, charaktervolle Architektur und eine reiche Geschichte, die Besucher auf Schritt und Tritt begleitet. Nicht zuletzt ist der Yorkshire Sculpture Park ein absolutes Must-See, das Kunst und Naturschönheiten auf einzigartige Weise vereint.

Für Interessierte an englischer Geschichte und Kultur ist Wakefield ein ideales Ziel. Die Stadt ist gut erreichbar und bietet als Teil der historischen Grafschaft Yorkshire zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten. Ein Besuch hier verspricht nicht nur einen Einblick in das Leben im nordenglischen Herzland, sondern auch unvergessliche Momente und echte britische Gastfreundschaft. Als positiver Nebenaspekt dürfte die entspannte Atmosphäre der Stadt gerade bei Besuchern aus dem oft hektischen Deutschland für zusätzliche Erholung sorgen.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.