Praktikum in Australien

34
Melbourne

Immer mehr Schüler und Studenten zieht es für ein Auslandspraktikum nach Australien. Das warme Klima, zahlreiche Sehenswürdigkeiten und mögliche Aktivitäten sind neben der Landessprache Englisch die Hauptgründe für einen Aufenthalt in Australien. Egal, ob du neben dem Praktikum die vielseitige Natur erkunden oder endlich Surfen lernen möchtest, jeder Praktikant kann hier wertvolle Erfahrungen sammeln und seine Freizeit nach Belieben gestalten.

Gründe für ein Praktikum in Australien

Ein wichtiges Argument für ein Auslandspraktikum in Australien ist die Landessprache. Neben ersten Erfahrungen im Arbeitsalltag kannst du deine Englischkenntnisse anwenden und verbessern. Bekannt sind die Australier bei der Arbeit für ihren entspannten Umgang miteinander, bei dem Humor und Teamwork eine besondere Rolle spielen. Zugleich herrscht ein professionelles Arbeitsklima, in dem du deine Kenntnisse und Fähigkeiten anwenden, weiterentwickeln und verbessern kannst.

Inhalte und Rahmenbedingungen eines Praktikums in Australien

Ein Praktikum in Australien kann sowohl für Schüler, Schulabgänger und Studenten als auch für Absolventen von Interesse sein. Hierbei sind reine Praktikumsaufenthalte und solche mit Sprachkursen möglich. Möchtest du deine Englischkenntnisse vor Beginn deines Praktikums noch einmal auffrischen, empfiehlt es sich, dem Projekt einen mehrwöchigen Sprachkurs vor Ort voranzustellen. So wirst du optimal auf die kommenden Herausforderungen vorbereitet.

Das Praktikum kann in unterschiedlichen Bereichen absolviert werden. Themengebiete wie IT, Marketing, Vertrieb, Design, Soziales oder Bildung sind mögliche Arbeitsfelder. Marketing-Studenten können sich an der Betreuung einer Firmenwebsite versuchen oder im Bereich Fundraising aktiv werden. Im sozialen Bereich sind Praktika in Kindergärten oder Bildungsstätten möglich. Deutsch- oder englischsprachige Verlage suchen Journalisten für Arbeiten jeder Art und Event-Management-Firmen suchen Praktikanten als Unterstützung für bestehende Teams. Hierbei gibt es bezahlte, freiwillige und zu zahlende Angebote. Die Wahl des entsprechenden Angebots richtet sich in der Regel nach den eigenen Wünschen und Fähigkeiten und muss individuell abgewogen werden.

Häufig werden die Großstädte Sydney oder Melbourne für ein Praktikum gewählt, da es hier viele Firmen gibt. Aber auch in kleineren Städten oder auf dem Land ist ein Praktikum möglich. Untergebracht werden die Praktikanten entweder in Appartments im WG-Stil, in Hostels oder in einer Gastfamilie.

Voraussetzungen für ein Praktikum in Australien

Für ein Praktikum in Australien ist vor allem ein Visum notwendig. Für ein Auslandspraktikum empfiehlt sich in den meisten Fällen das Occupational Trainee Visum. Dieses Visum gilt für ein Auslandssemester, wobei kein Studienbezug notwendig ist, weshalb sich das Visum auch für Berufstätige eignet. Hierbei ist zu beachten, dass die Praktikumsstelle vor Beantragung des Visums feststehen muss.

Die Visumsbestimmungen verlangen folgende Voraussetzungen:

  • Visumsantrag (Formular Nr. 147)
  • Gültiger Reisepass
  • Approval Letter
  • Begründungsschreiben der Hochschule oder Firma für das Praktikum
  • Nachweis der Auslandskrankenversicherung
  • Eventuell medizinische Untersuchung bei Vertragsarzt
  • Frankierter Rückumschlag

Zudem wird eine Bearbeitungsgebühr von 120 Euro fällig, die per Kreditkarte zu zahlen ist. Zu beachten ist außerdem, dass das Visum nur für die Dauer des Praktikums ausgestellt wird. Wer also im Anschluss noch einen Urlaub in Australien plant, sollte diesen vorher mit der Praktikumsstelle abklären und entsprechend die gesamte Zeit beantragen. Für kürzere Praktika und Aufenthalte ist oft das Working Holiday Visum ausreichend. Hierbei muss jedoch die Altersgrenze von 18 bis 30 Jahren beachtet werden. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht einem spannenden Praktikum in Australien nichts mehr im Wege!

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.