Dänische Ostsee – Inseln mit Ferienflair

314
brown wooden posts on beach during daytime

Flache, milde Strände, ideal zum Baden mit der Familie. Es gibt Hunderte von kleinen und großen dänischen Inseln, von denen nur 70 bewohnt sind. Eine Fahrt mit der Fähre bietet eine maritime Atmosphäre. Eine lebhafte Hafenpromenade und Handelsstädte, in denen man zwischen bunten alten Häusern auf alten Kopfsteinpflasterwegen flanieren kann.

Viele jahrhundertealte Schlösser und Herrensitze erwarten die Touristen mit Freude – einige sogar zum Übernachten in historischem Ambiente. Außerdem Metropolen wie Kopenhagen, Aarhus, Aalborg oder Odense – voll von Kultur, schöner Architektur, gastronomischen Köstlichkeiten für jedermann und anderen Attraktionen.

Die Highlights der dänischen Ostsee

  • Familienfreundliche Strände mit flachem Meer von Hou über Gilleleje bis Marielyst
  • Hyggelige Hafenstädtchen wie Faaborg, Ærøskøbing, Rødvig oder Juelsminde
  • Mehr als 400 große und kleine Inseln von Ærø über Fünen bis Læsø und Møn
  • Fähren, auf denen man den Alltag hinter sich lässt
  • Südfünisches Inselmeer für Segler und Wassersportler wie Kajakfahrer
  • Bornholm – Rundkirchen, Räucherfisch und Dänemarks einzige Felsküste
  • Historische Schlösser und Herrenhöfe
  • Die nordische Metropole Kopenhagen
  • Kunst, Kultur und Altstädte in Aarhus, Aalborg und Odense
  • Radurlaub auf Panoramaradroute

Touren und Ausflüge in Dänemark

Milde Küste(n), hunderte Inseln

Die Küsten könnten nicht unterschiedlicher und interessanter sein. Die Ostseeküste Dänemarks sieht ganz anders aus als die raue Westküste. Zwischen dem Flensborg Fjord und der Insel Als im Süden und dem Fischer- und Ferienort Skagen im Norden gibt es gemäßigte Sandstrände, die allmählich ins Meer abfallen. Die Natur hat auf dieser Insel, aber auch auf anderen beliebten Touristeninseln wie Fünen, Lolland, Falster und Møn hervorragende Bedingungen für einen angenehmen Familienurlaub geschaffen: Selbst im Sommer gibt es immer wieder Plätze in den Dünen, an denen man Einsamkeit und Ruhe genießen kann. Auch wenn sie vom Wind geschützt sind. Das mildere, flachere Wasser der Ostsee sorgt auch bei den Kindern für Badespaß.

Natur erleben und genießen

Ein Ausflug an den Strand ist kostenlos – egal wo und egal wann, denn Kurtaxe gibt es in Dänemarks Ferienreich nicht. Auch die verschiedenen Inseln im Südfünischen Schärengarten sind ideal für einen Familienurlaub. Kinder können zum Beispiel im Universum-Abenteuerzentrum auf Als spielerisch etwas über Natur und Technik lernen.

Von Als aus kann man mit der Fähre nach Ærø übersetzen, einer Inselwelt mit historischen Hafenstädten wie Ærøskøbing und Marstal, die eine eigene Flagge führen. Es gibt auch eine Fährverbindung zum Fachwerkort Faaborg auf Fünen, von wo aus Gärten, Schlösser und andere Attraktionen auf Hans Christian Andersens Heimatinsel nicht weit entfernt sind. Langeland, Strynø, Lyø oder Drejø gehören zu den 55 kleineren und größeren Inseln und Holmen, die das südfünische Archipel bilden – eine Welt mit eigenem Rhythmus. Die dänische Ostsee mit ihren vielen Inseln bietet auch gute Möglichkeiten für Naturbeobachtungen mit der Familie. Schweinswalschwärme, die sich bevorzugt im Kleinen und Großen Belt aufhalten, sind häufig an der Küste zu sehen.

Mehr über das Leben der rund 6.000 heimischen Meerestiere erfahren Sie im Forschungs- und Erlebniszentrum Fjord & Belt in Kerteminde. Die häufigste Robbenart in Dänemark ist der Seehund. Zu den Besonderheiten von Læsø gehören große Robbenpopulationen und antike, mit Seegras bewachsene Häuser und Höfe. Die Fischerdörfer, Weiler und Wälder auf der nordjütländischen Insel Kattegat sind leicht mit dem Fahrrad zu erreichen. Die Straßen sind praktisch autofrei, wie auf den meisten dänischen Inseln, insbesondere auf den kleineren. Ein besonderes Vergnügen für Familien: In der Salzsiederei auf Læsø wird Meerwasser auf Kieferfeuern gekocht, ganz wie im Mittelalter. Als Andenken kann man kleine Mengen Salz kaufen. Direkt auf der Insel kann man sich mit Læsø-Salz verwöhnen lassen: Læsø Kur, eine umgebaute Kirche, bietet Kur- und Gesundheitsbehandlungen an – ein Vergnügen vor allem für Paare, auch in der Nebensaison.

Vielfältige Inseln

Insel Samsoe

Insel Samsoe, Bild: ricochet64, Shutterstock.com

Die Insel Samsø ist auch im Kattegatt zu finden. Die Insel auf halbem Weg zwischen Jütland und Seeland ist als der “Gemüsegarten” des Landes bekannt. Im warmen Ostseeklima gedeihen Kartoffeln, Spargel, Kürbis und sogar Früchte wie Johannisbeeren. In Samsø gibt es sowohl Sandstrände als auch Felsstrände, an denen man Fossilien finden kann, wie auch in einigen anderen Regionen der Ostsee. Die Heimat des Dichters Hans Christian Andersen, Fünen, mit seinen sehenswerten Schlössern und Gärten, und Seeland, Dänemarks größte Insel, die vor allem im Westen und Norden mit Urlaubsstränden, aber auch mit Königsschlössern und Wäldern im Nordosten lockt, sind typische Ostseeinseln, jede mit ihrem eigenen Reiz.

Langeland, Lolland, Falster und Møn

Langeland Insel
Insel Langeland. Bild: misaelramiresp, Shutterstock.com

Langeland, Lolland, Falster und Møn sind weitere hervorragende Ganzjahresziele: Familien bauen schöne Sandburgen und liegen im Sommer am 20 Kilometer langen Sandstrand von Marielyst auf Falster; im Herbst und Winter tanken Paare und kleine Gruppen bei ausgedehnten Spaziergängen neue Kraft. Das Ferienhaus ist so anpassungsfähig wie die dänische Natur: Im Sommer dient es als großes Freizeit-Dorado und sogar als Spielzimmer, während im Winter Paare warme Stunden auf dem Sofa oder am Kamin genießen. Selbst die UNESCO hat die Schönheit der dänischen Ostsee erkannt und Stevns Klint kürzlich zum Weltnaturerbe erklärt. Die 25 Kilometer lange und bis zu 40 Meter hohe Steilküste ist einer der wenigen Orte auf der Erde, an denen die Überreste eines großen Meteoriteneinschlags vor 65 Millionen Jahren nachgewiesen werden können. Dieser führte zu globalen Klimaverschiebungen und zum Aussterben der Hälfte aller Lebewesen.

Auf Bornholm sind die Kontraste noch deutlicher, denn hier gibt es Dänemarks einzige Felsküste, aber auch seidenweiche, kinderfreundliche Sandstrände wie Dueodde und Wälder mit spektakulären Tälern und sogar Wasserfällen. Die 230 Kilometer Radwege der Insel verlocken zu Tagesausflügen oder mehrtägigen Umrundungen. Freunde schöner Kunst und des Kunsthandwerks kommen auf Bornholm ebenfalls auf ihre Kosten: Nirgendwo im Land sind mehr Glasbläser, Keramiker und Maler auf so engem Raum ansässig wie hier.

Städte mit hohem kulturellen und architektonischen Niveau

Die Tatsache, dass die dänischen Großstädte auch an der Ostsee liegen, macht die Reise noch abwechslungsreicher und erlebnisreicher. Zusammen mit Kopenhagen bieten Dänemarks “große Drei” ein faszinierendes Spektrum an Anregungen und neuen Eindrücken, von Kultur und Kunst bis zu Architektur und Gastronomie. Aarhus, die zweitgrößte Stadt des Königreichs, ist 2017 Kulturhauptstadt Europas, und das internationale Kunstmuseum ARoS, die Oper, das Ballett, das Musikhaus und die Internationale Festivalwoche, eine der größten jährlichen Kulturveranstaltungen im Norden, zeigen, warum. In Aalborg am Limfjord gibt es ein neues Musikhau und das renommierte Museum KUNSTEN. Fünens Kunstmuseum und die Brandt-Kulturfabrik in Odense sind nach wie vor ein beliebtes Ausflugsziel. Alle drei Orte verfügen über gut erhaltene Altstädte, in denen man nicht nur im Sommer, sondern auch in den ruhigeren Monaten zwischen Herbst und Frühjahr flanieren und entspannen kann, wie in den “hyggeligen” Handelsstädten in Südjütland, Faaborg oder Svendborg auf Fünen, Nykøbing Falster oder Ringsted und Kørsør auf Seeland.

Übernachtungsvielfalt in der dänischen Ostsee

Ferienhaus-Urlaub

Die dänische Version von Urlaub ist Ferienhaus-Urlaub. Da die meisten Dänen ihren Urlaub am liebsten im eigenen Ferienhaus verbringen, gibt es über 200.000 Ferienhäuser aller Kategorien über das ganze Land verteilt, von denen etwa 40.000 an Besucher vermietet werden. Das Angebot reicht vom gemütlichen Holzhaus bis zum luxuriösen Reetdachhaus mit beheiztem Schwimmbad, Sauna, Whirlpool usw. Die dänischen Ferienhäuser können das ganze Jahr über gebucht werden. Die meisten liegen in Seenähe und in malerischer Umgebung, mit ausreichend Platz für einen privaten Urlaub. Auch der vierbeinige Freund muss nicht zu Hause bleiben: Mehrere Ferienhausanbieter nehmen Haustiere in ihr Programm auf.

Camping Urlaub

Egal, ob Sie in einem Zelt, einem Chalet, einem Wohnwagen oder einem Wohnmobil übernachten, die 454 klassifizierten Campingplätze Dänemarks entsprechen den höchsten europäischen Standards. Sie sind schön gelegen, attraktiv und sauber, verfügen über angemessene sanitäre Einrichtungen und bieten viel Platz. Das Campen außerhalb der ausgewiesenen Campingplätze ist in Dänemark normalerweise verboten. Die einzige Ausnahme ist, dass Sie in bestimmten Wäldern mit Ihrem eigenen Zelt übernachten dürfen.

Feriencenter

Eine Feriencenter ist die ideale Mischung aus Entspannung, Aktivität und Lifestyle. Badestellen oder Pools können sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen genutzt werden. Fitnesszentren, Saunen und Sportteams sorgen für Abwechslung. Typisch für Resorts sind individuelle, voll ausgestattete Wohnungen oder Häuser für 4 bis 6 Personen mit Terrasse oder Balkon. Fast jede Ferienanlage verfügt über ein familienfreundliches Restaurant. Wenn Sie selbst kochen möchten, gibt es sowohl am Urlaubsort als auch in der näheren Umgebung Einkaufsmöglichkeiten.

Familien- und Jugendherbergen

In Dänemark heißen Familien- und Jugendherbergen Gäste aller Altersgruppen willkommen. Es gibt über 100 preiswerte und komfortable DANHOSTEL Familien- und Jugendherbergen mit guter Ausstattung. Jede Herberge hat ein Familienzimmer mit 2 bis 6 Betten. Viele von ihnen haben ein eigenes Bad und WC. Die Familienzimmer können auch als Einzel- oder Doppelzimmer gemietet werden. Gemütlichkeit und geselliges Beisammensein werden in dänischen Familienherbergen großgeschrieben. Schöne Aufenthaltsräume, ein Kaminzimmer, ein Grillplatz im Hof, Tischtennis und andere Annehmlichkeiten sorgen dafür, dass man schnell andere Besucher kennenlernt.

Hotels

Hotels In Dänemark gibt es Hotels für jeden Geschmack und jedes Budget. Von alten Gebäuden mit einer fast hundertjährigen Geschichte bis hin zu typischen Küstenhotels an der Küste ist für jeden etwas dabei. Der dänische Hotel- und Gaststättenverband hat über 500 Mitglieder und klassifiziert die Hotels nach strengen Kriterien von 1 bis 5 Sternen. Viele dänische Hotels bieten speziell eingerichtete Familienzimmer an. Viele Hotels bieten spezielle Angebote für Urlauber und Wochenendgäste an, vor allem in den Sommermonaten. Außerdem gibt es zahlreiche Hotel-Check-in- und Hotelpass-Systeme.

Schlösser und Herrenhöfe

In den Schlössern und Herrenhäusern Dänemarks können Sie Romantik und einen Hauch von Königlichkeit erleben. Sie können in historischer Umgebung übernachten und speisen – ein einzigartiges Erlebnis. Immer mehr Schlösser und Gutshöfe nehmen Übernachtungsgäste auf.

Kros

Die Übernachtung in einem Kro, einem traditionellen dänischen Gasthaus, ist ein unvergessliches Familienerlebnis. Die Tradition, die Umgebung und die Küche eines jeden Hauses sind in der Regel tief in der Region verwurzelt. Heute laden rund 450 Kros zum Übernachten in ganz Dänemark ein, von denen 113 “königlich privilegiert” sind. Darüber hinaus gibt es verschiedene Landgasthöfe, sowohl sorgfältig gepflegte als auch neue, moderne Residenzen. Viele Kros verfügen auch über gehobene Restaurant- und Tagungseinrichtungen sowie über Sportmöglichkeiten wie Golf.

Privatunterkünfte

Sind Sie der Meinung, dass Hotels zu unpersönlich sind? Dann sind Privatunterkünfte die beste Wahl. Immer mehr Familien nehmen Übernachtungsgäste bei sich auf. Sie können zum Beispiel von einer Frühstückspension zur nächsten reisen und die dänische Gastfreundschaft genießen. Sie können auch nach “Vaerelser”-Schildern (Zimmern) am Straßenrand Ausschau halten. Privatzimmer können im Voraus bei Fremdenverkehrsbüros reserviert werden. Die Vermittlungsstellen können Ihnen bei der Suche nach einem Gastgeber behilflich sein.

Bauernhof-Urlaub

Sie können auf über 120 schön gelegenen Bauernhöfen in ganz Dänemark direkt bei der Gastfamilie wohnen und essen oder Ihren Urlaub in einer Ferienwohnung auf dem Bauernhof verbringen. auf dem Bauernhof Der Kontakt mit Tieren und Menschen ist unvermeidlich! Zu einem Ökotourismus-Urlaub gehört auch eine ökologische Verpflegung.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.