USA

Kalifornien – California Dreamin’

3982

Kalifornien ist nicht einfach ein Bundesstaat der USA. Kalifornien ist viel mehr. Nicht nur die Einheimischen wurden und werden von Kalifornien angezogen, verzaubert oder „verschlungen“. Touristen geht es nicht anders. Das auch nicht erst seit jüngerer Zeit. Schon Charles Dudley Warner schrieb im 19. Jahrhundert: „Hier ist unser Mittelmeer. Hier ist unser Italien!“ Das ist zwar ein Stück weit ein Klischee, was Warner schreibt. Doch es liegt auch viel Wahrheit darin.

Der Faszination der Landschaft kann man nur schwer entkommen. Hier kann man auf einer Straße den Duft des Meeres riechen. Einige Meilen weiter kommt der Geruch nach Pinien, Kiefern, grünen Akazien, alten Wäldern, Rhododendron oder von blühenden Kakteen, saftigen Weintrauben oder frischen Mangos und Orangen dazu. Und doch ist Kalifornien noch immer mehr.

Es ist ein Land der Extreme und der Gegensätze. Neben schroffen Klippen gibt es die Nationalparks mit hohen, steilen Gipfeln, Canyons, das Death Valley, wunderschöne Skigebiete, Geysire, das Napa Valley mit seinen riesigen Weinbaugebieten. Mit die schönsten Nationalparks der Welt wie der Yosemite-Nationalpark, die Sequoia- und Kings Canyon-Nationalparks, aber auch Naturwunder wie die Lava BedsLake Tahoe oder das Death Valley.

Es gibt mit die größten Städte von Kalifornien, wie etwa Los AngelesSan Diego oder San Francisco. Außerdem finden sich Sehenswürdigkeiten wie Hollywood mit seinen Studios, das Silicon Valley, die Gefängnisinsel Alcatraz, die Golden Gate Brücke, aber auch Geisterstädte wie Bodie oder Mineral King. Dazu kommen zahlreiche ungewöhnliche Strände, die Berge der Sierra Nevada, die Wüsten oder die Felder und Plantagen des „Obstgürtels der USA“. Kalifornien ist einzigartig.

So wie auch seine Menschen. Sie sind ein besonderer Schlag, diese Kalifornier. Hier mischen sich indianische, europäische, hispanische, mexikanische, afro-amerikanischen, afrikanische und asiatische Einflüssen. Entsprechend bunt und vielfältig ist das Leben vor Ort. Entsprechend vielseitig ist die Kultur Kaliforniens.

Wir entführen Sie mit diesem Reiseführer in das faszinierende Kalifornien und wünschen Ihnen viel Freude.

Die tollsten Touren in Kalifornien

Land und Leute von Kalifornien

Geografie

KriteriumBeschreibung
LageKalifornien liegt an der Westküste der USA. Im Norden grenzt es an Oregon, im Osten an Nevada und im Süden an Arizona. Die Küste von Kalifornien liegt am pazifischen Ozean.
KlimaDas Klima von Kalifornien unterscheidet sich stark von Region von Region. Mit dem Death Valley befindet sich eine der trockensten und heißesten Regionen der Erde in dem Bundesstaat. Gleichzeitig gibt es hier das große Gebirge Sierra Nevada in dem man im Sommer mit hohen Temperaturen und im Winter mit extremen Schneefällen rechnen muss. Entlang der Küsten von Kalifornien ist das Wetter etwas ausgeglichener, da hier der Einfluss des Pazifiks und damit ozeanisches Klima vorherrscht.
Flora & FaunaDie Flora und Fauna Kaliforniens ist besonders vielfältig. Der Bundesstaat an der Westküste ist einer der artenreichsten der USA. Hierzu tragen auch besonders die vielen verschiedenen Regionen bei, die eine Vielzahl an unterschiedlichen Lebensräumen bieten. Von den kalten Bergen im Norden, über die Küsten bis hin zu den Bergen der Sierra Nevada und den heißen Wüsten im Osten des Landes findet man überall neue Tiere und Pflanzen. Berühmt ist Kalifornien besonders für seine Bestände an Mammutbäumen, die in mehreren Nationalparks geschützt sind und unter denen man einige der ältesten Bäume der Welt findet.
GebirgeIn Kalifornien gibt es mehrere große Gebirge. Im Norden des Landes findet man mit den Kaskaden teilweise vulkanische Gebirge und einige weitere Bergketten, die sich in Oregon fortsetzen. Im Süden findet man unter anderem das San Jacinto Gebirge. Das berühmteste Gebirge ist aber die Sierra Nevada im Osten des Bundesstaates. Es erstreckt sich über mehrere hundert Kilometer, verfügt über mehrere Nationalparks und bietet einige der höchsten Gipfel der USA.
 

Menschen

KriteriumBeschreibung
BevölkerungKalifornien hat etwa 38 Millionen Einwohner. Damit ist Kalifornien mit weitem Vorsprung der bevölkerungsreichste Bundesstaat der USA.
GemeindenKalifornien ist in 58 Counties aufgeteilt. Das bevölkerungsreichste County ist Los Angeles County, das alleine schon mehr Einwohner hat als fast alle Bundesstaaten der USA.
MigrationBis 2006 sind relativ viele Einwohner Kaliforniens in andere Staaten ausgewandert. Dies hat aber nach der Finanzkrise deutlich nachgelassen. In Kalifornien gibt es außerdem jedes Jahr einen relativ großen Anteil an legalen und illegalen Einwanderern, die vor allem aus Mexiko stammen.
SprachenDie Hauptsprache in Kalifornien ist Englisch. Allerdings sprechen fast ein Viertel der Einwohner Kaliforniens auch Spanisch.
ReligionIn etwa ein Drittel der Einwohner Kaliforniens ist Katholisch. Ein weiteres Drittel sind Protestanten. Der Großteil der restlichen Einwohner lässt sich keiner Religion zuordnen.

Regierung

KriteriumBeschreibung
Offizieller NameCalifornia, Spitzname: The Golden State
StatusBundesstaat der Vereinigten Staaten
GouverneurJerry Brown
HymneI Love You, California

Wirtschaft

KriteriumBeschreibung
WirtschaftszweigeIn Kalifornien sind sowohl Tourismus als auch die Landwirtschaft sehr wichtig. Aber auch viele andere Industrien haben ihren Sitz in dem Bundesstaat und tragen alle dazu bei, dass der Staat Kalifornien allein einen großen Anteil an der Weltwirtschaft hat. Natürlich sind auch die Unterhaltungsindustrie – besonders in Los Angeles – und das Silicon Valley sehr wichtig.
TourismusTourismus hat einen wichtigen Anteil an der Wirtschaft des Bundesstaates. Das liegt besonders an den großen Nationalparks Kaliforniens und Sehenswürdigkeiten wie Hollywood.
Pro-Kopf-EinkommenCirca 50.000 US Dollar

Sehenswürdigkeiten in Kalifornien

In Kalifornien gibt es viel zu sehen. Der amerikanische Bundesstaat an der Westküste ist die Heimat vieler großer Sehenswürdigkeiten der USA. Besonders die einzigartige Natur des Bundesstaates hat schon viele Besucher sprachlos gemacht und von vielen hat man schon das eine oder andere Mal gehört. Hier gibt es zum Beispiel die schier endlose einsame Felsküste Big Sur, das berüchtigte und weltweit bekannte Tal des Todes und die unendliche Gebirgslandschaft der Sierra Nevada.

Aber es gibt auch Sehenswürdigkeiten, die außerhalb der USA weniger bekannt sind ohne dadurch auch nur im geringsten weniger beeindruckend zu sein. Hierzu zählt zum Beispiel das Giant Sequoia National Monument – der geschützte Lebensraum der amerikanischen Riesenmammutbäume. Diese Bäume sind schon allein durch ihre Größe beeindruckend, und auch das Erlebnis unter einem mehrere tausend Jahre alten Baum gestanden zu haben ist wohl einzigartig. Weitere Mammutbäume findet man an der Küste Kaliforniens im Muir Woods National Monument.
Überall in Kalifornien trifft man auf kleine und große Naturparks und in vielen findet man einzigartige Landschaftsformen und eine atemberaubende Natur. Der Mono Lake aus dem Kalksteinsäulen emporragen, die Felsspitzen des Pinnacles National Monument und die natürlichen sechseckigen Basaltsäulen des Devils Postpile Monuments – alles ist einen Besuch wert, so dass man sich nie langweilt, sondern eher das Problem hat sich entscheiden zu müssen was man zuerst besuchen soll.

In Kalifornien liegt auch San Francisco, das alleine schon genug Sehenswürdigkeiten hat um einen Besuch die Reise wert zu machen. Hier gibt es auf einer kleinen Insel in der Bucht von San Francisco das Gefängnis Alcatraz, und nicht weit davon entfernt das Wahrzeichen der Stadt die Golden Gate Bridge.

In Kalifornien gibt es aber auch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die außerhalb der USA nicht so bekannt sind. Hierzu zählt zum Beispiel die Geisterstadt Bodie, die vor nur 100 Jahren noch die drittgrößte Stadt in Kalifornien war und heute komplett menschenleer ist. Die berühmteste Sehenswürdigkeit Kaliforniens ist aber wohl Hollywood in Los Angeles. Dem Zauber dieses berühmten Stadtteils kann sich wohl kaum jemand entziehen. In Hollywood gibt es viele interessante Orte und Museen, die es sich zu besuchen lohnt.

Kalifornien Themen von A bis Z

Sport in Kalifornien – Mekka der Körperkultur

Egal ob man im Urlaub auf Sport nicht verzichten will, neue Sporterfahrungen sucht oder nur um Sport zu machen in den Urlaub fährt, Kalifornien ist wahrscheinlich das ideale Ziel. An Landschaften gibt es hier praktisch alles, was man sich wünschen kann und an jeder Ecke gibt es die Möglichkeit die Natur sportlich zu erkunden.

Die goldenen Sandstrände des Bundesstaates eignen sich oft für das Surfen in allen Schwierigkeitsstufen und hier gibt es auch einige der beliebtesten Surfstrände der Welt. Überall in Kalifornien findet man Nationalparks und unberührte Natur, die sich perfekt zum Wandern und Mountainbike fahren eignet. Der Yosemite Nationalpark ist weltberühmt für die Schönheit seiner Natur. Dementsprechend gut besucht ist der Park natürlich auch, was aber dem Spaß beim Wandern und Mountainbiken zwischen den Wasserfällen und Felsen des Parks kaum einen Abbruch tut.

Auf den vielen Flüssen in Kalifornien gibt es die Möglichkeit das Wildwasser Rafting einmal auszuprobieren oder auch – auf entsprechend ruhigeren Flüssen – gemütlich vor sich hin zu paddeln. Die Sierra Nevada lockt mit ihren unzugänglichen Bergen und im Redwood National Monument führen Wanderwege die Besucher durch einen Wald aus gigantischen Mammutbäumen, die viele hundert Jahre alt sind.

Hier in Kalifornien gibt es für jeden Sportler etwas. Die Spanne reicht hierbei von einem längeren Spaziergang entlang der kalifornischen Küste bis hin zu einem 217 Kilometer langem Lauf durch das berüchtigte Tal des Todes (dem heißesten und trockensten Ort der Welt) beim Badwater Ultramarathon – dem wahrscheinlich härtesten Rennen der Welt. Überhaupt hat sich in Kalifornien eine Sportkultur entwickelt, die für jeden, besonders aber auch für Extremsportler, etwas zu bieten hat. Es werden hier auch immer wieder neue Sportarten entwickelt, so dass nie Langeweile aufkommt. Denn trotz allem steht in Kalifornien immer der Spaß am Sport an allererster Stelle, so dass das Austesten der endlosen Sportmöglichkeiten niemals ein Muss aber immer ein Erlebnis ist.

Freizeitparks in Kalifornien

Sea World San Diego

Durch eine Reihe von Tiershows mit Delfinen und Walen ist Sea World weltweit bekannt geworden. Zu den Hauptattraktionen gehört die Sea Lions LIVE oder auch Dolphin Encounter, in der Delfine im Mittelpunkt der Show stehen. Außerdem bieten “Journey To Atlantis” und “Shipwreck Rapids” jede Menge Spaß und Abenteuer.

Touren:

Adresse:
500 Sea World Drive, San Diego, CA
Tickets online buchen

Universal Studios, L.A.

Ein Highlight in Los Angeles sind die Universal Studios, wo es viele Attraktionen für Erwachsene und vor allem auch für Kinder zu entdecken gibt. Dazu gehören die Revenge of the MummySM bei der Szenen aus dem gleichnamigen Film mit einem Achterbahnabenteuer verbunden wurden. Einfach Empfehlenswert! Des Weiteren gibt es Shrek 4 D, The Simpsons Ride™, WaterWorld®, The Wizarding World of Harry Potter™, Transformers™-The Ride-3D und vieles mehr. Zudem wollen wir Jurassic Park® The Ride nicht vergessen, die atemberaubende Wildwasserfahrt führt den Besucher durch die Schauplätze des gleichnamigen Films mit rasantem Ende. Ein unvergessliches Erlebnis für Groß und Klein.

Besuchen Sie die Universal Studios und genießen Sie einen Tag mit viel Aktion und Abenteuer für die ganze Familie.

Touren:

Adresse:
100 Universal City Plaza, Universal City, CA 91608

Disneyland Resort Anaheim

Das Disneyland Resort in Anaheim gehört zu den beliebtesten Freizeitparks der Stadt und zählt zu den meist besuchten Freizeitkomplexen weltweit. Es wurde im Jahr 1955 eröffnet und gehört wie das Resort in Florida zur Walt Disney Company. Der Park ist in verschiedene Bereiche unterteilt um somit eine bessere Orientierung für den Besucher zu ermöglichen. Zu den einzelnen Abschnitten gehören Main Street, U.S.A., Tomorrowland, Fantasy-land, Mickey’s Toontown, Frontierland, Critter Country sowie New Orleans Square. Es gibt dort eine Vielzahl an unterschiedlichen Abenteuern für die Besucher zu erleben. Einige möchten wir Ihnen nahe legen. Da wäre zum einen die Big Thunder Mountain Railroad, eine Achterbahn die sich durch eine alte Bergbaumine schlängelt oder Hyper-Space Mountain, eine weiterer Rollercoaster mit Weltraumfeeling. Nicht zu vergessen die Show Pirates of the Caribbean oder das Indiana Jones™ Adventure, wobei Sie auf den Spuren des gleichnamigen Spielfilmhelden wandeln und ein rasantes Abenteuer bestehen müssen.

Disneyland California Adventure Park ist ein weiterer Park der Disney Company der ähnlich wie das Disneyland Resort in verschiedene Themenbereiche unterteilt ist. Zu den Hauptattraktionen des Parks gehören California Screamin (rasante Achterbahn), Grizzly River Run (Wildwasserrafting) oder The Twilight Zone Tower of Terror™, ein Abenteuer das Sie nicht verpassen sollten. Die beiden Freizeitparks liegen nebeneinander und sind somit über die gleiche Adresse erreichbar.

Adresse:
1313 Disneyland Drive, Anaheim, California

Knott`s Berry Farm

Hierbei handelt es sich um einen weiteren Themen und Abenteuerpark mit atem- beraubenden Achterbahnen, Wildwasserrutschen und vielem mehr. Zu den größten Attraktionen gehört wohl der XCELERATOR, eine Hochgeschwindigkeitsachter- bahn, die innerhalb von 2,3 Sekunden auf 130 km/h beschleunigt wird und ihren Passagieren viel Spass und Airtime bietet. Ein weiteres Highlight ist die Ghost Rider, eine der längsten und höchsten Holzachterbahnen der Welt. Es wirken stellenweise Kräfte von über 3 G auf die Passagiere, die ihre helle Freude an der Bahn haben. Der Park besitzt aber auch noch eine Vielzahl von weiteren Attraktionen, die Sie bei einem Besuch selbst entdecken können.

Adresse:
8039 Beach Boulevard, Buena Park, CA

Six Flags Magic Mountain

liegt eine gute halbe Stunde nördlich von Los Angeles und ist wohl der ultimative Park für alle die Achterbahnen lieben. Zu den Top Attraktionen gehören BATMAN The Ride, Goliath, Scream, Tatsu, X2 oder auch der The Riddler’s Revenge Roller Coaster. Außerdem gibt es auch noch viele Highlights, die für die Kleinsten jede Menge Spaß bieten. Dazu zählen Roaring Rapids, ein Wildwasserabenteuer oder der Canyon Blaster, eine kleine Familienachterbahn. Uneingeschränkt empfehlenswert!

Adresse:
26101 Magic Mountain Pkwy, Valencia

Legoland California

Das Legoland Kalifornien liegt eine knappe Stunde nördlich von San Diego im Ort Carlsbad. Dieser Freizeitpark ist aber auch von Los Angeles aus in 1h 30Min. zu erreichen. Der vor allem für Kinder interessante Park bietet für die Kleinen jede Menge Spaß und Abwechslung. Mit Dinosaurier, Piraten und dem Abenteuerland inklusive Achterbahnen, Karussells und Spielplätzen ist er der ideale Park für Kinder jeden Alters. Neben dem eigentlichen Legoland Park gibt es noch das Sea Life Aquarium und den Legoland Wasserpark zu entdecken.

Touren:

Adresse:
1 Legoland Dr. Carlsbad

Geschichte von Kalifornien

JahrEreignis
Vor 10-15.000 JahrenErste Besiedlung durch Indianer: Bis zu 30 verschiedene Gruppen oder Stämme siedelten auf dem Gebiet des heutigen Kaliforniens. Sechs verschiedene Sprachgruppen entwickelten sich. Wahrscheinlich lebten beim ersten Kontakt mit Europäern cirka 300.000 Indianer in Kalifornien.
16. Jahrhundert n. Chr.Die Zeit der europäischen Entdecker beginnt.
1533Hernan Cortes unternimmt im Auftrag des Gouverneurs von Neuspanien Nuno Beltran de Guzman eine erste Expedition nach Kalifornien. Guzman erteilt den Auftrag, die sieben Städte von Cibola zu finden. Die spanischen Eroberer vermuten dort unglaubliche Schätze. Sie hofften auf Straßen, die mit Gold und Silber gepflastert sind und Städte, die von Amazonen-Kriegerinnen besiedelt werden. Cortes entdeckt auf dieser Suche vermutlich die Bucht von La Paz.
1535Cortes erhebt für die spanische Krone den Anspruch auf das „Santa Cruz Island“ (die Halbinsel Niederkalifornien, der Baja California in Mexiko). Kalifornien war damals Teil des Vizekönigreichs Neuspanien.
28.09.1542Juan Rodriguez Cabrillo geht in der Bucht von San Diego an Land. Er nimmt Kalifornien für Spanien in Besitz. Damals glaubte man noch, Kalifornien sei eine Insel. Ende des 17. Jahrhunderts: Das spanische Königshaus beschließt die Besiedlung Kaliforniens. Die Jesuiten werden damit beauftragt. Sie erhalten nicht nur die geistige Autorität, sondern auch die weltliche. Die spanische Armee untersteht ihnen auch. Nur der König steht über ihnen.
1697Der Missionar Juan Maria de Salvatierra errichtet die erste dauerhafte Missionsstation. Sie wurde in Baja California Sur errichtet, dem heutigen Mexiko.
Bis 1767Es gibt 15 Missionsstationen der Jesuiten im historischen Kalifornien (heutiges Mexiko und Bundesstaat Kalifornien). Die Missionare christianisieren die einheimische Bevölkerung. Die indianischen Gebiete werden erobert.
1767Karl III, der König von Spanien verbietet die Jesuiten. Diese werden aus dem Vizekönigreich Neuspanien ausgewiesen. Die Franziskaner nehmen ihren Platz ein.
Ende des 18. JahrhundertsDie ersten dauerhaften Siedlungen in Alta California entstehen: Englische und russische Trapper und Abenteurer kommen immer zahlreicher in das Gebiet des heutigen Kalifornien. Spanien beginnt als Reaktion darauf, die Anzahl der Missionsstationen zu erhöhen. Diese werden mit Soldaten verstärkt. Die Franziskaner bringen nicht nur den christlichen Glauben vermehrt nach Kalifornien. Mit ihnen kommt auch eine europäische Land- und Viehwirtschaft und Wissenschaft. Die Missionsstationen werden größer. Sie werden zu Ranchos erweitert. Aus diesen Ranchos entstehen nach und nach die ersten Städte.
1819Durch den Adams-Onis-Vertrag wird als Nordgrenze Kaliforniens der 42. Breitengrad bestimmt.
1812Russische Jäger errichten eine Handelsstation bei Fort Ross in der Bodega Bay bei San Francisco. Sie versuchen eine eigene Kolonie zu errichten. 
1821Mexiko wird unabhängig. Kalifornien wird mexikanische Provinz.
1820-1830er JahreMehrere Aufstände gegen die mexikanischen Gouverneure und kurzzeitige Ausrufung der Unabhängigkeit Kaliforniens. Verschiedene große amerikanische Siedlertrecks machen sich auf den Weg nach Kalifornien.
13. Mai 1846Die USA erklären Mexiko den Krieg. Die Junta von Monterey will Kalifornien von Mexiko zu trennen und will neutral bleiben. Captain John C. Fremont erobert Santa Barbara. Durch den Vertrag von Cahuenga beendet er den Krieg für Oberkalifornien.
14. Juni 1846Amerikanische Siedler besetzen die Garnison von Sonoma. Sie lassen die Bären-Fahne der Republik Kalifornien wehen.
1847Mexiko verliert den Krieg. Es muss große Gebiete an die USA abtreten. Kalifornien wird amerikanisch. Es wird vorerst vom US-Militär verwaltet. 
Ab 1848Der Goldrausch in Kalifornien beginnt. Einwanderungswellen von Goldsuchern überfluten den Staat. Als Folge davon wird ein großer Teil der kalifornischen Indianer vertrieben oder umgebracht. 
09. September 1850Kalifornien wird der 31. Bundesstaat der USA. Sacramento wird Hauptstadt.
1861-1865Kalifornien war nur ein Randschauplatz des amerikanischen Bürgerkriegs. Nur die Soldaten der California Column, Freiwillige auf Seiten der Nordstaaten, kämpften in Arizona und New Mexico gegen die Konföderierten und verjagten diese.
19.-20. JahrhundertDurch den Beginn des transkontinentalen Eisenbahnbaus werden sehr viele Arbeiter gebraucht. Viele Chinesen kommen nach Kalifornien. Es kommt zu Konflikten mit den anderen Siedlern. Chinesen durften lange Zeit nur noch in bestimmten Stadtteilen, wie den Chinatowns, wohnen. Zahlreiche weitere Gesetze sollten ihnen die Ansiedlung erschweren. Zahlreiche, teils blutig niedergeschlagene Streiks sind die Folge verschiedener Wirtschaftskrisen. Ende des 19. Jahrhunderts werden erste Film-Firmen wie Metro-Goldwyn-Mayer, Universal Pictures, Warner Brothers gegründet. Sie siedeln sich bei Hollywood bei Los Angeles an.
18. April 1906Erdbeben in San Francisco.
1920er JahreErste Ölfunde in Kalifornien.
1939-1945Der zweite Weltkrieg hat Kalifornien unmittelbar betroffen. Ausgangspunkt des Kriegs im Pazifik gegen Japan waren die Häfen und Marinebasen des Bundesstaates. Die Flugzeugfabriken und Luftwaffenstützpunkte waren ebenfalls äußerst kriegswichtig. Die Flugzeugfabriken und Werften ziehen viele Arbeiter an. Viele Schwarze beginnen sich in Kalifornien anzusiedeln.
Nach 1945Nach dem Krieg steigt die Bevölkerungszahl nach und nach bis auf über 20 Millionen an. Durch den technischen Fortschritt entsteht nach und nach eine boomende (Hoch-) Technologiebranche. Erst führt der Transistor, danach der Computer und ab den 1980er Jahren der Personal Computer zu diesem Boom. Durch die Gründung des Stanford Industrial Parks, wo die Universität Stanford Forschung und Industrie ansiedelte, entstand in der San Francisco Bay Area nach und nach das heutige Silicon Valley. Heute gehören zu den bekanntesten Firmen im Silicon Valley Apple, Google, Intel, Yahoo oder etwa Hewlett-Packard.
1965In Watts, einem Stadtteil von Los Angeles, kommt es zu schweren Rassen-Unruhen. Über 1000 Menschen werden verletzt. Es gibt 34 Tote.
Die 1960er und 1970er JahreDer Widerstand gegen den Vietnam-Krieg führt zu vielen Demonstrationen. An der Universität Berkeley wird bei einer Demonstration ein Mensch getötet. Hunderte Demonstranten werden verletzt. Die Surf- und die Hippie-Bewegungen entstehen. In Kalifornien blühen sie auf. Der „Summer of Love“ beginnt in San Francisco und verbreitet sich von dort aus.
Um 2000Es herrscht Energiekrise in Kalifornien. Durch die teilweise Privatisierung von Elektrizität kommt es zum einen zu hohen Preisen und zum anderen zu größeren Strompannen. Bis 2003 wird deshalb der Ausnahmezustand ausgerufen.
Ab 2003Der ehemalige Schauspieler Arnold Schwarzenegger wird Gouverneur von Kalifornien. Schwarzenegger kämpft in seiner Amtszeit vehement gegen Klimaveränderungen, die den Bundesstaat besonders betreffen. Kalifornien beschließt den Global Warming Solutions Act und beteiligt sich an der Gründung der Western Climate Initiative. Die Klima-Politik geht hier viel weiter als im Rest der USA. Andere schwerwiegende Probleme fallen in die Amtszeit Arnold Schwarzeneggers. Große Waldbrände, der stärker werdende Smog und vor allem die Folgen der verheerenden Wirtschaftskrise der letzten Jahre schaffen große Probleme in Kalifornien.
Seit 2011Jerry Brown ist Gouverneur von Kalifornien.
Stefanie Berger
WRITTEN BY

Stefanie Berger

Stefanie Berger verantwortet den USA Bereich bei Travelnet-Online. Stefanie hat in Kalifornien studiert und ist seit vielen Jahren echter USA-Fan. Zudem hat sie einen Amerikaner geheiratet und lebt in San Diego, Kalifornien. Travelnet-Online ist sehr froh, dass Stefanie den Bereich USA mit Leben füllt.