Macau entdecken: Zwischen Kasinos und Kolonialcharme

90
a view of a city with tall buildings under a cloudy sky

Südlich von Chinas pulsierendem Herzen, nahe dem lebhaften Perlflussdelta und den ruhigen Gewässern des Pazifiks, befinden sich zwei einzigartige Städte, die wie magnetisch Touristen anziehen: das geschäftige Hongkong und das glamouröse Macau. Während Hongkong mit seiner eindrucksvollen Mischung aus Kultur, Geschichte und grünen Landschaften Besucher begeistert und als Einkaufsparadies hoch im Kurs steht, lockt Macau mit seinen funkelnden Casinos und reizvollen kolonialen Sehenswürdigkeiten eine ganz eigene Schar an Reisenden an.

Die Attraktionen sind vielseitig: In Hongkong können Sie vom Victoria Peak eine atemberaubende Aussicht genießen, durch den farbenfrohen Blumenmarkt schlendern, Schnäppchen auf dem Stanley Market jagen oder das nächtliche Treiben auf dem Tempel Street Night Market bestaunen. In Macau hingegen stehen die geschichtsträchtigen Ruinen von St. Paul, der geschichtliche A-Ma-Tempel und der charmante Senatsplatz hoch im Kurs. Mit Pauschalreisen, die Flüge und Hotels geschickt kombinieren, und der Möglichkeit, Last-Minute-Angebote sowie “Zug zum Flug”-Tickets zu nutzen, bietet Macau sowohl entspannte als auch erlebnisreiche Urlaubserfahrungen, einschließlich Einblicke in die chinesische Kultur und Küche. Wichtig ist jedoch, sich Zeit zu nehmen, um die verschiedenen Stadtviertel und ihre Sehenswürdigkeiten eigenständig zu erkunden, um einen authentischen Eindruck von Macau zu gewinnen.
Macau bietet eine einzigartige Mischung aus faszinierender Casino-Welt und reicher kolonialer Geschichte, komplettiert durch beeindruckende Architektur und kulturelle Vielfalt, die jeden Besucher verzaubert.

Fakten zu Macau, Macau

  • Land: Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China
  • Lage im Land: Im Süden Chinas, am westlichen Ufer des Perflussdelta, am Südchinesischen Meer gelegen
  • Einwohnerzahl: Rund 650.000 (Stand 2021)
  • Klima: Subtropisch mit feuchten Sommern und milden Wintern
  • Beste Reisezeit: Oktober bis März, milde Temperaturen und geringere Regenwahrscheinlichkeit
  • Anreise: Internationale Flüge zum Flughafen Macau oder über die Hongkong-Zhuhai-Macau-Brücke
  • Kosten: Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu Deutschland hoch, insbesondere in touristischen Gebieten
  • Sicherheit: Als sehr sicher für Touristen eingestuft, geringe Kriminalitätsrate
  • Sehenswürdigkeiten: Ruinen von St. Paul, A-Ma-Tempel, Senatsplatz, Venetian Macao Casino, Macau Tower
  • Top Things to do: Casino-Besuch, Aussicht vom Macau Tower genießen, historische Stätten erkunden

Geschichte und Kultur von Macau, Macau

Macau hat eine reiche und vielfältige Geschichte, die bis ins 16. Jahrhundert zurückgeht, als portugiesische Entdecker anlandeten und eine lange Ära der Kolonialisierung begann. Diese Periode hat eine tiefgreifende Verschmelzung europäischer und asiatischer Kulturen hinterlassen, die noch heute in der Architektur, Küche und den Traditionen der Stadt sichtbar ist. Im Jahr 1999 wurde Macau eine chinesische Sonderverwaltungszone, behielt jedoch ein hohes Maß an Autonomie. Die Stadt ist weltweit bekannt für ihre gigantischen Casinos und als das “Las Vegas Asiens”, doch ihr historisches Zentrum wurde aufgrund der einzigartigen kolonialen Bauten und Straßenzüge in die UNESCO-Weltkulturerbeliste aufgenommen.

Die Kultur Macaus ist geprägt von einem lebendigen kulturellen Erbe und vielfältigen Festivals, die das ganze Jahr über stattfinden. Dazu gehören das chinesische Neujahrsfest, das Drachenbootfest und das Fest der Herbstmitte. Diese Ereignisse spiegeln die harmonische Koexistenz verschiedener Glaubensrichtungen und Lebensweisen wider, von buddhistischen Tempeln bis hin zu barocken Kirchen. Die kulinarische Szene Macaus bietet eine Mischung aus kantonesischer Küche und portugiesischer Gastronomie, was weltweit als Macanese Cuisine bekannt ist und die tiefe Verwurzelung der Stadt in ihren kulturellen Wurzeln illustriert.

Natur und Architektur in Macau, Macau

In der faszinierenden Metropole Macau verschmelzen Ost und West harmonisch miteinander, was sich insbesondere in der einzigartigen Architektur der Stadt widerspiegelt. Historische koloniale Gebäude stehen Seite an Seite mit modernen Hochhäusern und prächtigen Casinos, die das Stadtbild von Macau prägen. Die UNESCO-Welterbestätten, zu denen beispielsweise das A-Ma-Kloster und die barocke Fassade der Ruinen der Sankt Paulus-Kathedrale gehören, bieten eindrückliche Zeugnisse der portugiesischen Vergangenheit.

Weniger bekannt, aber nicht weniger beeindruckend, ist die Naturschönheit Macaus. Trotz der dichten Bebauung findet man grüne Refugien wie den Lou Lim Ieoc Garten oder den Coloane Park, die zum Entspannen und Durchatmen einladen. Die kleinen, oft unberührten Inseln rund um die Halbinsel bieten darüber hinaus idyllische Ausflugsziele, die einen erstaunlichen Kontrast zur hektischen Stadtatmosphäre schaffen.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Macau, Macau

1. Ruinen von St. Paul

Die Ruinen von St. Paul sind ein eindrucksvolles Zeugnis der Vergangenheit Macaus und ein Muss für jeden Besucher. Es sind die Überreste einer im 16. Jahrhundert erbauten jesuitischen Kirche, deren Fassade nach einem Feuer im Jahre 1835 erhalten blieb. Sie kombiniert europäische Renaissance und orientalische Architekturelemente und ist heute ein Wahrzeichen der Stadt.

2. A-Ma-Tempel

Der A-Ma-Tempel, gewidmet der Meeresgöttin Mazu, ist die älteste taoistische Tempelanlage Macaus und steht repräsentativ für die spirituelle Geschichte der Region. Von Einheimischen hoch verehrt, bietet der Tempelkomplex mit seinen mehreren Pavillons und seinem klassischen chinesischen Design einen faszinierenden Einblick in lokale Bräuche und Traditionen.

3. Senatsplatz

Der Senatsplatz, auch als Largo do Senado bekannt, bildet das Herzstück des historischen Zentrums von Macau. Umringt von pastellfarbenen Kolonialgebäuden, die an europäische Städte erinnern, dient dieser öffentliche Platz als beliebter Versammlungsort. Hier finden regelmäßig Veranstaltungen statt, die die lebendige Kultur Macaus widerspiegeln.

4. Venetian Macao Casino

Als eines der größten Casino-Resorts weltweit ist das Venetian Macao ein Symbol für Macaus Status als “Las Vegas Asiens”. Neben dem Spielbetrieb locken hier Nachbildungen venezianischer Sehenswürdigkeiten, luxuriöse Einkaufsmöglichkeiten und eine Vielzahl von Unterhaltungsoptionen internationale Gäste an. Das opulente Ambiente sorgt für ein unvergessliches Erlebnis.

5. Macau Tower

Der Macau Tower prägt mit seinen 338 Metern die Skyline und ist ein modernes Wahrzeichen der Stadt. Neben der beeindruckenden Aussichtsplattform mit Panoramablick über Macau und die Umgebung, bietet der Turm für Adrenalinjunkies Aktivitäten wie Bungee-Springen oder Skywalk. Auch kulinarisch kommt man hier im Drehrestaurant auf seine Kosten.

Top things to do in Macau, Macau

Macau, bekannt als das “Las Vegas Asiens”, bietet eine eindrucksvolle Mischung aus kulturellem Erbe und modernem Vergnügen. Ein absolutes Muss ist der Besuch des historischen Zentrums mit seinen portugiesischen Kolonialbauten, das zum UNESCO-Welterbe zählt. Spazieren Sie durch die charakteristischen Gassen und bewundern Sie die Ruinen der Pauluskirche, die als Wahrzeichen der Stadt gelten. Für ein authentisches kulturelles Erlebnis sollten Sie den belebten Senado-Platz besuchen, umgeben von pastellfarbenen Gebäuden und traditionellen Cafés.

Nach dem kulturellen Eintauchen locken die glitzernden Kasinos mit ihrem ununterbrochenen Nervenkitzel. In der Freizeit können Sie sich auf den Turm von Macau wagen und den Adrenalinrausch beim Bungee-Jumping erleben oder die atemberaubende Aussicht von der Aussichtsplattform genießen. Für einen entspannenden Abschluss des Tages bietet sich ein Besuch der traditionellen chinesischen Gärten, wie dem Lou Lim Ieoc Garten, an, wo Sie Ruhe inmitten der hektischen Stadt finden. Egal ob Kulturschätze oder aufregendes Entertainment, Macau hält für jeden Geschmack etwas bereit.

Kulinarik und Gastronomie in Macau, Macau

Die Küche Macaus ist das Resultat einer eindrucksvollen Verschmelzung aus chinesischen und portugiesischen Einflüssen, die durch eine mehrere Jahrhunderte alte Geschichte geprägt wurde. Besucher können sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise begeben, bei der traditionelle Gerichte wie Macanese-Eintopf oder Pastéis de Nata, die berühmten portugiesischen Blätterteig-Törtchen mit Vanillecreme, im Vordergrund stehen. Die Streetfood-Szene bietet zudem eine vielfältige Palette an Snacks, von dim sum bis hin zu frittierten Köstlichkeiten, die man idealerweise beim Bummel durch die lebendigen Straßen probiert.

Neben einfachen Lokalen und Straßenständen existieren in Macau auch hochklassige Restaurants, in denen Spitzenköche internationale und lokale Delikatessen zubereiten. Der Gastronomiemarkt wird ergänzt durch ein exquisites Angebot an portugiesischen Weinen und anderen Getränken, die sich perfekt kombinieren lassen mit Macaus delikaten Fisch- und Meeresfrüchtegerichten. Diese einzigartige Kombination aus ostasiatischen und europäischen Geschmackswelten macht Macau zu einer erstklassigen Destination für kulinarische Entdecker.

Nachtleben in Macau, Macau

Macau wird oft als das Las Vegas Asiens bezeichnet und ist die einzige Region in China, in der Casinos legal sind. Diese ziehen jährlich Millionen von Besuchern an, die nicht nur ihr Glück im Spiel versuchen möchten, sondern auch das extravaganter Nachtleben in vollen Zügen genießen wollen. Abseits der beleuchteten Spielsäle bietet Macau eine Vielfalt an Nachtclubs, Bars und spektakulären Shows, die für unvergessliche Abende sorgen. Insbesondere das Venetian Macao Casino beeindruckt nicht nur mit seinem Spieleangebot, sondern auch mit nachgebildeten venezianischen Kanälen und architektonischen Meisterwerken, die ein einzigartiges Ambiente schaffen.

Für diejenigen, die den Abend lieber etwas ruhiger angehen möchten, offeriert der Macau Tower mit seiner Aussichtsplattform und dem gehobenen Restaurant eine atemberaubende Sicht über die Stadt bei Nacht. Ebenso vielfältig gestaltet sich das Angebot an Pauschalreisen nach Macau, welches die Organisation des Trips vereinfacht und oft auch die Besichtigung der eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten der Stadt miteinbezieht. Die gastfreundlichen Einwohner und die Möglichkeit, tief in die chinesische Kultur und Küche einzutauchen, machen das Nachtleben in Macau zu einem Erlebnis, das weit über das bloße Glücksspiel hinausgeht.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Macau, Macau

1. Einzigartiges Kulturmosaik

Macau bietet als ehemalige portugiesische Kolonie ein einzigartiges Kulturerbe, das sich in Architektur und Alltagsleben widerspiegelt. Hier trifft europäisches Flair auf traditionelle chinesische Elemente, was die Stadt von vielen anderen Reisezielen abhebt.

2. Meisterwerke der Küche

Die lokale Küche ist ein Schmelztiegel der Aromen. Traditionelle Gerichte und portugiesisch-inspirierte Küche zeigen die kulinarische Vielfalt. Gourmets können zwischen hochklassigen Restaurants und authentischen Straßenküchen wählen.

3. Casino- und Unterhaltungszentrum

Als das “Las Vegas Asiens” bekannt, bietet Macau eine weltklasse Glücksspiel- und Unterhaltungslandschaft. Das Venetian Macao und andere prächtige Casinos laden zum Spiel und Staunen ein.

4. Historische Sehenswürdigkeiten

Die Stadt beherbergt beeindruckende Zeugnisse der Geschichte, wie die Ruinen von St. Paul und den A-Ma-Tempel. Diese kulturellen Schätze ermöglichen es Besuchern, tief in die Vergangenheit Macaus einzutauchen.

5. Moderne Wunderwerke

Macau ist Heimat des beeindruckenden Macau Towers und liegt nahe der längsten Überwasser-Brücke der Welt, die auch Hongkong und Zhuhai verbindet. Diese modernen Wunder stellen die fortschrittliche Seite Macaus zur Schau.

Jeder dieser Gründe zeigt eine Facette von Macaus reichem Spektrum an Erlebnissen, die es zu einem lohnenswerten und unvergesslichen Reiseziel machen.

Reiseführer zu Macau: Wissenswertes für Touristen

Klima und beste Reisezeit

Das Wetter in Macau ist gemäßigt und weist einen subtropischen Charakter auf. Mit **heißen Sommern** und milden Wintern bietet die Stadt eine Vielfalt an klimatischen Bedingungen. Die beste Reisezeit ist von **Oktober bis März**, wenn angenehmere Temperaturen herrschen und die Luftfeuchtigkeit geringer ist. Planen Sie Ihre Reise in diesen Monaten, um die Stadt in einem komfortablen Klima zu erleben.

Anreise

Die Anreise nach Macau kann über verschiedene Wege erfolgen. **Internationale Flüge** landen am Internationalen Flughafen Macau, doch viele Besucher kommen auch über Hongkong, das mit der **längsten Überwasser-Brücke der Welt** mit Macau verbunden ist. Zusätzlich gibt es Fährdienste, die eine schnelle Überfahrt ermöglichen. Es ist zu beachten, dass das Betreten von Macau **Visabestimmungen** unterliegen kann, die je nach Nationalität variieren.

Unterkünfte

Macau bietet eine breite Palette an Übernachtungsmöglichkeiten, von luxuriösen Resorts bis hin zu kosteneffizienten Hotels. Oftmals werden **Pauschalreisen** angeboten, welche Flüge und Unterkunft kombinieren und dadurch die **Organisationsaufgaben** für Reisende minimieren. Für jeden Geldbeutel finden sich geeignete Unterkunftsoptionen, zudem lockt das **Gastfreundschaft** der Einheimischen.

Verkehrsmittel

Macaus **effizientes Verkehrsnetz** ermöglicht einfache Fortbewegung innerhalb der Stadt. Öffentliche Busse, Taxis und der kostenlose **Shuttle-Service** der Casinos stehen zur Verfügung. Auch zu Fuß lassen sich viele der **Attraktionen** gut erreichen. Für Besucher ist es wichtig, sich mit den **Verkehrsmitteln** vertraut zu machen, um die Stadtviertel und Sehenswürdigkeiten effizient zu erkunden.

Kosten

Die Kosten für einen Aufenthalt in Macau hängen stark von den persönlichen Vorlieben und dem gewählten **Lebensstil** ab. Wer sich für ein luxuriöses Hotel entscheidet und in Casinos spielen möchte, muss mit höheren Ausgaben rechnen, während **Last-Minute-Angebote** und Budget-Unterkünfte eine preiswerte Alternative darstellen. Maßgeblich ist, sich im Vorfeld über die anfallenden **Reisekosten** zu informieren.

Sicherheit

Macau gilt allgemein als eine **sichere Destination** für Touristen. Die Kriminalitätsraten sind niedrig und die **öffentliche Sicherheit** wird großgeschrieben. Dennoch sollte man, wie in jeder anderen Stadt auch, **Vorsichtsmaßnahmen** treffen und persönliche Gegenstände nicht unbeaufsichtigt lassen. In Macau kann man sich frei bewegen und sowohl einen **entspannten** als auch einen **erlebnisreichen Urlaub** verbringen.
Macau, auch bekannt als das “Las Vegas Asiens”, überrascht seine Besucher mit einem einzigartigen Mix aus modernem Glücksspielrausch und historischem Flair. Für einen Städtetrip bietet die Stadt weit mehr als nur die berühmten Kasinos. Besonders die Kombination aus ost-westlichem Erbe, sichtbar in der Architektur und der Kultur, macht Macau zu einem lohnenswerten Reiseziel. Highlights wie die Ruinen der St. Paul’s Kirche oder der Senado-Platz sollten auf keiner To-Do-Liste fehlen, um den kolonialen Charme der Stadt zu erleben.

Darüber hinaus laden die lebhaften Straßenmärkte und authentischen Restaurants dazu ein, die kulinarische Vielfalt Macaus kennenzulernen. Es ist empfehlenswert, sich auch abseits der glitzernden Kasinowelt zu bewegen und in die lokale Kultur einzutauchen. Obwohl Macau oft nur als Tagesausflug von Hongkong aus angesteuert wird, lohnt sich ein längerer Aufenthalt, um die faszinierende Mischung aus portugiesischer Geschichte und chinesischer Moderne vollständig zu würdigen. Ein Städtetrip nach Macau verspricht eine einzigartige Erfahrung, die sowohl den Geist als auch die Sinne bereichert.

Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.