Hangzhou: Eintauchen in die Eleganz am Westsee

120
orange and black gazebo scenery

Verlassen Sie das pulsierende Shanghai und begeben Sie sich auf eine Reise in das idyllische Hangzhou, eine Stadt, die schon der venezianische Entdecker Marco Polo für ihre prächtigen Paläste und Tempel bewunderte. Dank der modernen Hochgeschwindigkeitszüge, die Spitzengeschwindigkeiten von über 400 km/h erreichen, ist Hangzhou in nur 45 Minuten erreichbar. Bereits der Startpunkt, der Bahnhof Hongqiao, beeindruckt als einer der größten Asiens mit seiner Flughafen-ähnlichen Abfertigungshalle und einer ausgeklügelten Organisationsstruktur.

Bei Ankunft am Hangzhou-Bahnhof tauchen Sie in eine Welt mit etwa 8 Millionen Einwohnern ein, die für ihre historische Bedeutung in Seiden- und Teehandel bekannt ist. Die Hauptattraktion bildet der malerische Westsee, der mit seiner historischen Architektur die Besucher verzaubert und seit Jahrhunderten als Paradies gepriesen wird. Die Überreste des wirtschaftlichen Aufschwungs des 7. Jahrhunderts sind ebenso sichtbar wie die Narben des Taiping-Aufstands. Ein Hotel nahe dem Westsee bietet mit freundlichem Empfang und sauberer, gut ausgestatteter Zimmererwartung den perfekten Ausgangspunkt, die Kultur und Schönheit Hangzhous zu erkunden.
Hangzhou lockt mit seiner Mischung aus historischem Charme und modernem Komfort, verkörpert durch die zeitlose Schönheit des Westsees und die bequeme Erreichbarkeit per Hochgeschwindigkeitszug.

Fakten zu Hangzhou, Zhejiang

  • Land: Volksrepublik China
  • Lage im Land: Provinz Zhejiang, östliches China
  • Einwohnerzahl: Circa 8 Millionen
  • Klima: Subtropisches Monsunklima mit vier unterschiedlichen Jahreszeiten
  • Beste Reisezeit: Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November)
  • Anreise: Hochgeschwindigkeitszug von Shanghai (45 Minuten), Bahnhof Hongqiao als Startpunkt
  • Kosten: Moderater bis hoher Preisstandard, ähnlich europäischen Großstädten; Hotels und Restaurants variieren stark in der Preiskategorie
  • Sicherheit: Als relativ sicher zu betrachten, Vorsicht vor unlizenzierten Taxidiensten
  • Sehenswürdigkeiten: Westsee, Leifeng Pagode, Qinghefang Old Street, Chenghuang Tempel
  • Top Things to do: Bootsfahrt auf dem Westsee, Besichtigung der Tempelanlagen, Genuss des Grünen Tees, Fahrradtour um den See

Geschichte und Kultur von Hangzhou, Zhejiang

Hangzhou, die Hauptstadt der Provinz Zhejiang, blickt auf eine reiche Geschichte zurück, die bis ins Jahr 220 v. Chr. reicht. Während der Tang-Dynastie (618–907) erlebte die Stadt eine Blütezeit, die sie zu einem der führenden Zentren für Kultur und Handel in China machte. Berühmt wurde Hangzhou durch die südliche Song-Dynastie, als es die Hauptstadt des Reiches wurde und zu einer Megacity mit fortschrittlicher Wirtschaft und lebhafter Kultur heranwuchs. Die Stadt erlangte auch Bedeutung als Endpunkt der Seidenstraße, was den Austausch mit entfernten Kulturen förderte.

In Hangzhou ist die kulturelle Erbschaft durch traditionelle Teehäuser, Seidenmärkte und die jahrhundertealten handwerklichen Techniken lebendig. Der Westsee, ein UNSECO-Weltkulturerbe, ist umgeben von historischen Pagoden, Tempeln und kunstvoll angelegten Gärten, die die ästhetische Raffinesse der chinesischen Gartenbaukunst zeigen. Die Stadt hat auch einige der renommiertesten kulturellen Institutionen Chinas, darunter das Nationalmuseum für Seide und das Zhejiang-Museum, die die glorreiche Vergangenheit und die dynamische Kultur Hangzhous widerspiegeln.

Natur und Architektur in Hangzhou, Zhejiang

Hangzhou, die Hauptstadt der Provinz Zhejiang, ist umgeben von einer idyllischen Naturlandschaft, welche die Essenz der chinesischen Kultur und Ästhetik widerspiegelt. Der berühmte Westsee ist von grünen Hügeln, traditionellen Pavillons und antiken Tempeln gesäumt und bietet ein harmonisches Zusammenspiel von Natur und menschlicher Schöpfung. Dieses UNESCO-Welterbe zieht jährlich Millionen von Besuchern an, die die malerischen Wasserflächen, die von Weiden umsäumten Uferpromenaden und die eleganten Steinbrücken bewundern.

Die Architektur Hangzhous zeichnet sich durch ihren respektvollen Umgang mit der umgebenden Natur aus. Historische Gebäude wie der Lingyin-Tempel oder die Six Harmonies Pagoda ergänzen das natürliche Panorama und spiegeln die traditionelle chinesische Baukunst wider. Moderne Konstruktionen sind sorgfältig geplant, um eine Balance zwischen Urbanisierung und dem Erhalt des kulturellen Erbes und der ökologischen Bedingungen zu schaffen. Hangzhou ist damit ein lebendiges Beispiel dafür, wie alte Weisheiten und moderne Entwicklungen in einer Stadt koexistieren können.

Top 5 Sehenswürdigkeiten in Hangzhou, Zhejiang

1. Westsee von Hangzhou

Der Westsee, oder Xi Hu, ist das Herzstück Hangzhous und zieht mit seiner prächtigen Landschaft und kulturellen Bedeutung Reisende aus aller Welt an. Die harmonische Verbindung von Wasser, Hügeln, historischen Tempeln und sorgsam gepflegten Gärten bilden eine malerische Kulisse, die bereits seit Jahrhunderten Dichter und Künstler inspiriert. Frühmorgens hüllt Nebel den See ein und schafft eine mystische Atmosphäre, während abends der Sonnenuntergang den Himmel über dem Wasser in warme Farbtöne taucht.

2. Lingyin Tempel

Der Lingyin Tempel, einer der bedeutendsten und ältesten buddhistischen Tempel Chinas, ist für seine beeindruckende Architektur und die spirituelle Ruhe bekannt. Inmitten üppiger Wälder gelegen, bietet der Tempel nicht nur einen Einblick in die religiösen Traditionen Chinas, sondern auch in die Kunst des alten Reichs. Die Felsgravuren und Statuen in der Feilai Feng Grotte neben dem Haupttempel sind ein absolutes Muss für Geschichtsinteressierte.

3. Leifeng Pagode

Die Leifeng Pagode ragt am Südufer des Westsees empor und ist ein magischer Ort, besonders zur Dämmerung. Die Pagode wurde auf den Ruinen einer älteren Struktur neu errichtet und verbindet historische Bedeutung mit moderner Technik – für Besucher sind Rolltreppe und Lift verfügbar. Von hier oben hat man einen der besten Blicke über den Westsee und die umliegende Stadt, was besonders beim Sonnenuntergang zu unvergesslichen Aussichten führt.

4. Hefang Straße

Die Hefang Straße, auch bekannt als Qinghefang Old Street, ist das historische Zentrum von Hangzhou und bietet eine lebendige Atmosphäre. Hier kann man in den Genuss traditioneller chinesischer Handwerkskunst, Teeläden und reichhaltiger lokaler Küche kommen. Diese Fußgängerzone ist ein idealer Ort, um sich nach Erkundungstagungen zu entspannen und das Treiben der Einheimischen zu beobachten, die gerne ihre Waren anbieten.

5. Xixi Nationaler Feuchtgebietspark

Etwas abseits des städtischen Trubels ist der Xixi Nationale Feuchtgebietspark eine Oase der Ruhe. Als das einzige urbane Feuchtgebiet in China bietet es eine einzigartige Kombination aus natürlicher Schönheit, reicher Biodiversität und kulturellem Erbe. Mit einer Vielzahl von Pflanzen und Vögeln ist der Park ein Paradies für Naturbegeisterte und Fotografen sowie ein besinnlicher Rückzugsort vom pulsierenden Stadtalltag.

Top things to do in Hangzhou, Zhejiang

Ein Besuch des Westsees, ein UNESCO-Weltkulturerbe, ist ein Muss in Hangzhou. Umrunden Sie den See entweder zu Fuß oder per Fahrrad und genießen Sie die harmonische Landschaft mit wechselnden Blickwinkeln. Die traditionellen Gartengestaltungen und Pavillons entlang des Ufers sind eine wahre Augenweide. Besuchen Sie auch den Lingyin-Tempel, einer der wichtigsten und größten buddhistischen Tempel Chinas, umgeben von üppigen Wäldern und imposanten Felsformationen.

Entdecken Sie zudem die alten Teeplantagen im malerischen Gebiet von Longjing, wo der berühmte Drachenbrunnentee angebaut wird. Zu den kulturellen Highlights gehört der Besuch des China National Tea Museums, in dem die faszinierende Geschichte des chinesischen Tees lebendig wird. Wer tiefer in die Kultur eintauchen möchte, sollte die traditionelle Seidenproduktion in einem der Seidenmuseen oder in der Seidenfabrik von Hangzhou nicht verpassen. Die Kombination aus Natur, Kultur und Geschichte macht Hangzhou zu einem unvergesslichen Reiseziel.

Kulinarik und Gastronomie in Hangzhou, Zhejiang

Die gastronomische Landschaft von Hangzhou ist für ihre raffinierte und elegante Küche bekannt, die sich durch ihre frischen Zutaten und subtilen Aromen auszeichnet. Ein kulinarisches Highlight der Region ist der Beggar’s Chicken (Jiao Hua Ji), ein Gericht, bei dem das Huhn in Lotusteig gehüllt und in Lehm gebacken wird, was ihm eine unvergleichliche Zartheit und ein tiefes Aroma verleiht. Die lokale Küche betont die Natürlichkeit der Aromen, wobei besonders die berühmte Xihu Cu Yu (Westsee Essig-Fisch) und Longjing Xia Ren (Longjing-Tee-Garnelen) Feinschmecker mit ihrer perfekten Harmonie aus Textur und Geschmack begeistern.

Auch die Tee-Kultur nimmt in Hangzhou einen hohen Stellenwert ein, denn aus der Region stammt der weltbekannte Longjing-Tee, ein Grüntee höchster Qualität, der häufig Gästen in den traditionellen Teestuben serviert wird. Die Besucher der Stadt kommen in den Genuss einer Vielzahl an Spezialitätenrestaurants und Straßenständen, die neben den luxuriösen Restaurants und Hotels für jeden Geschmack und Budget etwas bieten. Insbesondere in den Gassen rund um den Westsee finden sich zahlreiche Gaststätten, die zum Verweilen und Genießen der lokalen Delikatessen und der stimmungsvollen Atmosphäre einladen.

Nachtleben in Hangzhou, Zhejiang

Nach dem Verlassen des pulsierenden Shanghais und einer schnellen Zugreise, die sich dank des Hochgeschwindigkeitszuges auf nur 45 Minuten beläuft, taucht man in die historische Schönheit Hangzhous ein. Der traditionell von Marco Polo bewunderte Glanz der Stadt setzt sich fort im nächtlichen Flair. Besonders die Qinghefang Old Street, bekannt für ihr lebhaftes Treiben nach Sonnenuntergang, lockt mit urigen Geschäften und traditionellen Teehäusern, die zum Verweilen einladen. Die moderne Seite der Stadt spiegelt sich in der neonbeleuchteten Gaoyin Jie, einer Parallelstraße mit vielseitigen Restaurantangeboten, die zum abendlichen Genuss anregen.

Für jene, die eine unvergleichliche Aussicht auf die beleuchtete Stadt suchen, bietet der Chenghuang Tempel auf dem Wushan Hügel eine atemberaubende Panoramaperspektive. Ebenfalls empfehlenswert ist eine abendliche Bootsfahrt auf dem Westsee, die einen zur Ruhe kommen lässt und die Faszination der Stadt weiter vertieft. Obwohl das Westseegebiet keine U-Bahn-Anbindung aufweist, erlauben Fahrräder und Didi-Dienste (das chinesische Pendant zu Uber) eine unkomplizierte Erkundung der nächtlichen Pracht Hangzhous.

Top 5 Gründe für eine Städtereise nach Hangzhou, Zhejiang

1. Historisches Paradies am Westsee

Hangzhou verzaubert durch den mythischen Westsee, welcher seit der Tang-Dynastie als Ort der Erholung und Inspiration gilt. Umgeben von klassischer Architektur und einer 5.000-jährigen Geschichte, bietet der Westsee nicht nur atemberaubende Fotomotive, sondern auch kulturelle Einblicke in Chinas Vergangenheit.

2. Effiziente Anreise

Von Shanghai aus erreicht man Hangzhou in nur 45 Minuten dank modernster Hochgeschwindigkeitszüge. Der Bahnhof in Shanghai zählt zu den größten Asiens und glänzt mit beeindruckender Organisation und Infrastruktur.

3. Grüne Tee-Kultur

Hangzhou ist berühmt für seine Teekultur. Hier kann man eine Pause einlegen und bei einer Tasse des regionalen Grünen Tees die Atmosphäre der Gemeinschaft erleben, die in der Stadt herrscht.

4. Authentische Stadtentdeckungen

Das Verinnerlichen von authentischen Reiseerfahrungen wird großgeschrieben. Mit dem gut ausgebauten Fahrrad-Mietsystem oder einer Bootsfahrt auf dem Westsee lässt sich Hangzhou aktiv erkunden.

5. Einzigartige Morgenstimmung

Der Nebelschleier über dem Westsee in den frühen Morgenstunden schafft eine faszinierende Stille. Wer das frühe Aufstehen nicht scheut, erlebt Hangzhou in einem magischen Licht und kann die morgendlichen Aktivitäten wie Tai Chi am See ungestört beobachten.

Praktische Reiseinformationen: Hangzhou, die Perle am Jangtse

Klima und beste Reisezeit

Die Stadt Hangzhou, bekannt für ihre malerischen Landschaften, liegt in einer subtropischen Klimazone mit vier unterscheidbaren Jahreszeiten. Das Klima ist durch feuchte Sommer und kühle Winter geprägt. Die beste Reisezeit für einen Besuch fällt in das Frühjahr oder den Herbst, wenn moderatere Temperaturen für eine angenehme Erkundung der Stadt sorgen. Die Sommermonate können hingegen sehr heiß und schwül werden, während der Winter mitunter kalt und nass ist. Speziell der März bis Mai sowie September bis November sind ideal für Touristen, um Hangzhou in seinem vollen Glanz zu erleben.

Anreise

Die Anreise nach Hangzhou ist dank ausgezeichneter Infrastruktur unkompliziert. Besonders reisefreundlich ist der Hochgeschwindigkeitszug, der Spitzen von über 400 km/h erreicht und die Strecke von Shanghai nach Hangzhou in nur 45 Minuten bewältigt. Der Bahnhof Hongqiao in Shanghai zählt zu den größten in Asien, mit einer modern organisierten Abfertigungshalle, die Flughäfen ähnelt. Der Hangzhou-Bahnhof hingegen wirkt geschäftiger und weniger organisiert, mit steilen Treppen und Angeboten von unlizenzierten Taxis und Dienstleistungen, die man besser meiden sollte.

Unterkünfte

Hangzhou bietet eine Vielzahl an Unterkünften für jedes Budget. Hotels nahe des berühmten Westsees erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie eine zentrale Lage für Sightseeing bieten und den Erwartungen hinsichtlich Komfort und Sauberkeit entsprechen. Der Standard reicht von einfachen Gasthäusern bis hin zu Luxushotels. Gäste können von umfassenden Annehmlichkeiten wie WLAN und hygienischer Zimmereinrichtung ausgehen. Insbesondere ist herauszustellen, dass die Nähe zu touristischen Highlights oft mit einem höheren Preis einhergeht.

Verkehrsmittel

Die Verkehrsmittel in Hangzhou sind vielfältig und ermöglichen es Reisenden, sich effizient in der Stadt zu bewegen. Zwei U-Bahn-Linien bedienen die Stadt, auch wenn sie den Westsee nicht direkt anfahren. Für eine persönlichere Erkundung der Stadt ist das Fahrrad-Mietsystem eine empfehlenswerte Option, welche mittels Chipkarte unkompliziert genutzt werden kann. Dienste wie Didi (das chinesische Pendant zu Uber) sind ebenfalls beliebt, allerdings sollte während Stoßzeiten aufgrund des zähen Verkehrs ausreichend Zeit für den Transport eingeplant werden.

Kosten

Die Kosten für einen Aufenthalt in Hangzhou können je nach Reisestil stark variieren. Allgemein gilt, dass Hangzhou als touristisches Ziel in China ein relativ gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Unterkünfte und Verpflegung sind für westliche Verhältnisse recht günstig, jedoch können beliebte Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten wie Bootsfahrten auf dem Westsee den Geldbeutel belasten. Eine detaillierte Planung und frühzeitige Buchung können helfen, die Gesamtkosten zu minimieren, besonders während nationaler Feiertage, wenn die Preise ansteigen.

Sicherheit

Hangzhou genießt den Ruf, eine sichere Stadt zu sein. Mit einer Bevölkerung von ca. 8 Millionen Menschen und einer Rolle als historische Seiden- und Tee-Stadt, achtet die Stadtverwaltung auf eine gute öffentliche Ordnung und Sauberkeit. Wie in jeder Großstadt sollten Reisende jedoch achtsam sein und auf ihre persönlichen Gegenstände achten, insbesondere an belebten Orten und im Gedränge. In puncto Straßenverkehr ist besondere Aufmerksamkeit geboten, da die Verkehrsdichte hoch sein kann und Verkehrsteilnehmer bisweilen unvorhersehbares Verhalten an den Tag legen.
Hangzhou besticht durch seine einzigartige Mischung aus historischem Erbe und modernem Flair, die sich in der Nähe des Westsees manifestiert. Als Besucher kann man in das reiche kulturelle Angebot der Stadt eintauchen und findet zugleich Raum für Entspannung in den malerischen Gartenanlagen. Die traditionelle Seidenindustrie und die exquisite Teekultur sind nur einige der Aspekte, die Reisende aus Deutschland besonders schätzen. Auch für Gourmets bietet Hangzhou mit seinen regionalen Spezialitäten vielfältige kulinarische Erlebnisse.

Für einen gelungenen Städtetrip ist Hangzhou somit eine hervorragende Wahl. Die gut ausgebaute touristische Infrastruktur erleichtert die Erkundung der Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten. Ob man sich nun für einen entspannten Spaziergang am Westsee entscheidet oder die historischen Tempel und Museen erkundet – es bleibt die Gewissheit, dass die Stadt in der Provinz Zhejiang ein unvergessliches Reiseerlebnis zu bieten hat. Wer auf der Suche nach einer Mischung aus Erholung und kulturellem Reichtum ist, wird in Hangzhou fündig.

Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.