St. Petersburg entdecken: Kultur und Geschichte an der Newa

59
grey and blue castle

Ein kurzer Flug von Frankfurt am Main entführt Sie direkt ins kulturelle Herz Russlands: St. Petersburg, die Stadt der Zaren an den Ufern der Newa. Hier beginnt Ihr Abenteuer mit einem Transfer zum Hotel Delta Neva, das nicht nur durch seinen modernen Komfort inklusive WLAN besticht, sondern auch eine historische Bedeutung genießt. Bevor die Nacht hereinbricht, lohnt sich ein erster entspannter Spaziergang, um die lebendige Geschichte und die großartige Architektur der Stadt auf sich wirken zu lassen. Schon beim Abendessen in einem traditionellen Restaurant können Sie die Gaumenfreuden Russlands entdecken.

Der folgende Tag verspricht, gefüllt zu sein mit unvergesslichen Momenten: Schlendern Sie entlang der malerischen Brücken und Kanäle, bestaunen Sie die prunkvolle Peter-Paul-Festung und verlieren Sie sich in den Weiten der Eremitage, einem der bedeutendsten Kunstmuseen der Welt. Historische Szenerien entfalten sich weiterhin in der Christi-Auferstehungskirche sowie in den prächtigen Räumlichkeiten des Winterpalastes. Vergessen Sie nicht, sich für das elektronische Visum und die Russlandregistrierung vor Ihrem Aufenthalt um die Formalitäten zu kümmern, ein Service, der oft durch das Hotel bereitgestellt wird. Eine Reise nach St. Petersburg ist nicht nur eine Reise in die Vergangenheit; durch die Unterstützung von Klimaschutzprojekten durch den Reiseanbieter wird auch die Zukunft im Blick behalten.
St. Petersburg bietet als kulturelles Epizentrum Russlands mit seiner reichen Geschichte und den prachtvollen Baudenkmälern ein einmaliges Erleben für jeden Kulturliebhaber.

Fakten zu St. Petersburg

  • Land: Russland
  • Lage im Land: Nordwesten, am Ostende des Finnischen Meerbusens
  • Einwohnerzahl: Circa 5,4 Millionen
  • Klima: Gemäßigt, kontinental mit feuchten Sommern und kalten Wintern
  • Beste Reisezeit: Mai bis September, Weiße Nächte im Juni und Juli
  • Anreise: Direktflug von Frankfurt/M. möglich
  • Kosten: In der Regel niedriger als in Deutschland, jedoch variabel je nach Saison und Kategorie
  • Sicherheit: Allgemein als sicher für Touristen betrachtet, Standard-Sicherheitsvorkehrungen empfohlen
  • Sehenswürdigkeiten: Eremitage, Peter-Paul-Festung, Christi-Auferstehungskirche, Peter-Paul-Kathedrale, Alexandersäule, Winterpalast, Schlossplatz, Katharinenpalast, Bernsteinzimmer, Isaakskathedrale
  • Top Things to do: Stadtrundgang entlang Brücken und Kanäle, Besichtigung von Museen und Palästen, Bootsfahrt auf Flüssen und Kanälen, Teerunde in traditionellem Café

Geschichte und Kultur von St. Petersburg

Die Gründung von St. Petersburg im Jahre 1703 durch Zar Peter den Großen markiert den Beginn einer ära. Ursprünglich als europäisches Fenster Russlands gedacht, entwickelte sich die Stadt schnell zu einem kulturellen und wissenschaftlichen Zentrum. Ihre Architektur – eine Mischung aus klassizistischen, barocken und modernen Elementen – spiegelt die verschiedenen Epochen und den Einfluss europäischer Architekten wider.

Der kulturelle Reichtum der Stadt ist unübertroffen: von weltberühmten Einrichtungen wie der Eremitage, einem der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt, bis hin zu dem ehrwürdigen Mariinski-Theater, das Ballett- und Opernliebhaber aus aller Welt anzieht. Die literarische Tradition St. Petersburgs ist geprägt von Größen wie Dostojewski und Puschkin, deren Werke untrennbar mit der Stadt verbunden sind. Nicht zu vergessen ist das alljährliche Weiße Nächte Festival, das die Stadt in eine pulsierende Bühne künstlerischer Performances verwandelt.

Natur und Architektur in St. Petersburg

Die unvergleichliche Symbiose aus Natur und Architektur verleiht St. Petersburg seinen einzigartigen Charme. Von der fließenden Pracht der Newa bis zu den akribisch angelegten Parks und Gärten spiegelt die Stadt die Visionen großer Baumeister wider. Barocke Paläste stehen in Harmonie mit eleganten Brücken und weitläufigen Uferpromenaden. Besonders bemerkenswert ist das architektonische Ensemble des Winterpalastes und des Platzes der Künste, das eindrücklich die Macht und den Kunstsinn der Zarenfamilie dokumentiert.

Die Grünflächen, wie der prächtige Summer Garden mit seinen fein geschnittenen Hecken und Statuen, bieten Ruhepol und Kontrast zum städtischen Treiben. Während der Peterhof mit seinen kunstvollen Fontänenanlagen und dem prachtvollen Schlosspark als russisches Versailles gilt, besticht die Kathedrale auf dem Blut durch ihre farbenfrohen Zwiebeltürme. Diese harmonische Verbindung aus natürlicher Schönheit und menschlicher Schöpfungskraft macht St. Petersburg zu einem unvergesslichen Erlebnis für jeden Besucher.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg

1. Eremitage

Die Eremitage zählt zu den bedeutendsten und größten Kunstmuseen weltweit. Sie beherbergt eine unermessliche Sammlung von über drei Millionen Kunstwerken. Besucher können sich in den prunkvollen Sälen des Winterpalastes von den europäischen Gemälden, antiken Skulpturen und kunstvollen Artefakten verzaubern lassen.

2. Peter-Paul-Festung

Die bastionäre Peter-Paul-Festung auf der Haseninsel gilt als Geburtsstätte St. Petersburgs. Innerhalb ihrer Mauern lädt die Peter-Paul-Kathedrale dazu ein, die Grabstätte fast aller russischen Zaren zu erkunden. Zudem bietet das Gelände faszinierende Einblicke in die Stadtgeschichte und herrliche Aussichten auf die Newa.

3. Christi-Auferstehungskirche

Mit ihren farbenprächtigen Zwiebeltürmen ist die Christi-Auferstehungskirche, auch als Blutkirche bekannt, ein architektonisches Meisterwerk. Die Innenausstattung ist ebenso beeindruckend, vor allem die detailreichen Mosaike, die biblische Szenen darstellen und Besucher immer wieder in ihren Bann ziehen.

4. Katharinenpalast

In Puschkin gelegen, strahlt der Katharinenpalast mit seinem exquisiten Bernsteinzimmer und der üppigen barocken Fassade. Der Palast ist umgeben von einem weitläufigen Park, der zum Spazieren einlädt. Die prachtvolle Inneneinrichtung zeugt von der vergangenen Pracht der Zarenzeit und zieht jährlich Tausende Besucher an.

5. Schlossplatz mit Winterpalast

Der Schlossplatz, das Zentrum des gesellschaftlichen Lebens in St. Petersburg, wird vom imposanten Winterpalast, der einstigen Residenz der russischen Monarchen, dominiert. Die majestätische Alexandersäule ragt in seiner Mitte empor. Besucher erhalten hier einen Eindruck von der Macht und dem Einfluss, den die Zaren einst ausübten.

Top things to do in St. Petersburg

St. Petersburg, auch bekannt als die kulturelle Hauptstadt Russlands, bietet eine Fülle von Aktivitäten, die Geschichte und Kultur vereinen. Ein absolutes Muss ist der Besuch der Eremitage, eines der größten und ältesten Kunstmuseen der Welt, das in der prachtvollen Winterpalastanlage beheimatet ist. Hier können Besucher eine unglaubliche Sammlung an Meisterwerken von der Antike bis zur Neuzeit bewundern. Ebenso empfehlenswert ist ein Spaziergang entlang der Newa, um den atemberaubenden Ausblick auf die historischen Bauwerke zu genießen und die unvergessliche Atmosphäre der Stadt zu erleben.

Weiterhin sollte man die Gelegenheit nicht verpassen, das Peter-und-Paul-Festung zu erkunden, die als Geburtsstätte der Stadt gilt und in der das Peter-und-Paul-Kathedrale steht, welche die letzte Ruhestätte der russischen Zaren beherbergt. Für Theater- und Ballettliebhaber ist ein Abend in einem der weltberühmten Theater wie dem Mariinski-Theater, wo hochkarätige Vorstellungen in opulenter Umgebung dargeboten werden, ein unvergessliches Erlebnis. St. Petersburg ist eine Stadt, die durch ihre majestätischen Plätze, eleganten Brücken und prunkvollen Paläste besticht und jeden Besucher in ihren Bann zieht.

Kulinarik und Gastronomie in St. Petersburg

Die Gastronomieszene in St. Petersburg präsentiert sich als eine vielseitige Mischung aus traditionellen russischen Spezialitäten und internationalen Einflüssen. Besucher der Stadt können sich auf ein kulinarisches Erlebnis freuen, das von gehobenen Restaurants bis hin zu gemütlichen Straßencafés reicht. Authentische Gerichte wie Borschtsch, Pelmeni und Blini stehen in vielen Lokalitäten auf der Speisekarte und reflektieren die reiche Geschichte und kulturelle Vielfalt der Stadt.

Zugleich gewinnt das moderne, innovative Essensangebot an Beliebtheit und spiegelt die dynamische Entwicklung der Stadt wider. Junge Köche bringen mit ihren kreativen Interpretationen der russischen Küche frischen Wind in die Gastroszene. Lokale Zutaten werden mit globalen Techniken kombiniert, um einzigartige Geschmackserlebnisse zu kreieren, die die Neugierde von Foodies wecken. Ob gemütliche Teestube oder elegantes Diner am Ufer der Newa – St. Petersburgs gastronomisches Angebot ist ebenso beeindruckend wie seine prachtvollen Paläste und Kirchen.

Nachtleben in St. Petersburg

Nach einem abwechslungsreichen Tag voller kultureller Hochgenüsse verwandelt sich St. Petersburg in eine Metropole, die mit ihrem vibranten Nachtleben begeistert. Vom erlebnisreichen Abendessen in einem traditionellen Restaurant bis hin zu einer nächtlichen Erkundungstour entlang der erleuchteten Brücken und Kanäle bietet die Stadt unzählige Möglichkeiten, die Nacht zum Tag zu machen. Üppig gestaltete Clubs und Bars, in denen weltbekannte DJs auflegen, laden die Besucher ein, bis in die Morgenstunden zu tanzen und die besondere Atmosphäre der weißen Nächte zu genießen.

Die Gäste des Hotel Delta Neva können die Nähe zu vielen beliebten Ausgehzielen schätzen und nach einer aufregenden Nacht in modernen Zimmern mit Komfort entspannen. Ob bei live gespielter Jazzmusik in einer gemütlichen Bar oder bei einem Spaziergang zum Inselstrand mit einmaligem Ausblick auf die erleuchtete Eremitage – St. Petersburg bietet für jeden Geschmack das passende nächtliche Vergnügen. Selbst die Rückkehr zum Hotel wird dank der zentralen Lage zu einem Teil des nächtlichen Abenteuers.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach St. Petersburg

1. Architektonisches Meisterwerk

Die Stadt punktet mit ihrer großartigen Architektur. Von Barock bis Klassizismus ist jedes Gebäude ein Kunstwerk für sich. Der Winterpalast und die prächtigen Paläste in Peterhof sind Zeugnisse königlicher Pracht und ingenieurtechnischer Finesse, die so in keiner anderen Stadt zu finden sind.

2. Kunsthistorische Schätze

Eine Städtereise nach St. Petersburg wäre ohne den Besuch der Eremitage, einem der größten Kunstmuseen weltweit, nicht vollständig. Hier begegnet man unzähligen Meisterwerken aus verschiedenen Epochen.

3. Einzigartige Kultur

Die Stadt an der Newa bietet viele kulturelle Besonderheiten, die es zu entdecken gilt. Die Christi-Auferstehungskirche mit ihren beeindruckenden Mosaiken oder die letzte Ruhestätte der Zarenfamilie in der Peter-Paul-Kathedrale sind nur einige der vielen historischen Sehenswürdigkeiten.

4. Atmosphäre und Lebensgefühl

St. Petersburg verführt mit einer entspannten Atmosphäre, lebendiger Geschichte und der Freundlichkeit seiner Einwohner. Die Möglichkeit, eine Teerunde mit Einheimischen zu genießen, bietet einen authentischen Einblick in den Alltag der Stadt.

5. Naturphänomen der Weißen Nächte

Ein spektakuläres Naturschauspiel bietet St. Petersburg mit den Weißen Nächten. Der fast durchgehend helle Himmel in der Sommersaison ermöglicht ein unvergleichliches städtisches Erlebnis, welches Besucher aus Deutschland faszinieren wird.

Unverzichtbare Reisetipps für St. Petersburg

Klima und beste Reisezeit

St. Petersburg präsentiert sich mit einem gemäßigten Kontinentalklima. Die Sommer sind warm mit Durchschnittstemperaturen um 20 Grad Celsius – ideal für Stadterkundungen. Ein besonderes Highlight sind die sogenannten Weißen Nächte von Ende Mai bis Mitte Juli, wenn es kaum dunkel wird und die Stadt in einem permanenten Zwielicht verweilt. Der Winter kann sehr kalt sein, mit Temperaturen weit unter null Grad Celsius. Weihnachtlicher Zauber und schneebedeckte Dächer bieten jedoch einen ganz eigenen Reiz. Aufgrund des mildernden Klimas im Frühjahr und Herbst sind diese Jahreszeiten ebenfalls empfehlenswert für einen Besuch.

Anreise

Von Deutschland, beispielsweise Frankfurt am Main, aus gibt es regelmäßige Direktflüge nach St. Petersburg. Nach der Ankunft am Flughafen ist der Transfer zum Hotel einfach zu bewerkstelligen, sei es per Taxi, Bus oder auch zunehmend über Ride-Sharing Services. Bei einer Buchung von Pauschalreisen oder durch einen Reiseveranstalter ist der Transfer oftmals sogar im Reisepaket inkludiert, was für eine komfortable Ankunft im Herzen der Stadt sorgt.

Unterkünfte

St. Petersburg verfügt über eine breite Palette an Unterkünften, von luxuriösen Hotels über charmante Mittelklassehotels bis hin zu kostengünstigen Hostels. Viele Hotels wie das Hotel Delta Neva bieten neben modernem Komfort auch historische Bedeutung und eine großartige Lage, nahe bedeutender Sehenswürdigkeiten. Komfortable Zimmer mit Annehmlichkeiten wie WLAN sind Standard und häufig ist ein reichhaltiges Frühstücksbuffet ein Teil des Übernachtungsangebotes.

Verkehrsmittel

Die Erkundung der Stadt ist durch ein gut ausgebautes Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln einfach. U-Bahn, Busse, Straßenbahnen und Marshrutkas (Minibusse) sind verfügbar und kostengünstig. Für Stadtrundgänge entlang der Brücken und Kanäle bieten sich Fahrräder oder das Zufußgehen an. Besonders malerisch sind Bootsfahrten auf den Flüssen und Kanälen, um die architektonischen Wunderwerke vom Wasser aus zu bewundern.

Kosten

Im Vergleich zu vielen westeuropäischen Städten bietet St. Petersburg ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Eintritte für Museen und Sehenswürdigkeiten, ebenso wie Kosten für das öffentliche Verkehrsnetz und Speisen in Restaurants, sind zumeist günstiger als in Städten wie Paris oder London. Es ist jedoch zu beachten, dass die Preise in Touristenzentren tendenziell höher sind. Planen Sie Ihr Budget entsprechend den geplanten Aktivitäten und gönnen Sie sich zwischendurch auch mal ein traditionelles russisches Mittagessen oder Abendessen.

Sicherheit

Allgemein gilt St. Petersburg als eine relativ sichere Stadt für Touristen. Kleinkriminalität wie Taschendiebstahl kann vorkommen, vor allem in Menschenmengen oder an touristischen Hotspots. Es ist ratsam, Wertgegenstände sicher zu verstauen und sich über aktuelle Sicherheitshinweise zu informieren. Auch beim Besuch nachts sollte man bestimmte Grundregeln beachten und beispielsweise nicht alleine durch unsichere Stadtteile laufen. In Bezug auf Reise- und Sicherheitsinformationen ist das Konsulat oder die Botschaft eine gute Anlaufstelle.
St. Petersburg, das kulturelle Herz Russlands, bietet eine unvergleichliche Kombination aus Geschichte, Kunst und Architektur. Diese Stadt entlang der Newa besticht mit ihren prachtvollen Palästen, Museen und Theatern und ist somit ein idealer Ort für alle, die sich für russische Kultur und europäische Geschichte interessieren. Besonders empfehlenswert ist die Erkundung der Eremitage, eines der größten und ältesten Museen der Welt, sowie der Besuch des majestätischen Peterhof.

Deutsche Reisende, die einen Städtetrip planen, sollten die Vielfalt St. Petersburgs nicht verpassen. Von der belebten Newski-Prospekt bis hin zu den stillen Wassern der Newa gibt es hier viel zu entdecken. Ergänzt durch die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen und die erstklassige russische Küche, ist St. Petersburg eine Reise wert, die reich an Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen sein wird. Ein Besuch dieser geschichtsträchtigen Metropole ist somit für kulturaffine Städtereisende aus Deutschland eine ausgezeichnete Wahl.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist zwar die Ost- und Nordsee, aber Frank fühlt sich auch in der ganzen Welt zuhause. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online auch einige exotische Destinationen und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.