Lucca, Toskanas Schatz: Entdecken Sie die Stadt der hundert Kirchen

73
high-rise buildings

Lucca ist eine der verborgenen Perlen der Toskana, eingebettet in die malerische Landschaft zwischen Pisa und Florenz. Die charmante Stadt, umgeben von saftigen Pinien und eleganten Zypressen, besticht durch ihr historisches Flair und eine lebendige Kulturszene. Hier finden Besucher ein Mekka des italienischen Kunsthandwerks und eine Atmosphäre, die weniger von Touristenströmen geprägt ist. Wer Lucca im Oktober besucht, kann das berühmte Comic-Festival erleben, das die Stadt in ein farbenfrohes Treiben verwandelt.

Die Anreise gestaltet sich unkompliziert: Flüge nach Pisa oder Florenz, eine Nachtzugfahrt mit dem ÖBB-Nightjet oder eine Busreise mit Flixbus führen Sie in das Herz der Toskana. Luccas Stadtzentrum lädt dazu ein, zu Fuß erkundet zu werden, und dient zudem als hervorragende Basis, um die umliegende Region zu entdecken. Das Meer ist per Bahn in nur 20 Minuten zu erreichen, und im Alltag der Stadt sind Zahlungen mit Karten ebenso üblich wie die kleine Servicegebühr “il coperto”. Lucca ermöglicht seinen Gästen ein eindrucksvolles Erlebnis mit seiner vier Kilometer langen Stadtmauer, welche zu ausgedehnten Spaziergängen, sportlichen Aktivitäten oder gemütlichen Picknicks einlädt.
Lucca, ein verstecktes Juwel in der Toskana, bietet ein authentisches italienisches Erlebnis abseits der Massen, umgeben von malerischen Landschaften und reich an kulturellem Erbe und lokalem Kunsthandwerk.

Fakten zu Lucca, Toskana

  • Land: Italien
  • Lage im Land: Nordwestliche Toskana
  • Einwohnerzahl: Ca. 90.000
  • Klima: Gemäßigtes Mittelmeerklima
  • Beste Reisezeit: April bis Juni, September und Oktober
  • Anreise: Flughäfen Pisa/Florenz, ÖBB-Nightjet, Flixbus
  • Kosten: Mittel- bis höherpreisiges Niveau, ähnlich Deutschland, “il coperto” Servicegebühr in Restaurants
  • Sicherheit: Allgemein sicher, Standardvorkehrungen empfohlen
  • Sehenswürdigkeiten: Stadtmauer, Torre Guinigi, Piazza dell’Anfiteatro, Via Francigena
  • Top Things to do: Osteria Baralla besuchen, Vespa mieten, Pasticceria Dianda für Süßwaren, Shopping bei Le sorelle, Strandbad Viareggio, Weinbar Baccanale erleben

Geschichte und Kultur von Lucca, Toskana

Die mittelalterliche Stadt Lucca ist eingebettet in die sagenhafte Landschaft der Toskana und zeugt mit ihren gut erhaltenen Stadtmauern aus der Renaissance von einer bewegten Vergangenheit. Als Geburtsort des Komponisten Giacomo Puccini ist Lucca ein wesentlicher Knotenpunkt der Kultur und Musik. Ihre Geschichte reicht bis in die Zeit der Etrusker zurück, über die römische Herrschaft bis hin zum Einfluss als freie Kommune und später als souveränes Fürstentum im 19. Jahrhundert.

In Lucca verschmelzen historische Bedeutung und kulturelles Erbe auf einzigartige Weise. Die Architektur ihrer zahlreichen Kirchen, darunter die berühmten Kathedrale San Martino und San Michele in Foro, bietet einen Einblick in vergangene Epochen und architektonische Stilrichtungen. Nicht zuletzt ist die jährlich stattfindende Lucca Comics & Games, eines der größten Festivals für Comics und Spiele in Europa, ein Beleg für die lebendige und zeitgenössische Kultur, die hier neben der reichen Geschichte ihren Platz gefunden hat.

Natur und Architektur in Lucca, Toskana

Lucca, eingebettet in das sanfte Hügelland der Toskana, ist nicht nur für seine starken historischen Mauern bekannt, sondern auch für die harmonische Symbiose von Natur und Baukunst. Die intakte Stadtmauer aus der Renaissance, einst zum Schutz und zur Verteidigung errichtet, umgibt heute eine Stadt, die mit prächtigen Palästen, Patrizierhäusern und zahlreichen Kirchenbauten gespickt ist. Die romanischen Kirchen, wie der Dom San Martino und die Basilika San Frediano, zeugen mit ihren prunkvollen Fassaden von der tief verwurzelten Religiosität und dem Kunstverständnis der Lucceser.

Umgeben von olivenbedeckten Hügeln und fruchtbaren Weinbergen, offeriert Lucca zudem ein Bild der Idylle, das sich in den Gärten und Villen des Umlands fortsetzt. Der Botanische Garten, einst für Bildung und Forschung angelegt, lädt zum Verweilen in der Ruhe der Natur ein. Die Ausgewogenheit zwischen urbanem Raum und der Naturlandschaft verleiht der Stadt ihren besonderen Charme und macht sie zu einem unvergleichlichen Zeugnis toskanischer Lebensart.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Lucca, Toskana

1. Die Stadtmauer von Lucca

Die gut erhaltene, vier Kilometer lange Stadtmauer von Lucca umschließt das historische Zentrum und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen mit Blick auf antike Gebäude ein. Heute dient sie als öffentliche Promenade, auf der Einheimische und Besucher joggen, Rad fahren oder gemütliche Picknicks genießen können.

2. Torre Guinigi

Eines der Wahrzeichen der Stadt ist der mittelalterliche Turm Torre Guinigi. Nach dem Erklimmen der Stufen werden Besucher mit einer atemberaubenden Panoramaaussicht über die Dächer von Lucca belohnt. Die markanten Steineichen auf dem Dach des Turms verleihen ihm ein unverwechselbares Aussehen.

3. Piazza dell’Anfiteatro

Die Piazza dell’Anfiteatro fasziniert mit Spuren des historischen römischen Amphitheaters, das einst an dieser Stelle stand. Moderne Cafés, Restaurants und Läden umrunden das ovale Platzdesign, welches die geschichtsträchtige Atmosphäre Luccas unterstreicht und zum Verweilen einlädt.

4. Via Francigena

Lucca ist eine wichtige Etappe auf der Via Francigena, dem alten Pilgerweg, der sich durch ganz Europa zieht. Wanderer und Geschichtsinteressierte können entlang des Weges die vielschichtige Vergangenheit Lucans erkunden und in die Fußstapfen mittelalterlicher Pilger treten.

5. Kirchen von Lucca

Mit dem Beinamen “Stadt der hundert Kirchen” bietet Lucca beeindruckende sakrale Architektur, die von jahrhundertalter Geschichte und Kunst zeugt. Die Kathedrale San Martino und die Kirche San Michele in Foro gehören zu den herausragenden Beispielen, die sowohl Gläubige als auch Kulturbegeisterte anziehen.

Top things to do in Lucca, Toskana

Beginnen Sie Ihr Abenteuer in Lucca mit einem Spaziergang auf den beeindruckenden Stadtmauern, die die Altstadt umgeben. Diese gut erhaltenen Mauern bieten nicht nur einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt, sondern laden auch zu gemütlichen Radtouren oder Picknicks im Grünen ein. Im Herzen Luccas wartet der Piazza dell’Anfiteatro, ein ovales Platzwunder, welches auf dem Fundament eines alten römischen Amphitheaters basiert, darauf, Ihre Blicke auf sich zu ziehen.

Erkunden Sie die zahlreichen historischen Kirchen, darunter die imposante Kathedrale San Martino und die San Michele in Foro Kirche, die mit ihren kunstvollen Fassaden verzaubern. Ein Muss für Musikliebhaber ist der Besuch des Geburtshauses von Giacomo Puccini, wo Sie in die Welt des berühmten Komponisten eintauchen können. Abschließen lässt sich ein Tag in Lucca ideal mit einem Bummel entlang der charmanten Via Fillungo, die mit ihren Boutiquen und Cafés zum Verweilen einlädt.

Kulinarik und Gastronomie in Lucca, Toskana

Die Kulinarik von Lucca offenbart die echte Seele der Toskana durch ihre bodenständigen und traditionellen Gerichte. Hier, wo die Olivenölproduktion eine lange Tradition besitzt, spielt das grüngoldene Öl eine wesentliche Rolle in der lokalen Küche. Nicht weniger bedeutend sind die vielfältigen Pasta-Gerichte, beispielsweise die „Tordelli Lucchesi“, gefüllte Nudeltaschen, die oft mit Ragù serviert werden und auf keiner Speisekarte fehlen dürfen.

In der Gastronomie von Lucca stoßen Besucher auf eine Fülle von rustikalen Trattorien sowie eleganten Restaurants, die lokale Spezialitäten wie „Farro Soup“, eine herzhafte Graupensuppe, oder „Buccellato“, einen köstlichen süßen Kuchen, anbieten. Wer durch die charmanten Straßen schlendert, wird unweigerlich vom Duft frisch gebackenen Brot und schmackhafter Wurstwaren angelockt. Wahrlich bietet Lucca eine exquisites Genusserlebnis für Gaumenfreuden, die sowohl Tradition als auch die Reinheit der Zutaten zelebrieren.

Nachtleben in Lucca, Toskana

In der malerischen Stadt Lucca erwartet Besucher ein dezentes, aber reizvolles Nachtleben umgeben von mittelalterlichem Charme. Die Plazza dell’Anfiteatro, mit ihren Cafés, Restaurants und Läden, ist ein beliebter abendlicher Treffpunkt, wo man die historische Atmosphäre der Stadt auf sich wirken lassen kann. Weinliebhaber können in der Weinbar Baccanale ein Glas lokalen Wein genießen und dazu passende Antipasti probieren, während in der Osteria Baralla traditionelle toskanische Gerichte serviert werden. Ausgezeichnete Gelegenheiten für einen gemütlichen Abend bieten zudem die zahlreichen klassischen Konzerte in den vielen Kirchen Luccas.

Nach einem Sonnenuntergangsspaziergang entlang der alten Stadtmauer können Nachtschwärmer in Luccas Bars und kleinen Clubs bei lebhafter Musik in das italienische Nachtleben eintauchen. Die Stadt ist zwar weniger von Touristen frequentiert, bietet jedoch ein authentisches toskanisches Erlebnis mit einem Spritzer lokalem Flair. So kann man nach einem Tag voller Erkundungen und Kunsthandwerk den Tag in einem der Lokale entspannt ausklingen lassen. Ob man nun die Ruhe sucht oder das gesellige Miteinander, Lucca bietet eine Atmosphäre, die die Seele der Toskana widerspiegelt.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Lucca, Toskana

1. Einzigartige Stadtmauer

Die mittelalterliche Stadtmauer von Lucca, die vollständig erhalten ist, bietet nicht nur historisches Flair, sondern auch die Möglichkeit, die Stadt aus einer einmaligen Perspektive zu erleben. Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten auf den grünen Wällen sind ein Highlight für Besucher.

2. Authentische Toskana-Erfahrung

Lucca ist weniger touristisch als ihre berühmten Nachbarn Pisa und Florenz und ermöglicht somit eine intensive, echt italienische Atmosphäre. Das reichhaltige Angebot an regionalen Gerichten, wie in der Osteria Baralla, verstärkt das authentische Erlebnis.

3. Einfacher Meerzugang

In nur 20 Minuten erreicht man per Bahn die sandigen Strände der Toskana. Lucca bietet damit die perfekte Kombination aus Stadt- und Strandurlaub.

4. Kultureller Reichtum

Bekannt als die Stadt der hundert Kirchen, ist Lucca ein Ort mit beeindruckender Architektur und Kunst. Zudem lockt das berühmte Comic-Festival im Oktober zahlreiche Besucher mit Interesse an moderner Popkultur an.

5. Tore zur Toskana

Lucca dient als ideales Sprungbrett, um die Toskana in ihrer ganzen Vielfalt zu entdecken – ob die wilden Landschaften der Maremma-Region, die historische Via Francigena oder die berühmten Weine des Chianti.

Praktische Reisetipps für Ihren Lucca-Besuch in der Toskana

Klima und beste Reisezeit

Lucca, eingebettet in die malerische Toskana, verwöhnt Besucher mit einem typisch mediterranen Klima. Die Sommermonate sind warm und trocken, während der Winter mild und feucht ist. Die ideale Reisezeit für Städteentdecker und Kulturbegeisterte ist das Frühjahr oder der Herbst, wenn die Temperaturen angenehm sind und die Stadt sich von ihrer beschaulichen Seite zeigt. Der berühmte Oktober mit seinem Comic-Festival zieht Fans aus aller Welt an, wobei die Stadt dann lebendiger ist.

Anreise

Die Anreise nach Lucca ist unkompliziert, liegt die Stadt doch strategisch günstig zwischen Pisa und Florenz. Flugreisende können einen der beiden Flughäfen wählen und von dort aus vielfältige Transportmöglichkeiten nutzen. Wer es umweltfreundlicher mag, kann den ÖBB-Nightjet oder den Flixbus nutzen, die beide komfortable und preiswerte Alternativen bieten.

Unterkünfte

In Lucca gibt es ein vielfältiges Angebot an Unterkünften, das von charmanten B&Bs bis hin zu stilvollen Hotels reicht. Für jeden Geldbeutel findet sich ein gemütliches Plätzchen, und oft sind die Unterkünfte in historischen Gebäuden untergebracht, die den Aufenthalt besonders machen. Früh buchen sorgt nicht nur für eine bessere Auswahl, sondern oft auch für attraktivere Preise.

Verkehrsmittel

Die historische Altstadt Luccas lädt dazu ein, sie zu Fuß zu ergründen. Die vier Kilometer lange Stadtmauer bietet sich für Spaziergänge an. Für längere Strecken oder Ausflüge in die Umgebung kann man öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Bus- und Bahntickets erhält man meist in sogenannten Tabacchi-Läden. Ein besonderes Erlebnis ist es, sich eine Vespa zu mieten und die italienische Lebensart zu genießen.

Kosten

Lucca ist im Vergleich zu anderen italienischen Städten wie Florenz oder Venedig oft etwas günstiger. Dennoch sollte man beachten, dass in Restaurants eine Servicegebühr, bekannt als “il coperto”, hinzukommt. Kartenzahlungen werden in der Regel akzeptiert und machen es einfach, ohne große Mengen Bargeld zu reisen. Es lohnt sich, auch kleine, lokale Geschäfte zu unterstützen, die mitunter handgefertigte Unikate anbieten.

Sicherheit

Lucca gilt als eine der sichersten Städte in Italien. Wie in allen touristischen Zentren sollte man natürlich auf seine Wertgegenstände achten, insbesondere während des Comic-Festivals im Oktober, wenn die Stadt voller Besucher ist. Dennoch kann man sich in Lucca auch alleine sicher und wohl fühlen. Die Stadt strahlt eine entspannte Atmosphäre aus, was sie auch für Alleinreisende oder Familien attraktiv macht.

Fazit zu Lucca, Toskana

Lucca ist ein architektonisches Meisterwerk, dessen historisches Erbe und kulturelle Vielfalt einen Besuch mehr als rechtfertigen. Die Stadt, oft als ‘Stadt der hundert Kirchen’ bezeichnet, bietet eine einzigartige Atmosphäre, die Besucher in das Herz der Toskana entführt. Besonders hervorzuheben sind die beeindruckenden Stadtmauern, die Lucca umgeben, sowie der charmante Stadtkern mit seinen Plätzen, engen Gassen und den zahlreichen mittelalterlichen Kirchen. Ein Städtetrip nach Lucca verspricht eine Zeitreise in eine Welt voll geschichtlicher Schätze, verbunden mit der Möglichkeit, die hervorragende toskanische Küche zu genießen.

Für Reisende aus Deutschland ist Lucca eine attraktive Destination, die leicht mit dem Flugzeug, der Bahn oder dem Auto erreicht werden kann. Die Größe der Stadt ermöglicht es, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten innerhalb kurzer Zeit zu erkunden und sich dabei an der lebendigen Kultur und der ruhigen Gelassenheit der Stadt zu erfreuen. Angesichts des reichen kulturellen Angebots, der authentischen Gastronomie und der herzlichen Gastfreundschaft der Einheimischen ist Lucca eine hervorragende Wahl für alle, die das authentische Italien erleben möchten.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist zwar die Ost- und Nordsee, aber Frank fühlt sich auch in der ganzen Welt zuhause. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online auch einige exotische Destinationen und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.