Cabrillo National Monument – beeindruckender Blick auf San Diego inklusive

30
white house beside white wooden fence

Cabrillo National Monument

Das Cabrillo National Monument ist nach dem portugiesischen Entdecker Rodriguez Cabrillo benannt. Er betrat 1542 mit seinen Männern als erster Europäer kalifornischen Boden. Ihm zu Ehren wurde eine cirka vier Meter hohe Statue errichtet, die noch heute an diesen Landgang erinnert. Das Cabrillo Museum ist geschichtlich interessierten Besuchern zu empfehlen.

In der „Age of Exploration“-Exhibition können sie sich über die Entdeckungsfahrt von Cabrillo genau informieren. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich beispielsweise ein Modell der berühmten „San Salvador“, sowie Werkzeuge und Waffen, die sich an Bord befanden.

Sehenswert ist auch das Old Point Loma Light House. Der 150 Jahre alte Leuchtturm sorgte bis 1891 für die Sicherheit des Schiffverkehrs. Die unteren Räume des Turms können von Touristen besichtigt werden. Die Hauptattraktion des Cabrillo National Monuments ist jedoch die einzigartige Aussicht. Die Lage des Cabrillo National Monuments, an der Spitze der Halbinsel Point Loma, ermöglicht einen umfassenden Blick auf die Stadt und die Bucht von San Diego. Die weitläufige Parklandschaft zeichnet sich durch einige Aussichtspunkte aus, die einen beeindruckenden Blick auf die Skyline von San Diego und den Hafen ermöglichen. Zusätzlich gibt es auch Schiffe und Flugzeuge der Navy zu sehen. Naturliebhaber werden sich auf den wunderschön angelegten Wanderwegen wohl fühlen.

Touren und Ausflüge in San Diego, Kalifornien

Lage des Cabrillo National Monument

Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.