Gijóns maritime Seele: Entdecke Spaniens nordatlantische Perle

107
the sun is shining over a body of water

Im Herzen Asturiens entfaltet sich das moderne und zweckmäßige Stadtbild von Gijón, einer lebendigen Hafenstadt vor dem westlichen Kap Peñas und der prächtigen Bucht von Gijón. Trotz des Schadens, den die alte Bausubstanz im spanischen Bürgerkrieg erlitten hat, bietet Gijón zahlreiche historische Juwelen wie den Palacio de Revillagigedo. Im malerischen Cimavilla, der historischen Altstadt, welche sich zwischen der Bucht, dem Hafen und dem Stadtstrand Playa de San Lorenzo erstreckt, stoßen Besucher auf die unterirdischen Tunnelanlagen aus dem Bürgerkrieg und die beeindruckende Skulptur Elogio del Horizonte von Eduardo Chillida, das Wahrzeichen der Stadt.

In der Atmosphäre von Gijón pulsiert Kultur und Geschichte: Der Parque de Cerro bietet Ruhe und Natur auf den Ruinen früherer Festungsanlagen, während der Strand Playa de San Lorenzo Badegäste mit feinem Sand lockt. Die Gastronomie der Region ist berühmt für ihre asturische Küche, insbesondere für den Apfelwein. Mit einem reichhaltigen Kultur- und Veranstaltungsangebot – darunter das Internationale Kino-Festival und die Iberoamerikanische Bücher-Messe – wird Gijón zur Metropole für Touristen und Dienstleistungen. Die Stadt, leicht erreichbar über die Küstenautobahn A-8 oder den Flughafen Asturias, wartet mit einem breiten Angebot an Hotels und Ferienwohnungen auf und ist ideal für einen Städtetrip, der beständig überrascht und begeistert.
Gijón lockt mit einer harmonischen Mischung aus kultureller Vielfalt, beeindruckenden historischen Sehenswürdigkeiten sowie maritimem Charme und lebendiger Gastronomie, was die Stadt zu einem unvergesslichen Reiseziel macht.

Fakten zu Gijón

  • Land: Spanien
  • Lage im Land: Autonome Region Asturien, an der Costa Verde
  • Einwohnerzahl: Circa 270.000
  • Klima: Gemäßigtes Meeresklima, milde Winter, nicht zu heiße Sommer
  • Beste Reisezeit: Juni bis September für Strandurlaube, ganzjährig für Stadttourismus
  • Anreise: Flughafen Asturias 38 km entfernt, Anbindung über Küstenautobahn A-8 und A-66
  • Kosten: Niedriger als in den Haupttouristenzielen Spaniens, ähnlich oder etwas günstiger als in Deutschland
  • Sicherheit: Als relativ sicher eingestuft
  • Sehenswürdigkeiten: Cerro de Santa Catalina, Palacio de Revillagigedo, Cimavilla, Römische Thermen, Basilika del Sagrado Corazón, Kirche San Pedro
  • Top Things to do: Besuch des Stadtstrands Playa de San Lorenzo, Essen in einer lokalen Sidrería, Besichtigung des Kulturzentrums Laboral Stadt der Cultur, Spaziergang durch den Botanischen Garten

Geschichte und Kultur von Gijón⁠

Gijón, bekannt als die größte Stadt in der autonomen Region Asturien, blickt auf eine reiche Vergangenheit, die bis in die Zeit der Römer zurückreicht. Hier fanden Archäologen Überreste einer römischen Therme, Villa und eines Aquädukts, die auf eine besiedelte Geschichte hindeuten. Im Mittelalter erlebte Gijón eine Zeit der Festungsbaukunst, exemplifiziert durch das Bollwerk des Revillagigedo-Palastes. Die industrielle Revolution im 19. und 20. Jahrhundert prägte das Stadtbild maßgeblich und trieb die wirtschaftliche Entwicklung des Hafens und der Stadt voran.

Kulturell gesehen ist Gijón ein Leuchtturm der asturischen Traditionen und zeitgenössischen Kunst. Die “Semana Negra”, ein jährliches Krimi-Literaturfestival, zieht Autoren und Enthusiasten weltweit an und bildet ein Kernstück der kulturellen Agenda der Stadt. Museen, wie das eindrucksvolle Eisenbahnmuseum, bewahren das industrielle Erbe, während das International Film Festival Gijón der modernen Kulturlandschaft eine dynamische Note verleiht. Der Patriarch der lokalen Kultur ist jedoch der Apfelwein, bekannt als “Sidra”, welcher tief in der gesellschaftlichen Tradition und im alltäglichen Leben der Einwohner Gijóns verwurzelt ist.

Natur und Architektur in Gijón⁠

Gijón vereint Natur und Architektur auf faszinierende Weise und bildet ein eindrucksvolles, städtebauliches Ensemble an der nordspanischen Küste. Die Stadtlandschaft ist geprägt von der perfekten Harmonie zwischen dem Grün der Parks und den urbanen Strukturen. Einerseits beeindruckt Gijón mit seinem botanischen Garten und den weitläufigen Stränden wie San Lorenzo, die der Küstenlinie ein natürliches Antlitz verleihen. Auf der anderen Seite reflektiert die Architektur – von historischen Gebäuden wie der römischen Thermenanlage bis hin zur modernen Konstruktion des Gebäudes “La Laboral” – den reichen kulturellen Erbes der Stadt.

Das Stadtbild wird abgerundet durch zeitgenössische architektonische Meisterwerke wie das Kulturzentrum Oscar Niemeyer, welches nicht nur ein Symbol für Innovation ist, sondern auch als Treffpunkt für Kunst und Kultur dient. Diese architektonischen Highlights stehen im Kontrast zur traditionellen Fischersiedlung Cimadevilla, die auf einem Hügel thront und einen authentischen Eindruck des ehemaligen Gijón vermittelt. Es ist diese Mischung aus Alt und Neu, die Gijón zu einem einzigartigen Erlebnis macht und sowohl Naturliebhaber als auch Architekturfans begeistert.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Gijón⁠

1. Cimavilla

Cimavilla, das historische Herz von Gijón, thront auf einer Halbinsel und verbindet Eleganz mit Geschichte. Die engen Gassen und farbenfrohen Gebäude atmen die Vergangenheit der Seemannsstadt. Besucher können römische Thermen erkunden oder auf den Plätzen Plaza del Marqués und Plaza Mayor verweilen. Am Abend erwacht Cimavilla zum Leben, wenn die lokalen Bars und Sidrerías ihre Türen öffnen.

2. Cerro de Santa Catalina

Der Cerro de Santa Catalina ist ein Hügel, der nicht nur einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das Meer bietet, sondern auch die ikonische Skulptur ‘Elogio del Horizonte’ von Eduardo Chillida beherbergt. Dieser Ort ist ein Symbol für die Verbindung der Stadt zum Atlantik und ein beliebter Treffpunkt, um den Sonnenuntergang zu beobachten.

3. Playa de San Lorenzo

Der Stadtstrand Playa de San Lorenzo ist mit seinem feinsandigen Küstenstreifen und einer Länge von 1.500 Metern ein Magnet für Sonnenanbeter und Spaziergänger. Trotz seiner Stadtnähe bietet der Strand ein sauberes Badeparadies und ist der perfekte Ort, um das maritime Flair von Gijón zu genießen.

4. Palacio de Revillagigedo

Der Palacio de Revillagigedo, ein prächtiges barockes Bauwerk, steht in Cimavilla und zieht Besucher mit seiner imposanten Architektur an. Jetzt ein Kunstzentrum, war das Palais einst der Wohnsitz des asturischen Adels und bietet einen Einblick in die kulturelle Entwicklung der Stadt.

5. Laboral Ciudad de la Cultura

Die Laboral Ciudad de la Cultura, das größte Gebäude Spaniens, ist eine ehemalige Universität, die nun als Kulturzentrum dient. Sie zeichnet sich durch ihre beeindruckenden Dimensionen und ihren vielseitigen kulturellen Betrieb aus. Hier finden Besucher ein Theater, Ausstellungsräume sowie das LABoral Zentrum für Kunst und Industrielles Schaffen.

Top things to do in Gijón

Gijón bietet eine reiche Palette an Aktivitäten, die Besucher in das authentische Leben der Stadt eintauchen lassen. Einer der Höhepunkte ist der Besuch des römischen Badekomplexes Termas Romanas, der die historische Tiefe der Stadt unterstreicht. Kunst- und Kulturbegeisterte sollten das Museo Evaristo Valle nicht verpassen, ein Museum, das inmitten wunderschöner Gärten liegt und sowohl Werke lokaler Künstler als auch internationale Exponate präsentiert.

Zudem sollte ein Spaziergang entlang des Strandes San Lorenzo auf keinem Reiseplan fehlen, der zum Verweilen und Genießen der frischen Meerluft einlädt. Shopping-Freunde kommen in der Calle Corrida, einer der Hauptgeschäftsstraßen, voll auf ihre Kosten. Und um das vereinnahmende Flair von Gijóns maritimer Seele richtig zu spüren, bietet sich ein Besuch des lebhaften Fischmarktes Plaza del Pescado an, wo man die lokale Küche in ihrer ganzen Frische erleben kann.

Kulinarik und Gastronomie in Gijón

Gijón offenbart seine maritime Seele nicht nur durch die Nähe zum Atlantik, sondern auch durch seine vielfältige Gastronomie. Die Stadt ist bekannt für ihre frischen Meeresfrüchte und Fische, die in den zahlreichen Restaurants und Tapas-Bars angeboten werden. Ein Muss für jeden Besucher ist die traditionelle asturische Fischsuppe, die mit saftigen Stücken aus dem lokalen Fang angereichert wird.

Neben den Delikatessen der See zeichnet sich Gijón auch durch landestypische Spezialitäten wie die Fabada Asturiana aus, eine herzhafte Bohnensuppe, die oft mit Chorizo und Morcilla (Blutwurst) serviert wird. Die lebendigen Cider-Häuser, wo man sich den lokalen Apfelwein – Sidra – in einzigartiger Weise eingeschenkt bekommt, sind ein unvergleichliches gastronomisches Erlebnis. Hierbei wird die Flasche in die Höhe gehalten und der Sidra mit einem Armabstand ins Glas gespritzt, was dem Getränk sein charakteristisches Aroma und seine frische Perlage verleiht.

Nachtleben in Gijón⁠

Gijóns Nachtleben entfaltet seinen besonderen Charme in der historischen Altstadt Cimavilla, welche erst bei Einbruch der Dunkelheit so richtig zum Leben erwacht. In den engen Gassen um die Plätze Plaza del Marqués, Plaza Mayor und Plazuela de Jovellanos laden unzählige Bars, Sidrerías und Restaurants dazu ein, die kulinarischen Genüsse und das gesellige Beisammensein zu genießen. Besucher können hier die authentische asturische Küche samt des traditionellen Apfelweins verkosten und in das lebensfrohe Treiben eintauchen.

Mit dem Stadtstrand Playa de San Lorenzo in greifbarer Nähe bietet Gijón auch für Nachtschwärmer einen attraktiven Rahmen. Nach einem Spaziergang an der Strandpromenade oder einem Besuch der felsigen Badebucht im Parque de Cerro kann das Abendprogramm mit verschiedenen kulturellen Veranstaltungen und Festen fortgesetzt werden. Das Angebot reicht von großen Fiestas im August bis zu regelmäßigen Events wie dem internationalen Kino-Festival oder der Iberoamerikanischen Bücher-Messe, die das nächtliche Gijón in eine schillernde Bühne verwandeln.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Gijón

1. Einzigartige Lage und Aussicht

Auf dem Cerro de Santa Catalina offenbart sich ein herrlicher Blick auf die Stadt. Gijóns Position an der Nordküste Spaniens mit Zugang zum Atlantik macht es zu einem besonderen Ziel. Die malerische Altstadt Cimavilla auf einer Halbinsel bietet maritime Atmosphäre gepaart mit historischer Bedeutung.

2. Historisches und kulturelles Zentrum

Mit Sehenswürdigkeiten wie dem Palacio de Revillagigedo und der lebendigen historischen Altstadt ist Gijón ein Schmelztiegel der Kulturen. Die mittelalterlich geprägten Plätze wie die Plaza Mayor verbinden die Vergangenheit mit dem modernen Stadtleben.

3. Strand und Meer

Der Stadtstrand Playa de San Lorenzo erstreckt sich über 1.500 Meter und bietet Feinsand und Meeresrauschen mitten in der Stadt. Darüber hinaus locken weitere Strände wie Playa de Poniente, wobei die Wasserqualität in ständiger Kontrolle und von hoher Bedeutung ist.

4. Asturische Gaumenfreuden

Gijón verführt mit seiner asturischen Küche und ist besonders bekannt für exzellenten Apfelwein. In den zahlreichen Bars, Sidrerías und Restaurants können Besucher in die lokale Esskultur eintauchen und regionale Spezialitäten genießen.

5. Eventreichtum

Das breit gefächerte Kultur- und Veranstaltungsangebot steigert die Attraktivität der Stadt enorm. Mit Ereignissen wie der Semana Grande oder dem internationalen Kino-Festival bietet Gijón ganzjährig fesselnde Anlässe für jeden Besucher.

Gijón – Ihr Reiseguide für einen sorglosen Aufenthalt

Klima und beste Reisezeit

Gijón erfreut sich dank seiner Lage an der Costa Verde eines milden ozeanischen Klimas mit angenehmen Sommern und mäßig kühlen Wintern. Die beste Reisezeit für einen Städtetrip ist von Juni bis September, wenn die Temperaturen ideal für Stadterkundungen und den Genuss der Stadtstrände sind. Regen verteilt sich gleichmäßig über das Jahr, daher ist es ratsam, stets einen Regenschirm parat zu haben.

Anreise

Die Anreise nach Gijón gestaltet sich unkompliziert. Reisende können über die Küstenautobahn A-8 oder die A-66 Richtung Sevilla die Stadt erreichen. Der nächstgelegene Flughafen ist der Aeropuerto de Asturias, 38 km vom Stadtzentrum entfernt, der vornehmlich innerspanische Flüge anbietet. Zudem bietet der zentrale Busbahnhof Verbindungen in verschiedene Regionen Spaniens.

Unterkünfte

Die Auswahl an Unterkünften in Gijón reicht von komfortablen Hotels bis hin zu gemütlichen Ferienwohnungen. Je nach Budget und Vorlieben lässt sich die passende Bleibe finden. Es wird empfohlen, vor allem in der Hochsaison frühzeitig zu buchen, um sich die besten Angebote zu sichern.

Verkehrsmittel

Innerhalb Gijóns ist der öffentliche Nahverkehr eine gute Option, um sich fortzubewegen. Für das Erkunden der näheren Umgebung oder für mehr Flexibilität kann ein Auto gemietet werden. Auch Fahrradverleihe bieten eine umweltfreundliche Alternative, um die Stadt zu entdecken.

Kosten

Die Lebenshaltungskosten in Gijón sind im spanischen Vergleich moderat. Für Reisende bedeutet dies, dass sowohl Unterkunft als auch Verpflegung und Freizeitaktivitäten zu fairen Preisen zu genießen sind. Besonders lokales Essen und Getränke bieten sich in zahlreichen Restaurants und Sidrerías zu günstigen Preisen an.

Sicherheit

Gijón gilt als eine sichere Stadt für Touristen. Dennoch sollte, wie in jeder Stadt, auf persönliche Gegenstände geachtet und Standard-Sicherheitsmaßnahmen befolgt werden. Das nächtliche Leben in Cimavilla ist belebt, aber auch hier wird empfohlen, übliche Vorsicht walten zu lassen, vor allem in den späten Stunden.

Fazit zu Gijón

Gijón erweist sich als ein verborgenes Juwel an der nordatlantischen Küste Spaniens, das seine Besucher durch die lebendige maritime Kultur, herausragende lokale Küche und eine Vielzahl an historischen sowie modernen Attraktionen begeistert. Die Stadt bietet die ideale Kombination aus Entspannung am Meer und dem pulsierenden Leben einer Stadt, in der Tradition und Moderne auf einzigartige Weise verschmelzen. Für Reisende aus Deutschland, die auf der Suche nach einem Ziel sind, das nicht von Touristen überlaufen ist, bietet Gijón eine willkommene Abwechslung mit einer authentischen spanischen Atmosphäre.

Es wird empfohlen, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden cideries zu besuchen, die kilometerlangen Strände zu genießen und das industrielle Erbe im Museum der Eisenbahn zu entdecken. Dank der kompakten Größe der Stadt lassen sich die meisten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden. Mit seiner freundlichen Bevölkerung und der leichten Erreichbarkeit ist Gijón ein idealer Ort für alle, die ein echtes spanisches Stadterlebnis suchen, ohne auf die Nähe zur Natur verzichten zu müssen.

Monika Michel
WRITTEN BY

Monika Michel

Monika Michel ist unsere Mittelmeer-Expertin. Monika verbringt die Hälfte des Jahres auf Mallorca und kennt sich im Mittelmeer und drumherum gut aus. Des Weiteren arbeitet sie als freischaffende Journalistin und Redakteurin für einige Verlage und Onlineblogs, wie auch für Travelnet Online.