Urlaub im Wohnmobil – mit Spartipps zum günstig verreisen im Camper

34841
Wohnmobilurlaub

Der Wohnmobil-Urlaub hat seit Beginn von Corona einen regelrechten Boom erfahren. Grundsätzlich bietet ein Wohnmobil-Urlaub die Möglichkeit, flexibel dort zu übernachten, wo es einem gefällt und man ist nicht auf ein Hotel oder eine Ferienwohnung angewiesen. Es müssen lediglich freie Stellplätze vorhanden sein bzw. ein Campingsplatz, der Stellplätze für das Wohnmobil anbietet. Welche Reiseziele sich besonders für einen Campingurlaub eignen und worauf man bei Buchung eines solchen Urlaubs achten sollte, haben wir in diesem Artikel zusammengefasst.

Die beliebtesten Reiseziele für einen Urlaub im Camper

Die meisten Reisemobil-Urlauber wählen ihr Ziel in Abhängigkeit von der Jahreszeit und ihren persönlichen Vorlieben. Die beliebtesten Ziele für einen Urlaub im Camper sind Italien, Frankreich, Spanien, Deutschland und Portugal.

Ein Wohmobilurlaub in Spanien ermöglicht es Ihnen, die schönsten Orte des Landes zu besuchen. Wenn Sie einmal in Spanien waren, dann wissen Sie, was für eine Vielfalt das Land bietet. Die weitläufigen Strände der Costa Brava und der Costa del Sol sind nur einige der beliebtesten Ziele. Aber auch die Stadt Barcelona mit ihren kulturellen Sehenswürdigkeiten und dem lebendigen Nachtleben ist einen Besuch wert.

Ein Wohnmobil-Urlaub in Frankreich ist ebenfalls eine hervorragende Möglichkeit, um die verschiedenen Regionen des Landes kennenzulernen. Die Franzosen sind bekannt für ihre Gastfreundschaft und ihren Sinn für Ästhetik. Sie haben auch eine große Auswahl an Wohnmobilparks, in denen Sie Ihr Fahrzeug abstellen können. Diese sind immer noch relativ preiswert, obwohl es ein paar Ausnahmen an Parks gibt, die zu den schönsten der Welt gehören.

Deutschland eignet sich als Urlaubsland für Ihr Wohnmobil besonders gut, da es in vielen Städten und Randgebieten verschiedenste Landschaften und Sehenswürdigkeiten zu entdecken gibt. Die beste Zeit für einen Wohnmobilurlaub in Deutschland ist von Mai bis September. In dieser Zeit sind die Temperaturen am angenehmsten.

Tipps für Ihren Wohnmobil-Urlaub in Deutschland

Wenn Sie nicht sicher sind, wo genau in Deutschland Sie Ihren Urlaub verbringen möchten, haben wir hier einige Routen und Tipps für Sie, die aber längst nicht umfassend sind:

  • Berlin: Die Hauptstadt Deutschlands bietet Ihnen eine Vielzahl an Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Sie können das Brandenburger Tor, den Reichstag, das Schloss Charlottenburg und vieles mehr besichtigen. Die Stadt ist auch bekannt für ihre Festivals und Konzerte. Campingplätze in Berlin gibt es wie Sand am Meer. Die meisten sind aber nicht wirklich schön und die Lage ist auch nicht immer optimal. Wenn Sie einen Campingplatz in Berlin suchen, der wirklich schön ist und eine gute Lage hat, dann sollten Sie sich den Campingplatz Berlin-Mitte anschauen, denn er befindet sich mitten in Berlin und bietet Ihnen alles, was Sie für einen schönen Wohnmobil-Urlaub benötigen. Der Platz liegt direkt an der Spree und bietet Ihnen einen herrlichen Blick auf die Stadt. Sie können hier in aller Ruhe entspannen und die Aussicht genießen.
  • München: München ist die drittgrößte Stadt Deutschlands ist bekannt für ihre Festivals wie das Oktoberfest, die Münchner Opernfestspiele und die Münchner Biennale. Sie können auch die Frauenkirche, das Schloss Nymphenburg und den Englischen Garten besuchen. München bietet für Campingurlaube eine große Auswahl an Möglichkeiten. Die Stadt selbst verfügt über zwei Campingplätze, die sich im Süden der Stadt befinden. Der Campingplatz München-Riem liegt in unmittelbarer Nähe zum Messegelände und ist somit ideal für einen Besuch der verschiedenen Messen in München geeignet. Der Platz bietet 150 Stellplätze für Wohnwagen und Zelte sowie einige Mobilheime an. Die Sanitäranlagen sind modern ausgestattet und es gibt einen Spielplatz für die Kinder. Der Campingplatz München-Trudering ist etwas weiter entfernt vom Zentrum, aber dafür umso ruhiger gelegen. Auf dem Platz stehen 150 Stellplätze für Wohnwagen und Zelte sowie 10 Mobilheime zur Verfügung. Der Campingplatz am Starnberger See liegt inmitten der Natur, aber nur ca. 30 Minuten mit der S-Bahn von München entfernt. Hier können Sie im Freien entspannen oder die Umgebung erkunden – beispielsweise auf dem Rad oder zu Fuß.
  • Frankfurt am Main und Umgebung: Frankfurt am Main ist die größte Stadt in Hessen und liegt im Zentrum der Metropolregion Rhein-Main. Die Stadt bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, wie beispielsweise den Palmengarten, die Alte Oper oder den Römerberg. Auch die Einkaufsmeile Zeil ist ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen und Einheimische. Der Taunus im Rhein-Main Gebiet ist gerade für Camper wie erschaffen. Die schönen Wälder, die sich durch den Taunus ziehen, bieten eine hervorragende Gelegenheit für einen erholsamen Urlaub mit dem Camper. Das Gebiet umfasst etwa 2.000 Quadratkilometer und reicht von der Rhein-Main-Ebene bis zu den höchsten Erhebungen im Nordosten des Taunus. Der Taunus ist bekannt für seine schönen Wanderwege und Radrouten, die durch die Wälder führen.
  • Die schönsten Strände der Ostsee findet man an der Insel Rügen und Usedom. Hier gibt es traumhafte weiße Sandstrände und herrliche Dünenlandschaften. Auch an der Ostseeküste von Polen gibt es schöne Strände, die jedoch nicht so gut besucht sind wie die deutschen Strände. An der Ostsee ist ein Wohnmobilurlaub entspannend und erholsam. Die Ostseeküste bietet zahlreiche Campingplätze, die für Wohnmobilfahrer geeignet sind. Das Angebot an Stellplätzen ist groß, so dass Sie sich für einen Platz entscheiden können, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht. Auf Rügen zum Beispiel gibt es mehrere Stellplätze für Wohnmobile wie zum Beispiel Wohnmobilstellplatz Ostseebad Binz, Wohnmobilstellplatz Ostseebad Sellin, Wohnmobilstellplatz Ostseebad Göhren oder Wohnmobilstellplatz Ostseebad Baabe.

Urlaub mit dem Wohnmobil in Europa

In Europa gibt es unzählige wunderschöne Orte, die Sie mit Ihrem Wohnmobil besuchen können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen eine Auswahl der schönsten Stellplätze für Wohnmobile vor.

  • Amalfi Coast, Italien: Die Amalfiküste ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Europa und bietet atemberaubende Aussichten auf das Meer und die umliegenden Berge. Es gibt zahlreiche Campingplätze entlang der Küste, von denen aus Sie die herrliche Landschaft erkunden können.
  • Riga, Lettland: Riga ist die Hauptstadt von Lettland und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter eine beeindruckende Altstadt mit vielen historischen Gebäuden. Die Stadt ist auch bekannt für ihre vielen Parks und Grünflächen, die sich perfekt für einen Spaziergang an einem sonnigen Tag eignen. Riga bietet auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter die Altstadt mit dem Rigaer Dom, der Rathausplatz und das Freiheitsdenkmal. 
  • Vilnius, Litauen: Vilnius ist die Hauptstadt von Litauen und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter das barocke Schloss, die Kathedrale des Heiligen Stanislaus und das Gebäude der ehemaligen Universität.
  • Tallinn, Estland: Tallinn ist die Hauptstadt von Estland und bietet eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter die mittelalterliche Altstadt mit dem Rathausplatz, der Toomkirik (Dom zu Reval) und die Alexander-Newski-Kathedrale.
  • Barcelona, Spanien: Barcelona ist ein beliebtes Ziel nicht nur für einen Camper-Urlauber. Barcelona bietet viele Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten für die ganze Familie. Einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Barcelona sind der Park Güell, die Casa Milà, die Casa Batlló, das Camp Nou und die Sagrada Família. Es gibt auch zahlreiche Museen in Barcelona, darunter das Museum für moderne Kunst, das Picasso-Museum und das Museum für zeitgenössische Kunst. Für diejenigen, die gerne shoppen gehen, gibt es zahlreiche Einkaufszentren in Barcelona. Eines der beliebtesten ist das La Roca Village Outlet Shopping Centre. Hier findet man Marken wie Armani, Calvin Klein, Diesel und Hugo Boss zu reduzierten Preisen. Campingplätze für das Wohnmobil gibt es in Barcelona viele, aber nur wenige sind geeignet für einen längeren Aufenthalt. Es gibt folgende empfehlenswerte Stellplätze für Ihr Wohnmobil in Barcelona: 1. Barcelona Camping – Caravan Park Barcelona und 2. CamperPark Barcelona.

Wie finde ich eine günstige Versicherung für mein Wohnmobil?

Es gibt einige Möglichkeiten, eine günstige Versicherung für Ihr Wohnmobil zu finden. Zunächst sollten Sie sich an Ihre bestehende Autoversicherung wenden und sehen, ob sie eine Wohnmobilversicherung anbietet. Viele Unternehmen bieten Rabatte für Kunden, die mehrere Fahrzeuge versichern. Alternativ können Sie online nach Wohnmobilversicherungen suchen. Dies ist eine gute Möglichkeit, um verschiedene Angebote zu vergleichen und herauszufinden, welche für Sie am besten geeignet ist.

Wenn Sie ein Wohnmobil von einer Mietstation gemietet haben, ist die Versicherung in der Regel bereits im Preis enthalten. Wenn Sie jedoch ein Wohnmobil mieten, das nicht von einer Mietstation stammt, müssen Sie sich selbst versichern.

Anmieten eines Wohnmobils

Wo kann ich Reisemobile mieten?

Es gibt viele Orte, an denen Sie Reisemobile mieten können. Einige Unternehmen bieten ihre Dienste online und damit örtlich flexibel an, so dass Sie ein Fahrzeug buchen und an flexiblen Orten abholen können. Andere Vermietungsunternehmen vermieten Reisemobile nur an bestimmten Standorten, wo man die Wohnmobile dann abholen und wieder abgeben muss.

Per Smartphone Stellplatz für den Camper finden

Das Smartphone ist für viele Menschen ein unverzichtbares Werkzeug. Das Smartphone ist aber auch ein sehr nützliches Werkzeug, wenn es darum geht, einen Platz für einen Camper zu finden. Es gibt mittlerweile viele Apps, die Ihnen helfen können, den richtigen Stellplatz für Ihr Fahrzeug zu finden. Diese Apps bieten in der Regel eine Karte mit allen Camer-Plätzen in der Umgebung an. Auf dieser Karte können Sie sehen, welche Campingplätze in der Nähe sind und welche Einrichtungen und Ausstattungen diese bieten. Mit Hilfe von Bewertungsportalen wie Google Maps oder Trip Advisor können Sie sich auch einen ersten Eindruck über das Gebiet und den Camp-Angeboten verschaffen.

Worauf achten, wenn man sich einen Wohnmobil-Stellplatz bucht?

Achten Sie darauf, dass der Campingplatz auch die notwendigen Einrichtungen für Ihren Aufenthalt mit dem Wohnmobil bietet. Die meisten Campingplätze haben eine Rezeption und einen Supermarkt, in dem Sie die notwendigen Lebensmittel und Getränke kaufen können. Auch ein Restaurant ist oft vorhanden oder ein Spielplatz, wo sich Ihre Kinder tagsüber aufhalten können und ihnen so nicht langweilig wird.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie immer vorab eine Reservierung für Ihren Wohnwagen oder Ihr Zelt vornehmen. Dies gilt insbesondere für die Ferienzeit, an Feiertagen und an langen Wochenenden.

Die meisten Campingplätze bieten heutzutage Online-Buchungssysteme an, sodass Sie bequem von zu Hause aus buchen können.

Günstig verreisen mit dem Wohnmobil

Wohnmobil-Urlaub scheint auf den ersten Blick günstiger als ein herkömmlicher Urlaub, da die Stellplatz-Kosten meistens geringer sind als Hotelaufenthalte. Allerdings kommen hier die Anmiet- und Unterhaltungskosten des Wohnmobils dazu, sodass die Kosten eines Wohnmobilurlaubs nicht geringer sind.

Die Kosten für die Anmietung eines Wohnmobils in Deutschland betragen durchschnittlich etwa 60 Euro pro Tag bzw. rund 420 Euro pro Woche. Dieser Preis ist jedoch abhängig von der Saison, dem gewünschten Fahrzeugmodell und der Anzahl der Personen, die mitfahren möchten. Dieser Preis ist jedoch abhängig von der Saison, dem gewünschten Fahrzeugmodell und der Anzahl der Personen, die mitfahren möchten.

Stellplatz von günstig bis teuer

Die Kosten von Wohnmobil Stellplätzen sind je nach Saison, Lage und Ausstattung des Stellplatzes sehr unterschiedlich. Die Kosten für einen Stellplatz in Deutschland liegen im Durchschnitt bei 15-25 Euro pro Nacht. In der Hauptsaison können die Preise jedoch auch bis zu 60 Euro pro Nacht betragen.

Die meisten Campingplätze bieten auch eine Stromversorgung für das Wohnmobil an. Diese kostet in der Regel zwischen 5 und 10 Euro pro Tag. Auf den meisten Campingplätzen gibt es auch einen Sanitärbereich, wo Sie Ihr Wohnmobil waschen können. Die Kosten hierfür liegen bei ca. 3 bis 5 Euro pro Stunde.

Eigenes Wohnmobil – macht das aus Kostensicht Sinn?

Die Betriebskosten eines Wohnmobils sind abhängig von vielen Faktoren. Zu den wichtigsten Kostenfaktoren gehören der Preis des Fahrzeugs, die Jahreskilometerleistung und der Kraftstoffverbrauch. Der Preis eines Wohnmobils ist abhängig von seiner Größe, Ausstattung und Marke. Ein kleineres Fahrzeug mit weniger Ausstattung kostet in der Regel weniger als ein größeres Fahrzeug mit mehr Ausstattung. Die Marke des Fahrzeugs spielt auch eine Rolle beim Preis. In der Regel kostet ein Fahrzeug von einer bekannten Marke wie Merzedes oder VW mehr als ein Fahrzeug von einer unbekannteren Marke. Die Jahreskilometerleistung ist die Anzahl der Kilometer, die Sie mit Ihrem Wohnmobil pro Jahr fahren. Die Kilometerleistung ist ein wichtiger Faktor, der die Kosten des Wohnmobils beeinflusst. Die meisten Fahrer möchten ihre Wohnmobile nur im Sommer benutzen, aber es gibt auch viele, die das ganze Jahr über fahren.

Spartipps fürs Campen

Ein Spartipp fürs Campen ist, einen Zeltplatz etwas außerhalb von Stadtzentren zu finden. Hier sind die Stellplatz-Gebühren in der Regel weitaus geringer als in Stadtnähe. Allerdings muss man dann mit höheren Anfahrtskosten zum Zentrum rechnen und diese einkalkulieren.

Ein weiterer Spartipp für einen Wohnmobil-Urlaub ist die Nutzung von kostenlosen Stellplätzen. Diese sind meist am Rand von Ortschaften und an Autobahnraststätten zu finden. Einige Plätze bieten auch eine Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten an.

Wohnmobil vs. Wohnwagen – was eignet sich besser fürs Campen?

Ein Wohnwagen ist ein fahrbarer Untersatz, der in der Regel mit einem PKW gezogen wird und in dem man während eines Urlaubs campen kann. Wohnwagen haben in der Regel eine Küche, ein Badezimmer und Schlafgelegenheiten für bis zu sechs Personen. Damit sind Wohnwagen meistens geräumiger als Wohnmobile. Zudem ist es in vielen Ländern erlaubt, den Wagen an Stellplätzen hinzustellen und das Auto zu benutzen, um in die Umgebung zu fahren. So kann man beispielsweise in den Bergen wandern oder am Strand spazieren gehen und ist mit dem kleineren Fahrzeug sehr flexibel.

Die Fahreigenschaften eines Wohnmobils im Gegensatz zu einem PKW mit Wohnwagen sind allerdings sehr viel besser. Wohnmobile sind in der Regel wendiger und leichter zu fahren als Wohnwagen. Sie sind auch besser geeignet, um auf unebenem Gelände oder in engen Straßen zu manövrieren. Moderne Wohnmobile fahren sich ebenso einfach wie PKWs, man muss nur eben die größeren Ausmaße berücksichtigen.

Frank Schuster
WRITTEN BY

Frank Schuster

Frank Schuster ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet in einem Reisebüro in Münster. Sein Steckenpferd ist die Ostsee, denn hier ist er auch privat regelmäßig unterwegs. Deshalb verantwortet Frank bei Travelnet-Online vor allem den Ost- und Nordsee Bereich und bringt sich mit vielen nützlichen Reisetipps bei uns ein.