Yosemite Nationalpark – Park der Superlative

56
Yosemite

Eines der beliebtesten und schönsten Ausflugziele in Kalifornien ist der Yosemite-Nationalpark. Der Park ist etwa 300 km östlich von San Francisco entfernt. Er liegt im westlichen Teil der Sierra Nevada. Damit liegt der Park im östlichen Teil Kaliforniens, relativ weit von der nächsten Großstadt entfernt. So liegt San Francisco etwa 280 km westlich, Las Vegas liegt ca. 600 km südöstlich und Los Angeles 450 km südwestlich. Wenn Sie den Park von einer der oben genannten Städte aus erkunden möchten, empfiehlt es sich eine Übernachtung in Mariposa oder Fresno einzuplanen. Mehrere Straßen führen ins Yosemite Valley, von San Francisco aus nehmen Sie den Highway 120, der Sie direkt in den Park führt. Von Los Angeles oder Fresno können Sie den Highway 41 nutzen und von Mariposa den Highway 140.

Der Yosemite-Nationalpark ist eine außergewöhnliche Naturschönheit. Deshalb wurde er 1984 zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt. Für seine Besucher bietet er außergewöhnliche Anblicke. Durch seine Höhenlage von 600 bis über 4.000 Metern in den Bergen gibt es eine große Artenvielfalt in den unterschiedlichsten Lebensräumen. Besonders beeindruckend sind die Sequoias, also Riesen-Mammutbäume, die schroffen Felswände, zahlreiche Wasserfälle und kristallklare Bäche. Hier finden sich 37 verschiedene Baumarten. Darunter jahrtausendealte Riesen-Mammutbäume, die vor allem in drei Hainen wachsen. Aber es gibt noch ungefähr 1.400 weitere Pflanzenarten. Wer Glück hat, kann Schwarzbären, Kojoten, Marder, Maultierhirsche, Pumas, Pfeifhasen, Sierra Nevada Dickhorn-Schafe, Rotluchse, Schildkröten, Diademhäher und viele viele Tierarten mehr sehen. Vorsicht: Es gibt neben anderen Schlangenarten auch Klapperschlangen.

Besondere Sehenswürdigkeiten sind etwa der El Capitan, ein rund 2300m hoher Granitfelsen. Es ist allerdings möglich, dass man nur in Schlange auf den Berg gehen kann, da der Ansturm von Touristen so groß ist. Der Glacier Point scheint mit 980m über dem Tal zu schweben, während der Half Dome mit 2695 Metern ehrfurchtgebietend selbst auf die Täler herabzusehen scheint. Der Half Dome ist zur Hälfte von Gletschern überlagert.

Für Autofahrer empfiehlt sich die Tioga Pass Straße, die im Norden des Yosemite-Nationalparks liegt. Die Straße führt ins Hochland der Sierra Nevadas und überwindet viele Höhenmeter über die Tuolumne Meadows, den Tenaya Lake bis zum Tioga Pass selbst und weiter zum Osteingang des Parks. Die Straße ist nur im Sommer befahrbar, von November bis Mai sind sie gesperrt, abhängig von der Schneelage. 

Die Yosemite Falls sind der höchste Wasserfall der USA. Sie können bis unter den Wasserfall wandern, allerdings sollten Sie für diesen Pfad eine gute Regenkleidung tragen, ansonsten wird ihre Kleidung komplett durchnässt. Wenn Sie dem Rundweg (Straße) durch das Tal folgen, haben Sie mehrmals die Gelegenheit in Scenic Points einen Fotostopp einzulegen. Unweit vom Bridalveil Wasserfall bietet sich die Gelegenheit den 2307m hohen El Capitan zu fotografieren, einem Granitfelsen der durch eine 1000 m hohe Steilwand ein Eldorado für Bergsteiger und Kletterer ist. Im Herbst sind die Wasserfälle allerdings immer wieder ausgetrocknet.

Ähnlich kann es Besuchern beim Mirror Lake gehen, die den wunderschönen Bergsee besichtigen wollen, in dem sich die umliegenden Gipfel spiegeln. Der Mirror Lake kann auch austrocknen. Vernan Falls und Nevada Falls sind ebenfalls bekannte Ausflugsziele. Vom Tunnelview Overlook ist immer wieder zu hören, dass er die meist fotografierte Aussicht der Welt ist. In diesem Fall irrt sich die Mehrheit nicht. Der Anblick über die Täler und die Gebirgszüge ist atemberaubend.

Touren und Erlebnisse im Yosemite Nationalpark

Konkrete Wanderrouten im Yosemite Nationalpark

Im Yosemite Valley gibt es einige Rundwanderwege die zum spazieren gehen und wandern einladen. Sie haben verschiedene Schwierigkeitsgrade. So wird gewährleistet das für den einfachen Spaziergänger bis zum geübten Wanderer oder auch Bergkletterer etwas dabei ist.

Im Visitor Center finden Sie Toiletten und Restaurants. Außerdem können Sie im Souvenir-Shop noch Landkarten und Mitbringsel einkaufen. Ein weiters Highlight ist der mit 2693m hohen Half Dome, den geübte Wanderer oder Bergsteiger auch zu Fuß erreichen können. Nicht zu vergessen sind auch die Yosemite Falls. Sie bestehen aus dem Upper und den Lower Falls, wobei der Lower Fall bequem mit einem kleinen Spaziergang erreichbar ist. Er ist nur 700m von der Straße die durch das Yosemite Valley führt entfernt.

Falls Sie das Tal auf dem Highway 41 in Richtung Fresno verlassen, kommen Sie am so genannten Tunnel View vorbei. Hier haben Sie nochmals einen einmaligen Blick auf das Yosemite Valley, inklusive den Half Dome und den Bridalveil Wasserfall. In den Sommermonaten können Sie die Glacier Point Road entlang fahren um das Valley von oben zu betrachten.

Der Haken am Yosemite-Nationalpark ist, dass er sehr überlaufen ist. Jährlich besuchen etwa vier Millionen Menschen den Park. Das heißt, eine Reise sollte sorgfältig geplant werden. In der Hochsaison sind die Camping-Plätze im Park sowie die Hotels über Monate hinweg ausgebucht. Die Preise sind dementsprechend. Auch beim Betreten des Parks sollte man sich überlegen, welchen Eingang man benutzt. Der Südeingang ist besonders überlaufen.

Im Yosemite Nationalpark gibt es giftige Schlangen, Spinnen, Puma und Bären. Aus diesem Grund ist festes Schuhwerk ratsam. Zudem sollten Sie keine Lebensmittel über Nacht im Auto lassen. Für Camper gibt es abschließbare Boxen in denen Lebensmittel aufbewahrt werden können. Bären können Lebensmittel über mehrere Kilometer Entfernung riechen. Besucher können im Visitor Center Touren durch den Nationalpark reservieren.

Für den Park sind Eintrittsgebühren zu zahlen. Für Wanderungen werden außerdem wilderness permits, Erlaubnisscheine benötigt. Es empfiehlt sich, sich an die Ratschläge der Ranger, was bärensichere Verpackungen und Feuermachen betrifft, zu halten. 

Eintrittspreise Yosemite National Park
Auto Privat = 30 USD ( bis zu 15 Personen )
Motorräder = 20 USD
Fußgänger =15 USD

Temperaturen im Yosemite Nationalpark

%Tagestemperatur ØNachttemperatur Ø
Januar9° C-4° C
Februar13° C-3° C
März15° C0° C
April19° C6° C
Mai23° C9° C
Juni28° C13° C
Juli30° C16° C
August32° C16° C
September30° C12° C
Oktober22° C5° C
November14° C0° C
Dezember9° C-3° C

Karte des Yosemite National Park

Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.