USA

Dunedin in Florida als Reiseziel

19
dunedin

Dunedin liegt mit 37 000 Einwohnern an Floridas Westküste, mitten an der Suncoast von Pinella County. In der Umgebung gibt es Wälder und viel subtropische Natur, wobei das Klima sehr angenehm ist: Die durchschnittlichen Höchsttemperaturen betragen im Sommer 26 °C und im Winter 16 °C.

Die Stadt ist von überall in der Tampa Bay Area leicht zu erreichen, denn es gibt gute Highwayanbindungen, und bis zum nächsten Flughafen, Tampa International, sind es nur 18 Meilen. In Dunedin spürt man noch die amerikanische und schottische Abstammung der Gründungsväter, und die Stadt ist mit ihrem ganz besonderen Charme die älteste südlich von Cedar Key. Im historischen Belt Railroad Depot an der Main Street befindet sich die Dunedin Historical Society and Museum sowie der traditionelle Orange Belt Quilt Club, und darüber hinaus gibt es an der Hauptstraße noch Dutzende von Spezialitätenrestaurants und einzigartigen Geschäften.

Der Honeymoon Island State Park ist weniger als fünf Minuten vom Festland entfernt und bietet Möglichkeiten zum Boot fahren, Schwimmen, Angeln und vieles mehr. Caladesi Island State Park, den man mit einer Fähre erreichen kann, zählt sogar zu Floridas zehn Top-Stränden. Wassersportarten wie Windsurfen, Segeln, Kanu fahren und Jetski fahren sind besonders beliebt in Dunedin, außerdem besitzt die Stadt einen der schönsten Yachthäfen der Westküste von Florida. Es gibt auch zahlreiche Festivals wie die Annual Highland Games und viele andere Gemeindefestivals.

Lage von Dunedin

Dunedin, Stadt und Hafen, befindet sich im Südosten der Südinsel Neuseelands. Sie liegt an der Spitze des Otago Harbour mit dem Tiefwasserhafen Port Chalmers an seiner Mündung.

Fakten zu Dunedin

  • Bei- und Spitznamen: Inner city
  • Währung: US Dollar
  • Fläche: 3.314 km²
  • Höhe: 9,14 m
  • Einwohner: 36.480 (2020)
  • Berühmte Personen von Dunedin: George Lowe; David Jolly und Jim Hendry
  • Fun Facts: Dunedin, die älteste Gemeinde von Pinellas County, wurde 1852 als ländliches Dorf gegründet. Ursprünglich hieß die Gemeinde Jonesboro und wurde 1882 von zwei schottischen Einwanderern in Dunedin umbenannt (der Name stammt von der schottisch-gälischen Version von Edinburgh, Schottland, Dùnideann).

Dunedin als Reisedestination

Wofür ist Dunedin bekannt bzw. berühmt?

Das Royal Albatross Centre in Dunedin beherbergt die weltweit einzige Albatros-Kolonie, die auf dem Festland brütet, sowie Seelöwen, Pelzrobben und seltene Pinguine. All diese Lebewesen sind auf der Otago-Halbinsel zu finden, weshalb Dunedin als Neuseelands Hauptstadt der Tierwelt bekannt ist.

Sehenswertes in Dunedin

  • Olveston Historic Home;
  • The Royal Albatross Centre;
  • Larnach Castle & Gardens;
  • Baldwin Street: The Steepest Street in the World;
  • Signal Hill

Beste Reisezeit

Die beste Zeit für einen Besuch in Dunedin ist zwischen Januar und Mai, wenn die Temperaturen zwischen 44 und 60 Grad Celsius schwanken, die Sonne schön und warm ist und das Klima angenehm ist.

Touristeninformationen und Visitor Center

Dunedin i-SITE Visitor Information Centre, 50 The Octagon, Dunedin 9016, Neuseeland

Geschichte von Dunedin, Florida

Im Jahr 1852 war Garrison die erste Person, die in Dunedin eine Landzuweisung erhielt. George Jones, der Inhaber des örtlichen Handelshauses, gab der Stadt den Namen Jonesboro. Nachdem sie das erste Postamt im nördlichen Pinellas County beantragt hatten, nannten zwei Schotten, J.O. Douglas und James Somerville, die Gemeinde Dunedin.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.